Donnerstag, 5. Juli 2012

Sie wähnen sich in einem globalen Casino ...

Während im österreichischen Parlament die Abstimmung um den ESM lief, gab es in einer grossen österreichischen Tageszeitung in der Onlineausgabe eine Leserabstimmung zum ESM. Mehr als 90% (!!!) lehnten den ESM ab. Jener ESM, der laut unserer Finanzministerin "Schotter-Mitzi" eine "hochmoderne Feuerwehr", ist die künftig bei Finanzkrisen ausrückt und sie nicht versteht, warum man gegen solche geordnete Verhältnisse ist, warum man das nicht will ...

Realsatire! Kabarett! Kasperltheater! Sind diese Damen und Herren, die sich Politiker nennen und unsere Staaten regieren, realitätsfremd, ahnungslos, inkompetent und verraten den Staat samt seinen Bürgern inklusive Vermögen.

Oder aber steckt hier eine teuflische Absicht dahinter? Ich glaube doch! Denn es ist absehbar, dass trotz EU-Gipfel, ESM und Fiskalpakt der Euro zerbrechen wird Die Zeit ist schon überfällig, der "Patient Euro" liegt ohnehin schon im Koma. Nun kommt ein weiteres Pleiteland, nämlich Kroatien zur EU und neu ist auch, dass zwei weitere Euroländer unter dem Rettungsschirm müssen: Zypern und Slowenien!

Nun können die Damen und Herren Politiker eine gigantische Bad Bank namens ESM gründen, damit auch die Demokratie abschaffen, wenn sie wissen (und was spricht eigentlich dagegen?) dass es den Euro ohnehin nicht mehr lange gibt. Ich denke, es sind jetzt schon Vorbereitungen im Gange für die Zeit nach dem Euro, wenn wieder die nationalen Währungen eingeführt werden.

Denn mit diesen Währungsreformen könnte man die Staatsverschuldungen auf wieder ein akzeptables Mass senken. Das heisst, der Staat entschuldet sich auf Kosten der Bürger, die bei einer Währungsreform am meisten verlieren würden (Haircut). Alles Papiergeld, Giralgeld und Papierwerte, wie Versicherungen etc. wären mit einem Schlag nur mehr einen Bruchteil wert. Arbeitslosigkeit, Armut und Insolvenzen würden explodieren.

Wenn ich auch nicht die beste Meinung vom geistigen Potential unserer Politiker habe, so denke ich, dass die Beraterstäbe doch die Situation erkannt haben (müssen). Doch sie spielen mit verdeckten Karten, sie lügen uns bewusst an und benutzen Desinformation als Mittel zum Zweck.

Nochmals, und ich habe das schon öfters geschrieben, das Ende eines Schneeballsystems - unser Geldsystem ist ein Schneeballsystem - mathematisch errechenbar. Für jeden, der die Grundrechnungsarten beherrscht!

Nun greift die Politik immer teifer in die Trickkiste, um doch noch ein paar Wochen oder Monate herauszuschinden. Ich glaube den Politikern jedenfalls kein Wort mehr. Unvergessen die Beteuerungen der griechischen und spanischen Regierungen, dass sie ohnehin keine "Rettungsmlliarden" benötigen, bei beiden war dder Bettelbrief nach Berlin via Brüssel allerdings schon unterwegs ...

Sie wähnen sich offensichtlich in einem globalen Casino und zocken mit dem letzten Einsatz. Da kein offizielles Geld mehr vorhanden ist, verspielen sie das Vermögen der Bürger und die künftigen Steuereinnahmen von Generationen!

Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass dieser gigantische Betrug und Hochverrat ungestraft und ungesühnt bleiben wird. Doch das Volk braucht noch einige Zeit, dieses desaströse, betrügerische und fatale Spiel zu durchschauen!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Das Projekt Euro ist gescheitert (tagesschau.de)

Top-Ökonomen warnen: "Wir sitzen in der Falle" - Hans-Werner Sinn schart prominente Ökonomen um sich. Sie wollen an die deutsche Kanzlerin appellieren und die Bürger zum Protest gegen die geplante Bankenunion aufrufen. (diepresse.com)

Aktuelles Krisenwetter: Zwischen den Stürmen, brisante Offenbarungen - Am Mittwoch wurde in New York nicht gehandelt, Unabhängigkeitstag. Währenddessen warten alle: Auf die heutige Entscheidung der EZB. Auf die Details zum EU-Gipfel. Auf die Jobzahlen in den USA am Freitag. Auf mehr Ehrlichkeit bei den Banken. Auf ordentliche Finanzmarkt-Reformen, die diesen Namen verdienen. Oder auf Regulierer, die mehr Zähne und weniger korrupte Hintern haben. (markusgaertner.com)

Mehr als die Hälfte der Eurozone ist pleite (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Der Teufel steckt im Kleingedruckten - Montis Triumph, Merkels Demütigung? Von wegen! Auf dem EU-Gipfel am Freitag hat die Kanzlerin in Wahrheit keine entscheidenden Positionen preisgegeben. Was auch bedeutet: Die Wahrscheinlichkeit, dass die Währungsunion zerbricht, ist weiter gestiegen. (spiegel.de)

Juristische Analyse enttarnt ESM-Vertrag als Täuschung der Steuerzahler (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

ESM – Hochverrat an der Demokratie (krisenvorsorge.com)

Hochverrat - das Versagen der politischen Klasse der BRD (goldseitenblog.com)

Der Mob lernt von Wall Street - Der Libor-Skandal zieht Kreise. Hier ein Interview von Eliot Spitzer mit Matt Taibbi und Dennis Kelleher über die Ursachen und die Auswirkungen. Der LIBOR-Skandal zeigt das Geschäftsmodell der Wall-Street-Banken: Lie-more (Lüge mehr) (der-klare-blick.com)

EZB: Total Assets bei 3,102227 Billionen Euro - Heute veröffentlichte die EZB ihren konsolidierten Wochenausweis des Eurosystems zum 29. Juni 2012. Dieser Wochenausweis zeigt erneut einen weiteren Anstieg der Bilanzsumme auf ein neues Allzeithoch an. Die Bilanzsumme weitete sich zur Vorwoche um +44,335 Mrd. Euro auf 3,102227 Billionen Euro aus und dieser Anstieg geht zu einem guten Stück auf das Konto der Kreditgewährung durch das Eurosystem an die Banken von +20,333 Mrd. Euro zur Vorwoche, auf 1,260858 Billionen Euro. Die Kreditgewährung läuft über die nationalen Zentralbanken (NZBs) im Eurosystem. Banken können nur bei ihrer heimischen Zentralbank an den geldpolitischen Operationen (Kreditgewährung) teilnehmen und auch nur dort die Einlagefazilität oder die Termineinlagen bemühen. (querschuesse.de)

Regierung Merkel droht zu zerfallen - Der Widerstand gegen Angela Merkels EU-Politik wächst - auch in den Reihen der eigenen Regierung: "Welcher Bürger soll das noch verstehen?", fragte CSU-Chef Horst Seehofer und warnte vor einem "Einknicken Merkels" - und dem Ende der Koalition. (kleinezeitung.at)

IWF hält Deutschland für "extrem" verwundbar - Der Internationale Währungsfonds macht sich Sorgen um die deutsche Volkswirtschaft. Die Banken hätten hohe Außenstände. Die große Offenheit der Wirtschaft im Handel und im Finanzbereich berge Risiken. (welt.de)

Deutsche Reedereien stehen vor dem Kollaps (format.at)

Realsatire: ESM ist "Feuerwehr" in Europa - Der ESM sei "wie eine hochmoderne Feuerwehr, die künftig bei Finanzkrisen ausrückt." Sie könne sich nicht vorstellen, "warum man gegen solche geordnete Verhältnisse ist, warum man das nicht will", so Fekter am Mittwoch. (kleinezeitung.at)

Braucht auch Slowenien den Rettungsschirm? Die Gerüchtespirale rund um neue Kandidaten für den Euro-Rettungsschirm dreht sich munter weiter. Auch wenn Slowenien eine mögliche Zuflucht dementiert, so halten die Finanzmärkte einen Antrag des Landes beim Rettungsfonds für wahrscheinlich. (kleinezeitung.at)

Italienisches Defizit klettert auf 8,0 Prozent (welt.de)

Italiens Versicherungen mit 310 Milliarden Euro in Risiko-Papieren (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Armes Italien - Die Südeuropäer haben Unternehmen mit Weltruf. Doch korrupte Behörden und unfähige Politiker treiben das Land an den Abgrund. Bundeskanzlerin Angela Merkel versuchte beim Staatsbesuch in Rom auf Mario Monti einzuwirken. Doch der italienische Premierminister verliert zunehmend den Überblick. (wiwo.de)

Zweiter Bailout für Gesamtstaat Spanien wohl unvermeidbar (wirtschaftsfacts.de)

Anklage gegen 33 Spanier: Muss Bankia wegen Betrugs von der EU gerettet werden? (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Lagarde macht Athen keine Hoffnung auf Erleichterung (diepresse.com)

China: Schwere Krawalle, Umwelt-Demos geraten außer Kontrolle (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Die Volksrepublik steht vor dem Absturz - Nach Jahrzehnten des steilen Wachstums schwächt sich Chinas Entwicklung ab. Viele bisher gut vertuschte Strukturprobleme treten nun zu Tage. Experten warnen vor dem ganz lauten Knall. (welt.de)

Donald Trump: Offiziell ausgewiesene US-Arbeitslosenzahlen sind Fake (wirtschaftsfacts.de)

IWF: US-Wirtschaft droht erneuter Rückschlag (diepresse.com)

USA: Großbanken machen ihr "Testament" - Neun Großbanken legen Notfallpläne für den Fall ihres Versagens vor. Der "Letzte Wille" soll weitere Desaster à la Lehman Brothers 2008 verhindern. (diepresse.com)

Bericht: Starb PLO-Chef Arafat durch radioaktives Gift? Forscher fanden Spuren von Polonium-210 an Arafats Kleidungsstücken. Mit diesem Gift war 2006 der russische Ex-Agent Litwinenko getötet worden. (diepresse.com)

Die Präventivkriegslogik (german-foreign-policy.com)

Persischer Golf: USA verstärken Militärpräsenz (kleinezeitung.at)

Kein Weg zurück - Studie belegt: Durch Geo-Engineering entsteht ein neues Klima - "Geo-Engineering", also das künstlich-technologische Eingreifen in natürliche klimatische Kreisläufe zur Umgestaltung klimatischer Verhältnisse auf der Erde und oder anderen Planeten, galt lange Zeit als potentielle Zauberformel gegen den vom Menschen verursachten Klimawandel. Ein Szenario anhand vier verschiedener Klimamodelle belegt nun jedoch, dass das sich der klimatische Zustand des vorindustriellen Zeitalters nicht wieder herstellen lässt und resümiert: Greift der Mensch in klimatische Prozesse ein, erzeugt er ein anderes, ein neues Klima. (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

"Wir haben es!" CERN feiert Durchbruch bei Higgs-Suche (diepresse.com)

Geomagnetischer Sturm im Anflug (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Erneut Blutregen in Kerala - Erneut ist über dem indischen Bundesstaat Kerala ein blutroter Regen niedergegangen. Während die meisten Meteorologen in derartigem "Blutregen" Verfärbungen des Regenwassers als Folge von Auswaschung von Luftverschmutzungen oder auch Wüstensand und Algen sehen, offenbarte eine Analyse von Proben ähnlich roten Regens, wie er seit 2001 schon mehrfach über Kerala niedergegangen war, darin zellartige Strukturen, die sich trotz fehlender DNA reproduziert. Einige Astrobiologen vermuten sogar, dass es sich um außerirdische Zellen handeln könnte. (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Trinkwasser | Mineralwasser - Trinkwasser ist unser bedeutungsvollstes Lebensmittel - vorausgesetzt, die Qualität stimmt. Bei Leitungswasser oder Mineralwasser ist die Reinheit nicht gegeben; denn die Grenzen für Schadstoffe sind sehr hoch angesetzt. (zentrum-der-gesundheit.de)

Krebs: Der medizinische Durchbruch – Das Ende der Krebsepidemie ist in Sicht! (lupocattivoblog.com)

EU-Parlament dagegen: „Acta ist tot“ - Das vielfach kritisierte internationale Abkommen zu Internetpiraterie und Urheberrechtsverletzungen ist im Straßburger Plenum gescheitert. Das „Nein“ des Abgeordnetenhauses kam keineswegs überraschend. (diepresse.com)




Keine Kommentare: