Donnerstag, 10. Mai 2012

Ist Esoterik nur Scharlatanerie und Nepp? ... Teil II

Dass man mit Engelsprays, Glücklichsein-Anleitungen in Buchform, Channeling-Sitzungen und Familienaufstellungen die Welt retten kann, oft nicht mal sich selbst, ist nachvollziehbar.

Dass diverse Gurus, selbst ernannte Bewusstseins-Coaches, Vortragende oder Channeling-Medien mit protzigen, teuren Autos und Mass-Klamotten in Erscheinung treten, verstärkt den Eindruck einer reinen Abzockebranche.

Doch auch das wäre nur eine vage Pauschalierung. In unserer Welt gibt es verdammt viele Dinge, die nicht erklärbar, nicht beweisbar und nicht errechenbar sind. Denk an die Liebe bzw. das Verliebtsein, den Zustand von Zufriedenheit oder höchstem Glück. Sind deswegen Liebe, Verliebtsein, Zufriedenheit und Glück esoterische Eigenschaften? Niemand kann im Voraus wissen oder errechnen, in wem er sich verlieben wird. Verliebtheit ist somit metaphysisch, aber nicht esoterisch. Und gehört in unser Leben wie Hunger, Durst, Zorn, Neid und Freude.

Der Mensch trachtet danach, alles möglichst zu kontrollieren, nachvollziehen zu können und zu beweisen. Bei materiellen Dingen ist das auch möglich. Bei nicht materiellen Dingen wird es schon schwerer, wenn nicht unmöglich.

Esoterik ist für mich das alte versteckte, geheime Wissen. Und nicht jener Trend mit putzigen Blumenfeen, Räucherstäbchen, Zeitungshoroskopen, Tarotlegungen und Hexenworkshops.

Denken wir an Galileo Galilei, dessen wissenschaftliche Arbeiten und Erkenntnisse im 17. Jahrhundert durch die päpstliche Inquisation verurteilt wurde und schlussendlich erst 1992 durch Papst Johannes Paul 2. und dessen Entschuldigungsrede quasi die Absolution erhielt.

Er, Galileo Galilei und viele andere Wissenschaftler haben immer wieder durch ihre Arbeiten und Entdeckungen unser Weltbild und Weltverständnis revolutioniert. So wie heute haben auch sie, damals ua. die Kirche bzw. den Vatikan, teilweise mächtige Organisationen gegen sich gehabt. Das ist bis heute so geblieben. Nicht nur die Skeptiker, auch die Medien und Konzerne, versuchen zu blockieren und zu denunzieren. Weil alte Wissenschaftsdogmen vielfach nicht mehr zu halten sind und auch Tabus der Wissenschaft, wie die Einsteinsche Relativitätstheorie, kritisch hinterfragt werden, wenden die Gegner jedes mögliche Mittel an, um den alten Status erhalten zu können.

Vielfach als "esoterische These", leider oft als "esoterischer Schmarr´n", wird die derzeitige Transformation der Erde und des Menschen abgetan. Tatsächlich befinden wir uns in einer völlig neuen Zeitqualität, die sich allerdings noch Jahre lang weiter verändern wird.

Nur wer die Augen und Ohren verschliesst wird übersehen oder bewusst ignorieren, was an enormer Veränderung schon jetzt abläuft. Natürlich kann vieles als natürliches Phänomen gesehen werden, doch die drastische Häufung dieser "Phänomene" ist nicht mehr zu übersehen ...

Nicht nur unser Geld- und Wirtschaftssystem steht kurz vor dem Aus. Nur mit enormer Anstrengung und astronomischen Summen kann es (noch) mehr schlecht als recht aufrecht erhalten werden. Es wird aber kollabieren, da diese Systeme keine Auswegmöglichkeit oder Alternativen bieten.

Wir haben ein Zinssystem, das auf dem römischen System basiert. Nach über zweitausend Jahren werden gewichtige Stimmen laut, aus diesem für sehr wenige äusserst profitable und ansonsten ruinöse System auszusteigen und entsprechende Alternativen zu finden bzw. zu entwickeln.

Die fatale Abhängigkeit unserer Gesellschaft von den derzeitigen Energieproduzenten wird ebenfalls ein Ende haben (müssen). Viele neue Arten der Energiegewinnung, auch freie Energien, sind derzeit im Entwicklungsstadium oder teilweise schon serienreif. In absehbarer Zeit, ich meine hier "nur" wenige Jahre, wird freie Energie weitgehend für jeden zur Verfügung stehen - egal ob durch Anlagen von Kommunen oder eigene Anlagen in den Haushalten.

In die Wissenschaft fliesst nun auch immer mehr neues Wissen und Erkenntnisse ein, die, wie schon angesprochen, die alten Dogmen und Ansichten verdrängen werden. Die Welt, und damit auch das Universum, funktioniert doch nicht so einfach, wie wir es aus dem Blickwinkel der Dreidimensionalität sehen. Die Wissenschaften werden multidimensional und binden immer stärker kosmische Einflüsse auf den Menschen und auf die Erde ein. Kurz, wenn der Mensch nur das ist, was er von der Geburt bis zum Tod als dreidimensionales, denkendes Wesen für uns sichtbar darstellt, müsste man all die metaphysischen Vorgänge tatsächlich als esoterischen Schmarr´n abtun. Doch der Mensch ist vor (vor seiner Geburt) gewesen und wird auch nachher (nach dem Tod) noch sein. Das impliziert in jedem Fall, dass der Mensch als ein spirituelles, multidimensionales Wesen ist!

Die Zeit der Veränderung bringt es auch mit sich, dass viel von alten Geheimlehren und Geheimwissen vieler alten Kulturen decodiert und teilweise auch verstanden wird. Nur dadurch können viele Hochzivilisationen überhaupt weiter erforscht und erklärt werden. Dieses alte Wissen steht uns vermehrt zur Verfügung.

Mit neuen Technologien, Praktiken und Systemen kann es möglich sein, die Macht der uns beherrschenden Eliten zu brechen. Sie sind es, die derzeit mit allen Mitteln versuchen, den Status des kranken und bizarren Systems der Gewalt, der Kriege, des Profits und der Macht zu erhalten. Neue Geldsysteme oder gar ein nicht monetäres System und freie Energiegewinnung sind das natürliche Ende der Eliten.

Dadurch wird sich das Bewusstsein des Menschen ändern. Er wird erwachen und erkennen, dass die letzten Jahrhunderte eine sehr, sehr dunkle Zeit waren, vergleichbar mit einem mittelalterlichen Verliess.

Zur Erklärung: Durch diese Veränderungen oder den evolutionären Bewusstseinssprung beim Menschen, wird nicht jeder plötzlich hochintelligent oder erleuchtet, sondern durch die Erkenntnisse neuer Technologien und wissenschaftlichen Forschungen wird er eine grundlegend neue Welt erfahren und kennenlernen. Dies impliziert schlussendlich ein "Umdenken", ein neues Denken ... ein neues Weltbild!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Die Zeit für Betonköpfe ist abgelaufen: europäische Wähler senden klares Signal gegen EU-Diktat! Von Frankreich bis Griechenland, von Deutschland bis Italien und Serbien mußten die Unterstützer der gegenwärtigen Politik der EU Niederlagen hinnehmen. Das Versprechen des neugewählten französischen Präsidenten François Hollande, den berüchtigten „Fiskalpakt“ nachzuverhandeln, hat Hoffnungen ausgelöst und befördert die soziale Dynamik gegen die brutale Sparpolitik. (bueso.de)

Nigel Farage: „Man wird versuchen, eine EU-Diktatur zu errichten“ - Der britische Europa-Abgeordnete Nigel Farage sieht den Euro und die Euro-Zone in ihrer bislang kritischsten Phase. (goldreporter.de)

Die Angst der Eliten vor dem Volk (nachdenkseiten.de)

Der Europäische Stabilitätsmechanismus oder wie Goldman Sachs Europa übernahm (eu-austritt.blogspot.de)

Die EZB ist nicht der Freund des Volkes - Oft und gerne wird die EZB als Retter bezeichnet. Wenn alle anderen Stricke reißen, ist sie die letzte Instanz, die helfen kann. Sie verteidigt das System, damit es weiter so funktionieren kann wie bisher. Jetzt könnte man meinen, die EZB tue Gutes ... (start-trading.de)

Dr. Seibold Capital: Investoren erwarten Euro-Kollaps (fondsprofessionell.de)

Papiergeldschock: Weltweite Wirtschaftskernschmelze historischen Ausmaßes - Eine immer kleiner werdende Arbeiterschaft und ein Rückgang der Produktivitätszuwächse bei gleichzeitigen Gelddruckorgien der westlichen Zentralbanken sind die perfekte Mixtur für den Wirtschaftskollaps. Im jetzigen Wirtschaftsumfeld kann man seine Ersparnisse nur noch durch harte Vermögenswerte schützen. (propagandafront.de)

Schuldenexperte: Österreichs Hilfskredite für Athen verloren - Griechenland-Krise: Für IHS-Chef Felderer müssen die 1,56 Milliarden Schulden abgeschrieben werden. (kurier.at)

Österreich plant Staatsanleihe mit 70-jähriger Laufzeit (diepresse.com)

Spanien droht neue Bankenpleite (ftd.de)

Griechenland: Regierungsbildung gescheitert, Neuwahlen im Juni erwartet (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Griechischer Sirtaki am Rande des Abgrunds - Ohne Regierung keine weiteren Sparmaßnahmen, ohne Sparkurs keine Finanzhilfe: Griechenland ist kurz vor dem Bankrott. (kurier.at)

Euro-Krise: Zur Selbstauflösung des politischen Systems in Griechenland - In Griechenland ist seit der Parlamentswahl in der politischen Ordnung des Landes nichts mehr so wie es war. (querschuesse.de)

John Taylor: Griechenland bis spätestens Sommer aus der Eurozone (wirtschaftsfacts.de)

SdK: Warnung vor totalem Zerfall der Euro-Zone - Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) warnt vor „totalem Zerfall“ der Euro-Zone. Sowohl ein Euro-Ausscheiden Griechenlands als auch ein Zerfall der Währungsunion sei möglich, „hätte aber wohl schwerwiegende Konsequenzen für das Leben aller Europäer“. (mmnews.de)


"Macho-Man": Putin beim Eishockey, Jagen und Rennfahren (diepresse.com)

NYPD zerschlägt Demonstration vor Bank of America (gegenfrage.com)

FBI will eigene Hintertüre bei Facebook, Google und Co. - Das FBI wünscht sich per Gesetz eine Schnittstelle zum Abhören von Internetnutzern. Es ist nicht der erste Vorstoß dieser Art. (diepresse.com)

Israel droht dem Libanon mit der totalen Vernichtung (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Neue Beweise für mineralische Herkunft des Erdöls - Studie (rian.ru)

Lobbyarbeit von Monsanto: Anbau eigener Lebensmittel in Neuseeland genehmigungspflichtig (goldseiten.de)

Was bedeutet die deutsche Kapitulation 1945? (paukenschlag-blog.org)

Die reichsdeutsche Absetzbewegung – Reine Phantasie oder das Wunschdenken Ewiggestriger? (lupocattivoblog.com)

Barbara´s Nachrichtenüberblick (dasgelbeforum.de.org)




1 Kommentar:

Der Nordländer hat gesagt…

Ich könnte jetzt fragen Was ist denn eigentlich Esoterik ist es wirklich das, Zitat: “ Esoterik ist für mich das alte versteckte, geheime Wissen. Und nicht jener Trend mit putzigen Blumenfeen, Räucherstäbchen, Zeitungshoroskopen, Tarotlegungen und Hexenworkshops.

Ist das so ?
Altes verstecktes Wissen so meine ICH ist nur eben altes Wissen was im Zeitgeist ihrer Zeit eben von alters her in Mythen und Geschichten verpackt wurde. Altes Wissen von wem auch immer die Menschen damals es auch bekommen haben, denn davon gehe ich aus wurde ohne den Hintergrund der Forschung erworben es war eben da wie manche sagen oder es wurde ihnen gegeben. Denn wenn wir ehrlich sind mit Trial and Error hätten die es nicht hinbekommen.

Schafft man heute auch nicht, so wurde der begriff geprägt göttliches Wissen und dann ist es nur ein kleiner Schritt zu den Scharlatanen die aus der göttlichkeit sich ein stück kuchen abschneiden und evt. Das eigene EGO bedienen, aufmerksamkeit erheischen auf Symposien reden Bücher schreiben usw. DIES alles hat mit dem altem Wissen nichts gemein. So sehe ich das.
Erst jetzt wird uns mit der Wissenschaft klar das dass alte Wissen was wir belächelt haben doch seine berechtigung hat. Diese erkenntnis kommt daher das die etablierte Wissenschaft Dinge nicht erklären kann aber diejenigen die Abseits des Mainstreams forschen haben das schon lange erkannt.

Seht euch Michael König an ein Physiker der mit Wissenschaft die alten Weisheiten verifiziert und ein gläubiger Christ ist. Übrigens erzählt er nicht so viel Bullshit wie Broers da ist alles wiss. untermauert, bei einem Schamanen war er auch nicht in der Lehre und hat auch keine übernatürlichen Dinge gesehen, wie unser heiliger Broers mal in früheren Jahren so erzählt hat.

Fundiert und logisch so wie es sein soll ,, alles ander was da so hineininterpretiert wird ist ESO.

Doch der Mensch ist vor (vor seiner Geburt) gewesen und wird auch nachher (nach dem Tod) noch sein. Das impliziert in jedem Fall, dass der Mensch als ein spirituelles, multidimensionales Wesen ist!

Lese im altem Wissen wie z.b. in der Bibel , nur das ist für Dich wohl kein altes Wissen dort steht etwas über die Geburt und den Tot und was es darüber hinaus noch so gibt, due wirst erstaunt sein denn nichts stimmt mit der Reinkarnation dem leben nach dem Tod und das wiederkommen etc.
Warum wissen wir nichts von unserem letzten Aufenthalt auf dieser Erde, Hypnosesitzungen die dies evt. Belegen könnten sind völlig umstritten. In der heiligen Schrift steht das wir tot sind und erst bei der Wiederkunft Jesus Christus auferstehen und einen neuen Körper erhalten.

Das ist auch altes Wissen , nur es passt nicht ins Konzept,, SATAN weiß was er den Menschen verspricht, und die Masse fällt darauf rein. Darum gibt es ESO, es ist ein viel größerer Kampf der im verborgenen abläuft.

mfg