Donnerstag, 9. August 2012

Kommt es bald zu Massenverhaftungen?

Nein, nein, nicht wie du, mein lieber Freund, nun glauben wirst, dass man obskure und verdächtige Objekte, sogenannte Systemfeinde und Kollaborateure verhaften möchte ... obwohl, solche Überlegungen und Planszenarien liegen schon seit einiger Zeit auf.

Mein heutiger Artikel geht in eine andere Richtung. Glaubt man, bei den sogenannten Eliten und ihren Schergen ist nur alles eitel Wonne und es wird die Übernahme der gesamten Welt im Rahmen der New World Order abgewartet? Im Gegenteil, es scheint, wenn man diverse kontroverse News und Diskussionen im Internet verfolgt, eine enorme Gegenmaschinerie, dass eine Opposition zu den herrschenden Eliten aufgebaut wird.

Nicht jeder, der in Geheimdiensten, Militär, regierungsnahen Organisationen, Banken und Konzernen ist so skrupellos, unmoralisch, machtgeil und kriminell veranlagt, wie die meisten Vertreter der sogenannten Eliten. Und so scheint etwas in Bewegung gekommen zu sein, das zumindest ein wenig Aufrichtigkeit, Gerechtigkeitssinn, Moral, soziales Gewissen und Charakter verlangt. Auch wenn man es kaum glauben kann, aus diesem ihren ureigenen elitären Umfeld erwächst ihnen die grösste Gefahr.

Sie bauen eine weltweite, schlagkräftige Organisation auf, um irgendwann blitzschnell zugreifen zu können. Im Visir sind all jene, die aktiv dazu beigetragen haben, dass sich die Krise ausbreitet und immer mehr verschärft. Demnach herrscht Panik bei Bankern, Politikern, Managern und Kapitalverbrechern.

Laut Insidern könnten auch die Eigentümer der Federal Reserve davon betroffen sein, verhaftet zu werden. Das heisst, die Rothschilds, Rockefeller, Harriman, ua.
Sollte dies tatsächlich stimmen, dass eine derartige Gegenorganisation aufgebaut wird (oder schon ist), so muss diese sehr, sehr mächtig und vor allem weltweit vernetzt sein. Denn die "Krisen-Verbrecher" sitzen nicht nur in den USA (Wall Street) und England (City of London) an den Hebeln der Macht, sondern in jedem Staat der Welt, der einen profitablen und manipulierten Finanzmarkt (Stock Market) hat.

Im Magazin 2000plus, Ausgabe Europa Spezial 1, sind Auszüge von Interviews eines gewissen "Drake" abgedruckt, die von wideawakenews.com und wolfspiritradio.com geführt wurden: "Diese Leute (Anm. die Unterdrücker) sind nicht nett! Ich erkenne keinen Nutzen, den sie für uns haben könnten. Konsequenterweise entschied ich mich, für die Gegenseite einzutreten ... Seien sie nicht wirklich besorgt. All diese Dinge an denen sie gewohnt sind, wie Licht, funktionierende Telefone, Wasser in der Toilette usw., sind Bestandteile, was laut Plan bewahrt werden soll, des Planes, den ich eingesehen habe ... Und was ebenfalls von Bedeutung ist. es ist eine gute Idee bereit zu sein. Legen sie sich Vorräte für zwei bis drei Wochen an ... Ich würde sagen, (das passiert in einem Zeitrahmen) zwischen dreissig und fünfundvierzig Tagen ... Es ist ein Prozess, der jetzt am Laufen ist, und noch nicht vollendet ist; aber das Ende ist sehr, sehr nahe ..."
"Ja, es wird eine 'Gruppe' von Leuten geben, sowohl Zivilisten als auch Militärs, die die Leitung innehaben werden. Nun, was sie allerdings bedenken müssen, ist folgendes: Es wird öffentlich bekannt gemacht, es wird öffentlich erzwungen,dass dies eine vorübergehende Situation ist. Bis die Zeit gekommen ist, wo wir, das Volk - und das betrifft jeden kollektiv - versteht, dass wir erst zwischen verschiedenen Strukturen zu wählen haben ... Grundsätzlich werden wir beim Umstrukturieren sicherstellen, dass das nicht mehr passieren kann ... Es wird bestimmte Leute geben, die bestimmte Schlüsselpositionen einnehmen werden, damit das System nicht zusammenbricht. Wir wollen definitiv kein Chaos erzeugen. Dies werden allerdings nur vorübergehende Posten sein ..." "Wann werden wir wissen, wer das ist?" "Nun, das kommt nach der Verhaftungswelle raus!"

Wo viel Rauch ist, da muss Feuer sein! So ungefähr könnte man kommentieren, was seit einiger Zeit diesbezüglich im Netz, vor allem auf amerikanischen Foren, kontrovers diskutiert wird. Von geplanten Verhaftungswellen, weltweit und koordiniert, völlig legal und ohne militärische Übergriffe. Ist dies nur ein Hoax oder haben wir berechtigte Hoffnung, das zu erleben. Möglicherweise werden wir es bald wissen. Vielleicht ist die Welt doch nicht ganz so schlecht, wie wir oft meinen und vielleicht gibt es wirklich irgendwann Gerechtigkeit!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Vor dem Kollaps - Der drohende Kollaps der Eurozone lässt die nationalen Gegensätze zwischen dem dominanten Deutschland und den Staaten Südeuropas eskalieren. Weil Berlin weiterhin jegliche Krisenmaßnahmen blockiert, die - wie der Aufkauf von Staatsanleihen durch die EZB oder die Ausweitung des "Rettungsschirms" ESM - den Krisenstaaten rasch helfen könnten, nehmen insbesondere in Italien die Proteste gegen die deutsche Politik zu. Deutschland kehre zurück, "nicht mehr mit Kanonen, sondern mit Euro", heißt es in der italienischen Presse: Rom müsse sich "dem neuen Kaiser namens Angela Merkel unterwerfen" und die Berliner Diktate umstandslos erfüllen. Selbst treue Verbündete rücken mittlerweile von der Blockadepolitik der Bundesregierung ab. Man müsse dem "Rettungsschirm" ESM endlich eine Banklizenz verleihen, die es ermögliche, ihn zu "hebeln", verlangt der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann. Deutsche Politiker setzen ohne Abstriche ihren entgegengesetzten Kurs fort. Wie der bayrische Finanzminister Markus Söder (CSU) fordert, soll Deutschland stärkeren Einfluss in der EZB bekommen. Das würde es Berlin erlauben, seine - für die Krisenstaaten fatale - restriktive Geldpolitik noch fester zu zementieren. (german-foreign-policy.com)

Die Europäische Zentralbank kann den Euro nicht retten - Was kann die EZB tun, um die Euro-Krise einzudämmen? Nicht viel, meinen Fachleute. Denn für notwendige Reformen sei die Politik verantwortlich. Die EZB schaffe nur zusätzlich Probleme. (goldreporter.de)

Euro-Architekt Issing hält Austritt mehrerer Länder aus Eurozone für wahrscheinlich (wirtschaftsfacts.de)

Kehrseite des Gelddruckens: Geldentwertung - Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie das so ist mit der Geldvermehrung? Es ist wie ein Zauber. Plötzlich ist immer Geld da, wenn es gebraucht wird. Wenn Ihnen jemand sagen würde, immer wenn Sie in die Küche gehen und in die Kaffedose blicken, ist ein neuer frischer Geldschein darin, dann würden Sie ihm ... (start-trading.de)

McKotz als Indikator es geht abwärts (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Frankreichs 75%-Steuer: “Reiche” bereiten Flucht vor (gegenfrage.com)

Protest im Supermarkt: “Wenn man das Volk enteignet, müssen wir die Enteigner enteignen!” (uhupardo.wordpress.com)

Im nordspanischen Girona müssen Supermärkte ihre Abfalltonnen verschließen. Damit will man verhindern, dass weggeworfene Lebensmittel entwendet werden.(spanienleben.blogspot.co.at)

Standard & Poor's: Ausblick für Griechenland "negativ" - Die US-Ratingagentur Standard & Poor's senkte den Ausblick für Griechenland auf "negativ". Athen werde weitere Finanzhilfen benötigen. (kurier.at)

Kommt bald Gewalt über die USA? Ein Biologe analysiert die Gesellschaft mit seinen Mitteln und findet sie von einem 50-Jahres-Rhythmus gesteuert. Die Idee ist nicht neu – sie kommt alle 50 Jahre. (diepresse.com)

Krieg ist im Prinzip nichts anderes als kollektiver Raub und mit Absicht begangener Massenmord an Menschen von Menschen (lupocattivoblog.com)

Ägypten: Die Sinai-Halbinsel wird zum Kriegsgebiet - Nach dem Angriff militanter Extremisten auf einen ägyptischen Grenzposten startet die Armee eine Gegenoffensive mit Flugzeugen und Bodentruppen. Mindestens 20 Untergrundkämpfer sollen getötet worden sein. (diepresse.com)

Die ersten offiziellen Opfer von NATO-Uran-Munition in Libyen (marialourdesblog.com)

Prof. Konstantin Meyl über die Potentialwirbel und Neue Physik (politaia.org)

Was heißt Demokratie? Diverse Begriffserklärungen mit Andreas Popp (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Haftstrafe für Blasphemie
- Der Erzbischof von Bayern Ludwig Schick hat vorgeschlagen, die strafrechtliche Verantwortung wegen Gotteslästerung einzuführen. (ruvr.ru)




Keine Kommentare: