Mittwoch, 14. März 2012

Wachen die Medien endlich auf?

Es scheint die Zeit gekommen zu sein, dass auch gewisse - bei weitem noch nicht alle - Medien langsam erwachen und nicht nur die vorgefertigte Propaganda der politischen Parteien, Funktionäre und Machthaberer publizieren, sondern auch ein wenig selbst recherchieren.

Die deutsche ARD hat eine kurze Dokumentation in der Serie "Monitor" unter dem Titel "Demokratie oder Plutokratie" produziert und auch ausgestrahlt, die den gefährlichen und tiefgreifenden Einfluss der Finanz- und Bankenwelt mit all ihren Lobbyisten in die nationale und europäische Gesetzgebung aufdeckt.

So scheint es kein Wunder zu sein, dass bisher nichts gegen die ausufernde Macht der Banken getan wurde. Alle etwaigen und scheinbaren Regelungen und Restriktionen wurden meist schon vor der tatsächlichen Gestzgebung verwässert und abgeschwächt. Teilweise sogar später zurück genommen oder geändert - alles durch die Macht der Lobbyisten.

Ein erschreckender Beitrag über das Zusammenspiel von Politik und mächtigen Lobbies. Dass es in anderen Branchen ebenso funktioniert, darf man annehmen.

Wir haben es nicht definitiv gewusst, aber geahnt oder besser geglaubt, zu wissen. Lustig ist jedenfalls das Gestammel der beiden deutschen EU-Politiker, die man mit diesen skurillen Eingaben, die fast wortgenau von den Lobbyisten stammen, konfrontiert.

Ein Doku-Video, das man sich ansehen muss ... abschreckend, aufschlussreich und eigentlich total pervers - aber so läuft´s, seit Jahrzehnten! Danke an das Monitor-Team beim ARD!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



"Junge haben genug von diesen Waschlappen-Politikern" (diepresse.com)

Seltsame Politiker-Gesten: Gipfel der Grimassen (spiegel.de)

Der programmierte Finanz-Kollaps - Mit ihren Finanzspritzen für die Banken überschreitet die EZB ihre Befugnisse, die Krise beendet sie damit nicht. Nur noch der Kollaps des gesamten Euro-Systems kann die anhaltende fiskalpolitische Unvernunft beenden. (handelsblatt.com)

„Der ESM-Vertrag ist sittenwidrig“ - Im Kampf gegen Europas Staatsschuldenkrise warnt der Präsident des Europäischen Steuerzahlerbundes (TAE), Rolf von Hohenhau, davor, die Bürger und vor allem die nachfolgenden Generationen auszuplündern. (merkur-online.de)

Euro und ESM: verraten und verkauft - Seit einiger Zeit spielt sich vor unser aller Augen ein Vermögens-, Macht- und Souveränitätstransfer allererster Güte ab – und in einigen Monaten will es wieder keiner unserer Volksvertreter bemerkt haben. Die Erkenntnisse großer Nationalökonomen – allen voran Ludwig von Mises – bleiben ungeachtet, stattdessen wird ein gescheitertes System an den Geldtropf gehängt. (mmnews.de)

ESM: Deutschlands Milliardengrab vom Kabinett gebilligt - Der neue “Superrettungsschirm” ESM soll laut Regierungskreisen heute das Bundeskabinett passiert haben. Man könnte vom Anfang des Endes sprechen und auch die demokratischen Rechte werden entsprechend beschnitten. Mit einer “vorläufigen” Höhe von 500 Milliarden Euro, von denen bereits 135 Milliarden über den Beitragsschlüssel direkt aus Deutschland fließen müssen. Natürlich wird wie immer zunächst nur von kleinen 2 Stelligen Milliardenbeträgen gesprochen, die kurzfristig eingezahlt werden müssen. Wie soetwas weitergeht, wissen wir ja. (iknews.de)

Großbritannien erwägt Ausgabe 100-jähriger Anleihen - Eine Auszahlung der Papiere würde frühestens im Jahr 2113 erfolgen. Die längste Laufzeit bei britischen Anleihen beträgt bislang 50 Jahre. (diepresse.com)

Moody's stuft Zypern auf "Ramsch"-Niveau herab (diepresse.com)

Zu hohes Defizit: EU-Finanzminister sperren Ungarn Finanzhilfe - Ungarn kann nach jetziger Einschätzung das Defizitziel für 2013 nicht erreichen. Als Strafe wird nun fast eine halbe Milliarde Euro Fördergelder ausgesetzt. Indes rechnet die OECD mit einer Rezession, was das Erreichen der 3-Prozent-Marke noch schwieriger machen würde. (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

EU erhöht den Druck auf Spanien - Nach monatelangen Verhandlungen haben die EU-Finanzminister das zweite Griechenland-Paket abgesegnet, die Zustimmung der Regierungschefs ist nur noch Formsache. Nun rückt der nächste Wackelkandidat wieder in den Blick: Die EU fordert zusätzliche Sparanstrengungen von Spanien. (manager-magazin.de)

Italien: Zinssätze sinken rapide - Bei der Auktion von dreijährigen Staatsanleihen verzeichnete Italien am Mittwoch die niedrigsten Zinssätze seit Oktober 2010. Die Nachfrage war ebenfalls sehr gut. (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Pleite: erst Griechenland, dann die ganze Welt? Seit dem „Schwarzen Freitag“ vom 9. März 2012 ist es offiziell: Erstmals in der kurzen Geschichte der Europäischen Währungsunion ist mit Griechenland ein Staat bankrott – wegen des EURO und der EWU. Doch Griechenland war nur der Anfang. Andere Staaten werden folgen – und am Schluß die ganze Welt. (mmnews.de)

Fitch stuft Griechenland herauf (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Griechenland: Und die Pleite kommt doch! (start-trading.de)

Griechenland: PKW-Neuzulassungen im Februar mit -45,2% (querschuesse.de)

Nächster Schlag gegen den Dollar: Japan kauft für $10 Milliarden chinesische Yuan-Staatsanleihen (politaia.org)

Komische „Wirtschaftserholung“: US-Wirtschaft am Rande des Kollaps, Arbeitslosigkeit bei über 22% (propagandafront.de)

Die US-Verfassung gilt nicht mehr - Wir haben es schon lange aufgezeigt, aber jetzt wachen gewisse Medienvertreter auch in den USA auf und reagieren, wegen der Macht die Obama bekommen hat. Es handelt sich um den "National Defense Authorization Act" oder NDAA, ein Gesetz das seit 1. Januar 2012 in Kraft ist. Selbstherrlich kann der Präsident amerikanische Staatsbürger ohne ordentlicher Anklage, ohne gerichtlichen ... (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Zahlreiche Mitglieder der US-Regierung Kunden bei Megaupload? (gulli.com)

Die letzte Fahrt der USS Enterprise - Der älteste aktive US-Flugzeugträger tritt nach 53 Jahren Dienstzeit seine letzte Mission an. (kurier.at)

Iran: Israel epresst USA, Krieg noch dieses Jahr - Die Lage um den Iran verschärft sich zusehends und der Militäraufmarsch in der Region zeigt den wahrscheinlichen Weg auf. Unter dem Vorwand, Iran baue an der Atombombe, vergeht kaum ein Tag an dem man das Säbelrasseln nicht bis nach Deutschland hören würde. Die sehr mächtige jüdische Lobby soll nach russischen Angaben Obama erpressen, einen Militärschlag durchzuführen. Besonders im Wahljahr eine ernst zu nehmende Bedrohung für den Präsidenten. Er wäre nicht der erste, der darüber stolpern würde. (iknews.de)

Israel baut grösstes Gefängnis der Welt (radio-utopie.de)

Syrien: "Im Krieg ist die Wahrheit das erste Opfer" - Erschreckende Storys aus Kriegsgebieten sind gefragt. Manchmal aber ist ihre Glaubwürdigkeit fraglich. Und angeblich tote Babys erweisen sich als lebendig. (diepresse.com)

Die Indische Regierung hat erstmals von ihrem Sonderrecht Gebrauch gemacht, lebensrettende Medikamente ohne Rücksicht auf Patentschutz nachbauen zu lassen. Es geht um ein Krebs-Medikament von Bayer namens Nexavar. Und bevor jemand zuviel Mitleid mit Bayer hat: der Nachbau kostet nur 3% des Preises, den Bayer verlangt. Und falls jetzt wieder ein minderbemittelter FDP-Wähler (jaja, ein Pleonasmus, ich weiß) anfängt, mit den Forschungskosten zu argumentieren: Pharmafirmen geben doppelt so viel für Werbung aus, wie sie für Forschung ausgeben ... (fefe.de)

Barbara´s Nachrichtenüberblick (dasgelbeforum.de.org)




Kommentare:

Der Nordländer hat gesagt…

Ich denke nicht das die Medien aufwachen, wäre ja noch schöner ;-)
Das war vielleicht nur ne schwache Stunde des Chefredakteurs von ARD.
Monitor ist immer mal gut für etwas investigativen Journalismus wenn der Chef-Redakteur oder Indentant in Urlaub ist.
Das schlimme ist das es bekannt ist und nichts dagegen unternommen wird.
Und wir schauen zu und gehen immer wieder wählen, das ist der Skandal. Und in diesem Artikel wird das nicht erwähnt, schade hätte mehr potential.
mfg

3DVision hat gesagt…

Wetten dass der Chefredakteur von ARD erschossen wird?