Mittwoch, 4. April 2012

Was gesagt werden muss

Günter Grass warnt in der "Süddeutschen Zeitung" vor einem Krieg gegen Iran. In seinem Gedicht mit dem Titel "Was gesagt werden muss" fordert der Literaturnobelpreisträger deshalb, Israel dürfe keine deutschen U-Boote mehr bekommen ...


Warum schweige ich, verschweige zu lange,
was offensichtlich ist und in Planspielen
geübt wurde, an deren Ende als Überlebende
wir allenfalls Fußnoten sind.

Es ist das behauptete Recht auf den Erstschlag,
der das von einem Maulhelden unterjochte
und zum organisierten Jubel gelenkte
iranische Volk auslöschen könnte,
weil in dessen Machtbereich der Bau
einer Atombombe vermutet wird.

Doch warum untersage ich mir,
jenes andere Land beim Namen zu nennen,
in dem seit Jahren - wenn auch geheimgehalten -
ein wachsend nukleares Potential verfügbar
aber außer Kontrolle, weil keiner Prüfung
zugänglich ist?

Das allgemeine Verschweigen dieses Tatbestandes,
dem sich mein Schweigen untergeordnet hat,
empfinde ich als belastende Lüge
und Zwang, der Strafe in Aussicht stellt,
sobald er mißachtet wird;
das Verdikt "Antisemitismus" ist geläufig.

Jetzt aber, weil aus meinem Land,
das von ureigenen Verbrechen,
die ohne Vergleich sind,
Mal um Mal eingeholt und zur Rede gestellt wird,
wiederum und rein geschäftsmäßig, wenn auch
mit flinker Lippe als Wiedergutmachung deklariert,
ein weiteres U-Boot nach Israel
geliefert werden soll, dessen Spezialität
darin besteht, allesvernichtende Sprengköpfe
dorthin lenken zu können, wo die Existenz
einer einzigen Atombombe unbewiesen ist,
doch als Befürchtung von Beweiskraft sein will,
sage ich, was gesagt werden muß.

Warum aber schwieg ich bislang?
Weil ich meinte, meine Herkunft,
die von nie zu tilgendem Makel behaftet ist,
verbiete, diese Tatsache als ausgesprochene Wahrheit
dem Land Israel, dem ich verbunden bin
und bleiben will, zuzumuten.

Warum sage ich jetzt erst,
gealtert und mit letzter Tinte:
Die Atommacht Israel gefährdet
den ohnehin brüchigen Weltfrieden?
Weil gesagt werden muß,
was schon morgen zu spät sein könnte;
auch weil wir - als Deutsche belastet genug -
Zulieferer eines Verbrechens werden könnten,
das voraussehbar ist, weshalb unsere Mitschuld
durch keine der üblichen Ausreden
zu tilgen wäre.

Und zugegeben: ich schweige nicht mehr,
weil ich der Heuchelei des Westens
überdrüssig bin; zudem ist zu hoffen,
es mögen sich viele vom Schweigen befreien,
den Verursacher der erkennbaren Gefahr
zum Verzicht auf Gewalt auffordern und
gleichfalls darauf bestehen,
daß eine unbehinderte und permanente Kontrolle
des israelischen atomaren Potentials
und der iranischen Atomanlagen
durch eine internationale Instanz
von den Regierungen beider Länder zugelassen wird.

Nur so ist allen, den Israelis und Palästinensern,
mehr noch, allen Menschen, die in dieser
vom Wahn okkupierten Region
dicht bei dicht verfeindet leben
und letztlich auch uns zu helfen.

Quelle: sueddeutsche.de


Kommentar (dasgelbeforum.de.org): ich teile Grass´ Meinung (verfasst von Isolde) ... die er in diesem Gedicht zum Ausdruck bringt - und - Kritik an der israelischen Politik ist ebensowenig antisemitisch wie Kritik am amerikanischen Präsidenten negrophob wäre. Lassen wir uns nicht immer ins Boxhorn jagen, wenn Angehörige des jüdischen Glaubens Kritik an der Staatsführung Israels als antisemitisch abzukanzeln versuchen. Es wäre m. E. hilfreich, wenn sich Herr Graumann hier auch ein wenig zurückhalten würde. Man könnte ja fast den Verdacht hegen, der getroffene Hund, belle.

Günter Grass holt gegen Israel aus (kleinezeitung.at)
Zentralrat der Juden ist entrüstet (kleinezeitung.at)
"Was gesagt werden muss": Eklat um Grass-Gedicht (diepresse.com)
Der lyrische Präventivschlag des Günter Grass (zeit.de)








Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Der große Geldtrick und die große Goldlüge - Über den größten Trick der Bankster – das Papiergeld – und die größten Lügen über Gold und Silber ... (der-klare-blick.com)

Eine Nummer zu groß: Europäische Bankenkrise wird alles unter sich begraben - Wenn Europa dieses Mal untergeht (und das wird passieren), wird es kurz gesagt massiver ausfallen als irgendetwas, was wir zu Lebzeiten gesehen haben. Und dieses Mal haben sich die weltweiten Zentralbanken bereits bis zum Anschlag mit Wertpapieren vollgesogen und in den letzten vier Jahren bereits all ihr Pulver verschossen, um die Märkte über Wasser zu halten. (propagandafront.de)

CDU will Lebens-Steuer ab 25 - Union fordert Demografie-Steuer. Abgabe für alle Bürger vom 25. Lebensjahr an. „Wir müssen jetzt für die Zeit ab 2030 vorsorgen, wenn die Babyboomer der 50er- und 60er-Jahre im Ruhestand sind und für sie mehr Gesundheits- und Pflegekosten entstehen“. FDP lehnt ab. (mmnews.de)

Athen: Mann begeht Selbstmord wegen Krise - Griechenland: Ein Selbstmord auf offener Straße hat am Mittwoch Athen erschüttert. Ein Mann sah wegen der Schuldenkrise keinen Ausweg mehr. Selbstmordrate seit 2009 dramatisch gestiegen. - Ist das der Beginn des "Europäischen Frühlings"? (mmnews.de)

Griechenland: Aktion zur Umgehung der Maut - Alanya ist ein Gruppe die sich für Solidarität, Ungehorsam und Widerstand in Griechenland einsetzt. Einer ihrer Aktionen ist die Öffnung von Schranken an den Mautstellen rund um Athen, damit die Autofahrer ohne Gebühren zu zahlen durchfahren können. Sie begründen diese gratis Durchschleusung damit, die Autobahnen hat der griechische Staat an Privatfirmen verkauft, nachdem ... (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Inflation: China warnt USA - Chinas Zentralbankchef warnt Fed-Chef Ben Bernanke vor einer weiteren Lockerung der Geldpolitik. (diepresse.com)

Eingeschüchtert, blind, oder einfach nur QE-müde? Die Fed sieht vorerst keinen Bedarf nach einer neuen Runde QE. Das hat am frühen Nachmittag in New York die Kurse an der Wall Street schwer unter Druck gesetzt. Der DOW verlor bis zu 130 Punkte. Die Goldnotierungen brachen um 36 Dollar ein. – Erst als wieder die unsichtbare Hand in den Markt eingriff, normalisierten sich die Verluste. (markusgaertner.com)

Wie sich Amerikas Traum auflöst ... beschreibt in einem lesenswerten Essay Edward Luce für die Financial Times. Die ausführliche Analyse macht im Internet ziemlichen Wirbel, obwohl sie wenig neue Fakten bietet und eher wie eine Sammlung von Streiflichtern aufgezogen ist. Sie illustriert anhand vieler ökonomischer Facetten den relativen Bedeutungsverlust der USA in der Weltwirtschaft. (markusgaertner.com)

Krieg gegen Iran für mindestens 1 Jahr abgeblasen (Haaretz). “Friede in unserer Zeit”!? (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Israel: Militär rechnet mit 300 Toten bei Krieg mit Iran - Die militärische Führung glaubt nicht an einen koordinierten Gegenschlag von Teherans Verbündeten. Die Schlagkraft des Iran sei beschränkt. (diepresse.com)

Neue Max-Planck-Princeton-Partnerschaft in der Fusionsforschung – In der Suche nach einer nachhaltigen Energieversorgung stärkt die deutsche Max-Planck-Gesellschaft gemeinsam mit der renommierten Princeton University das "Max Planck Princeton Research Center for Plasma Physics" gegründet, an dem die vorhandenen Kräfte im Bereich der Fusionsforschung gebündelt werden sollen, damit "die Kernfusion in den kommenden Jahren und Jahrzehnten zu dem entwickelt werden kann, was die Welt so dringend braucht: Eine sichere, saubere und grundlastfähige Energietechnologie." (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

La fusion froide est mort, vive LENR! So oft eine neue überraschende Erkenntnis durch die Wissenschaft gewonnen wird, ist das erste Wort der Philister: es sei nicht wahr; das zweite: es sei gegen die Religion; und das dritte: so etwas habe Jedermann schon lange vorher gewußt [Wilhelm Raabe 1831-1910] - Der Pons-Fleischmann-Effekt – Warum LENR richtig, „cold fusion“ aber Humbug ist. (wincontact32naturwunder.blogspot.de)

Barbara´s Nachrichtenüberblick (dasgelbeforum.de.org)




1 Kommentar:

Actell John hat gesagt…

Hallo Ihr Lieben Menschen,

Ich bin Frau Magret Uzor, wir sind eine private Darlehen Kreditgeber, die gebildet werden, um Kredite an diejenigen, die in Not der finanziellen Unterstützung von so überhaupt sind zu verleihen, also, wenn Sie da draußen auf der Suche nach einer dringenden Darlehen an klar, bis Ihre Schulden oder Rechnungen oder für alle finanziellen Gründen überhaupt, dann müssen Sie in der folgenden Antragsformular ausfüllen und sich wieder zu uns mit unserem e-Mail unten.

Holen Sie sich zurück, um uns mit den folgenden Informationen an, die Sie über (magretuzor@hotmail.com), so dass wir weiter bei dieser Transaktion gehen könnte?

ALTER:
SEX:
Name:
STATE:
HÖHE:
NUMMER:
LAND:
DAUER:

Mit freundlichen Grüßen
Frau Magret Uzor