Donnerstag, 1. März 2012

Internet-Pranger EsoWatch

Ab und zu, besonders nach Artikeln über meatphysische Themen, werde ich in Kommentaren und Emails gedrängt, doch in EsoWatch nachzulesen, was es mit diversen Theorien oder Personen auf sich hat.

Ich benutze EsoWatch nicht! Es ist meiner Meinung nach ein absolut unseriöses und sehr einseitiges Projekt von Skepikern, die offensichtlich alles versuchen um gewisse Bereiche und Personen zu denunzieren. Dabei nehmen sie es auch mit der Wahrheit nicht sehr genau.

Ein nach aussen hin seriöser WikiDienst, sollte zumindest ein entsprechendes Impressum und Autoren mit Namen aufweisen. Es ist schliesslich kein x-beliebiger Blog, sondern eine TopLevelDomain.

Statt eines Impressum wird folgendes erklärt:
Liebe Leser, die Aufklärungsarbeit von EsoWatch hat zwangsläufig zur Folge, dass viele Dinge, Namen und Methoden der Quacksalberei, Täuschung und Scharlatanerie konkret und ungeschönt benannt werden. Das ist Betroffenen nicht immer recht, ganz im Gegenteil. Darum agiert EsoWatch anonym, um die Autoren vor Belästigungen und Schlimmerem zu schützen. So haben wir bereits erleben müssen, dass Kritiker der Germanischen Neuen Medizin von jungen Männern in schwarzen Stiefeln und mit Glatzen belästigt werden. Es ist uns klar, dass Anonymität erstmal der Glaubwürdigkeit nicht dienlich ist. Aber sie sollen uns ja nicht glauben. Sie sollen sich ein eigenes Urteil bilden. Entsprechend ist EsoWatch bemüht, zu allen Beiträgen genügend Quellenmaterial anzugeben, damit dies möglich ist.

Aber kein Name, keine Organisation, keine Adresse ...

Die Domain "esowatch.com" ist in der Türkei gehostet und dieser Provider bietet ein einzigartiges Service an, nämlich eine anonyme Domain, verwaltet von einem Rechtsanwaltsbüro in Hong Kong ...

In zynischer Art steht folgendes unter Kontakt:

Wenn Sie uns eine E-Mail schreiben, beachten Sie bitte folgende Regeln, um die Sache so kurzweilig und interessant wie möglich zu machen:

  • Drohen Sie SOFORT mit einem Anwalt. Das kommt immer gut. Unseren Anwalt können Sie wie folgt erreichen: Linh Wang, 3617 Tower 1, Lippo Centre Hong Kong Queensway 89, Tel +852.367.89941, Fax +852.367.89941
  • Nehmen Sie unbedingt an, dass wir Deutsche sind, uns in Deutschland aufhalten und deutschem Recht unterliegen. Deutsch wird ja nur in Deutschland gesprochen...
  • Werden Sie unbedingt persönlich. Schließlich lehnen wir Homöopathie etc. nicht wegen mangelnder Evidenz ab, sondern nur, um Sie persönlich zu treffen.
  • Sollte das alles nichts fruchten, dann verbreiten Sie ihre Meinung über EsoWatch im Internet. Seien Sie hierbei kreativ! Wir sind schon als Juden, Nazis, Linksextreme und Anderes bezeichnet worden. Ferner wurde EsoWatch bereits rechtskräftig verurteilt. Die Messlatte liegt also hoch!
  • Geldgebote haben keinen Zweck, da wir von der Pharmamafia und vom Verfassungsschutz großzügig gesponsert werden. Wenn Sie Interesse an einem guten Nebenverdienst haben, können Sie auch bei uns mitmachen.

Und EsoWatch über Esowatch:

EsoWatch greift Themen aus der Esoterik, den Grenzwissenschaften und der alternativen Medizin auf und berichtet darüber aus kritischer, aufgeklärter Sicht.

Es laufen mehrere Ermittlungsverfahren gegen die Hintermänner von EsoWatch, die laut Berichten zwar bekannt sind, aber auf Grund der Gesetzeslage nicht oder kaum anklagbar sind. Denn Grundsätzlich gilt, wer eine TopLevelDomain betreibt, muss sich auch entsprechend deklarieren.

Einerseits auf subtile und offensichtliche Art zu denunzieren, sich selbst als allwissend hinzustellen, aber den "Opfern" keinen Raum zur Verteidigung lassen und sich hinter irgendwelchen verschachtelten, nicht verifizierbaren, nicht nachvollziehbaren Domains zu verstecken, ist sicher nicht die feine, seriöse, sondern hinterhältige, besserwisserische Art.

Deshalb kann ich solchen WikiDienst mit Halbwahrheiten und offensichtlichen Lügen keinesfalls ernst nehmen. Wir leben in einer Zeit, in der auch die traditionelle Wissenschaft mit ihren Dogmen aufbricht und sich neu orientiert. Viele Grundlagen der Wissenschaften, darunter auch Einsteins Relativitätstheorie, wird und muss neu überdacht und ausgearbeitet werden. Die Skeptiker sind dabei natürlich eine wichtige Gruppe, denn schlussendlich müssen dabei viele Meinungen und Perspektiven berücksichtigt werden.

Doch sich in der Festung der Anonymität zu verbarrikadieren und nur auszuteilen, nicht aber einstecken zu können, ist feige, faschistisch und irgendwann nur mehr lächerlich.

Egal, wie man über diverse esoterische bzw. metaphysische Thesen, Ansichten oder Projekte denkt. Dadurch fördert EsoWatch nicht den Fortschritt und die Innovation, sondern blockiert diese durch einbetonierte und vielfach veraltete Sichtweisen.

Skeptiker zu sein ist sehr gut, aber andere Meinungen überhaupt nicht gelten zu lassen und sich selbstherrlich in blanken Zynismus zu baden, ist einfach dumm, kleinkariert und infantil!



esowatch.com: Der Kreuzzug gegen das Paranormale (esowatch.de)

Wolf im Schafspelz: »EsoWatch« entlarvt (kopp-verlag.de)

Eselwatch - Hintergrundinformationen über den anonymen Internet-Pranger EsoWatch (eselwatch.com)

Anmerkungen von Harald Maurer - ein Betroffener - zum Esowatch-Artikel (mahag.com)

EsoWatch im Münchhausen-Test: »Akupunktur« (psychophysik.com)

Esowatch – bezahlte Pharma-Lobbyisten entlarvt! (esoreikundanthroposophie.wordpress.com)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Realsatire: EU gesünder als vor der Krise? Durch den gemeinsamen Kampf gegen die Schuldenkrise soll die EU sich in einem besseren Zustand als zuvor befinden, meint EU-Kommissions-Präsident Barroso: "Die Regierungs-Chefs in Europa haben nun ihre gegenseitige Abhängigkeit verstanden". (kleinezeitung.at)

Dies ist das Europa der Bevormundeten und Bettler (guentherlachmann.wordpress.com)

„Der ehrliche Sparer wird die Zeche zahlen“ - Marc Faber schimpft auf die Politik des Gelddruckens. Das Geld der Notenbanken komme nicht in der Realwirtschaft an, sondern führe zu Inflation. Der ehrliche Sparer sei der Dumme, meint der bekannte Börsenguru. (handelsblatt.com)

“Das derzeitige Finanz-System wird völlig zerstört werden” - John Embry, der Chef-Investmentstratege bei Sprott Asset Management, spricht in diesem exklusiven Interview über die Motive und Mittel bestimmter Interessen, einen freien Goldmarkt zu verhindern; benennt den Grund, warum der Goldpreis hoch bleiben wird; zeigt die Möglichkeiten beim Silber auf; und erklärt: “Gold ist die am weitesten von einer Blase entfernte Sache, die ich mir vorstellen kann.” (larsschall.com)

Eurokrise: Die Lunte glimmt und keiner tritt sie aus - Die Kürzel „CDS“ und „Target 2“ wird man sich merken müssen: Dahinter verstecken sich unentschärfte Eurobomben mit sehr hohem Drohpotenzial – mit denen die Politik ganz offensichtlich nicht umgehen kann. (diepresse.com)

EZB-Bazooka macht den Euro-Crash richtig teuer - Innerhalb von zwei Monaten hat die EZB über eine Billion Euro zu Traumkonditionen ausgereicht. Doch Geld alleine wird den Euro-Kollaps nicht abwenden. (welt.de)

Weltkarte der Staatsinsolvenzen - Diese Länder waren schon mal pleite (spiegel.de)

EU-Schuldenschock: 800 europäische Zombiebanken vor der Pleite gerettet - Während der Normalbürger, will er an Geld gelangen, dafür Waren oder Dienstleistungen verkaufen muss, bekommen es die Staaten und Zombiebanken von der EZB geschenkt – ein süchtig machender Teufelskreis, aus dem es offenkundig kein Entrinnen gibt, wie die neuesten Zahlen belegen. (propagandafront.de)

EZB: Der Markt ertrinkt in Liquidität - Die EZB hat es wieder getan. Sie hat den Banken wieder billiges Geld zur Verfügung gestellt. Sie hat die Märkte erneut geflutet. Seit Tagen haben die Börsen auf das Ergebnis der heutigen Sitzung gewartet. Das Ergebnis ist einfach nur schlecht, denn eine Flutung ist nichts Gutes. Eine riesige Flut schon gar nicht. Wie viel Flutungen verträgt der Markt überhaupt noch? (start-trading.de)

Erste Group holt 1,1 Milliarden Euro von der EZB - Bilanz. 789 Millionen € Verlust wurden bei der Erste Group erwartet. Es kam nicht so schlimm und jetzt ist die EBA-Kapitalquote ist in Sicht. (wirtschaftsblatt.at)

Bankenabgabe: Treichl ärgert neue Steuerlast - Auch der Erste-Chef kritisiert die höhere Bankenabgabe zur ÖVAG-Rettung. 2011 verbuchte die Bank 719 Millionen Minus. (kurier.at)

Spaniens Kampf gegen den Absturz - Das Land spart, doch die Erfolge sind bescheiden. Spanien steckt in der Rezession. Die Regierung möchte den Sparkurs am liebsten aufweichen, um die Krise nicht noch weiter zu verschärfen. Eine Analyse. (ftd.de)

Portugal: 2. Rettung? Kaum ist Griechenland erledigt, lodert das Feuer bei der Euro-Schulden-Krise an anderer Stelle wieder auf: Ökonomen erwarten zweites Rettungspaket für Portugal inklusive Schuldenschnitt. Rezession gefährdet Erfolge der Sparpolitik. - Sind die Banken die treibende Kraft? (mmnews.de)

Polizei protestiert in Athen gegen Sparmassnahmen (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Zündet Athen die CDS-Bombe? Die Beteiligung privater Gläubiger an der griechischen Schuldentragödie könnte ein teures Nachspiel an den Finanzmärkten haben: Der Derivate-Handelsverband ISDA entscheidet, ob durch den Anleihentausch Kreditausfallversicherungen fällig werden. Bisher hatten Experten für diesen Fall stets vor einem Dominoeffekt gewarnt. (n-tv.de)

ISDA: Griechenland ist kein Credit-Event - Der Verbad der Finanzinvestoren ISDA hat entschieden, dass der Umtausch griechischer Anleihen keinen Credit Event darstellte. Griechenland bleibt damit vorerst zumindest formal zahlungsfähig. Die Ausfallversicherungen CDS kommen also noch nicht zum Einsatz. (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Griechenland: Massiver Bank-Run geht weiter (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Eine Kaskade von Zahlungsausfällen in Kalifornien erwartet - Der Bundesstaat Kalifornien droht laut Analysten in den Mittelpunkt kommunaler Bankrotte zu rücken. Nachdem Vallejo County in den letzten Jahren Insolvenz einreichen musste, droht dasselbe Schicksal nun auch den beiden Städten Stockton und Hercules. Diese Entwicklung könnte zur Folge haben, dass andere kalifornische Anleiheemittenten durch die Munibondinvestoren schon bald zur Zahlung von Zinsaufschlägen gezwungen werden. Dadurch würden finanziell angeschlagene Städte, Kommunen und Bundesstaaten zusätzlich unter Druck geraten. (wirtschaftsfacts.de)

USA: Fannie Mae braucht weitere Milliarden (diepresse.com)

Das FED-Ungeheuer umspannt die Welt (der-klare-blick.com)

Sterbliche Überreste einiger 9/11-Opfer landeten auf Müllkippe (derstandard.at)

Nordkorea druckt seit Jahren eigene US-Dollarnoten - Experten warnen davor, dass Nordkorea bereits seit geraumer Zeit Abermillionen an gefälschten US-Dollarnoten drucke, ohne dafür in irgendeiner Weise belangt zu werden. Ohne ein Einschreiten der US-Regierung oder der Weltgemeinschaft werde das Land seine illegalen Aktivitäten fortsetzen. Das politische Regime, das jüngst durch den Sohn des verstorbenen Diktators Kim Jong Il übernommen wurde, habe seit Langem so genannte Superdollars zum eigenen Nutzen gedruckt. Auf diese Weise habe sich die chronisch bankrotte Regierung Nordkoreas über Wasser halten können. Ein großer Teil der Gelder sei zum Kauf von Waffen und anderen Technologiegütern aufgewendet worden. (wirtschaftsfacts.de)

Railgun: US-Marine testet "Superkanone" - Der Prototyp einer elektromagnetischen Schienenkanone wird derzeit getestet. Laut US-Marine könnte die Waffe etwa 2017 einsatzbereit sein. (diepresse.com)

Studie: Verseuchung durch Fukushima ist "dauerhaft" - Die radioaktive Verseuchung durch die Atomkatastrophe im japanischen Fukushima ist nach Einschätzung französischer Experten "dauerhaft und langjährig". (stern.de)

CO2-Streit: China setzt Airbus-Auftrag als Druckmittel ein (spiegel.de)

Nordgrönland im Winter - Warten aufs erste Sonnenlicht (spiegel.de)

Holocaustleugnung ist Menschenrecht! (fakten-fiktionen.net)

Barbara´s Nachrichtenüberblick (dasgelbeforum.de.org)




Kommentare:

Samoth hat gesagt…

Siehe vorletzten Beitrag......!!!

Lieber Johannes, Du hast eines mit denen gemeinsam die Du vermeintlich bekämpfen tust.

nämlich.......

Ein Abgang in Würde ist Dir völlig fremd !!!!!!!

Es ist doch alles gesagt was zu sagen war ......checkst Du es denn nicht ???

Es ist gut Johannes, genieße das Leben, solange noch Zeit dazu ist........ja, es gibt etwas "danach", nur mache ich nicht so ein falsches Theater darum !!!

Samoth hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
3DVision hat gesagt…

..ja, es gibt etwas "danach",

blablabla...
Dz dz dz dz dann beweise das mal!

Es ist schnell was in den Raum geballert....
Aber fakten und beweise sind dir auch fremd!
Ihr macht euch doch alle was vor!
Und lebt alle hinterm Mond.

Der Nordländer hat gesagt…

Aus der Sicht des einzelnen gesehen lebt wohl jeder hinterm Mond egal von wo man es aus betrachtet es gibt immer einen Blickwinkel wo jemand hinterm Mond verschwindet. Ob Johannes einen Abgang machen sollte das habe ich nicht zu diskutieren und ist ja auch nicht notwendig.
Ob es etwas danach gibt,, naklar es steht überall geschrieben in jeder Kultur und Zeitepoche nur lesen mus man können auch als 3DVisionär. Die verneinung dessen geschieht nur in deinem Bewusstsein die Realität das was uns umgibt auch die alten Schriften gehören dazu sprechen eine andere Srache.
Irgendjemand sieht etwas aussergewöhnliches, was soll er tun es verschweigen, er entschliesst sich es zu erzählen. Es kommt wie es meistens immer kommt es glaubt ihn niemand. Bis zu dem Augenblick wo eine Masse von Leuten das gleiche sieht dann ist es nicht unglaubwürdig.
Existiert unsere Realität nur weil fast alle daran glauben, wenn Ereignisse nicht Global passieren dann wird sie wohl niemand glauben. Die Verdrängung von Realität ist ein Krankheitsbild was ich aber hier nicht benennen will.
Die auusage eines einzelnen nichts Wert, die Masse die hat recht.
Wer kontrolliert die Massse?

Also hört auf mit Beweis das mal,, und ich glaub das nicht,,, bla bla bla.

Jemand der nichts gesehen hat und auch nichts glaubt erzählt uns was, das kann echt interessant werden.

zum Artikel:
Was EsoWatch ist weiss ja nu jeder schon gelle, ist ja ehh nur für Leute die an nichts glauben und durch EsoWatch werden diese verblödeten Charaktere auch noch in allem bestärkt eben an nichts zu glauben als nur an EsoWatch. Denn die Wissen das.

Selbstdenken macht schlau.

mfg ;-)

Samoth hat gesagt…

Sorry mein lieber Visionär, aber ich muß an nichts glauben, denn ich weiß das unser Leben hier nur eine kurze Etappe darstellt. Ich bin einer von denen die mal ein Nahtoderlebnis hatten.

Nein, beweißen kann ich es nicht. Muß ich Dir oder jemanden sonst auch nicht. Das wichtige ist, daß ICH es weiß und ERLEBT habe !!!!

Der Nordländer hat gesagt…

Mal was für den Visionär ;-)

http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/spiritualitaet-und-weisheitslehren/joergen-bruhn/warum-mediziner-pfleger-und-lehrer-mehr-vom-leben-nach-dem-tod-wissen-muessten.html

mfg

3DVision hat gesagt…

Was habt ihr euch mit meinem Skip?
Ist der so provokant?
3D-Vision!Nicht mehr und nicht weniger!
So soll es sein.

Und nur weil du eine NTE hattest meinst du alles zu wissen und die Wahrheit an den Eier zu haben??
Naiver gehts wohl kaum!

Und nein lieber Nordländer es ist nicht wie du meinst...ich hätte noch nix gesehen oder miterlebt!
Muss ich das erlebte hier denn jetzt beschreiben?Die Gänsehaut würde dir über den Rücken laufen!
Ich war damals ein verückter Teenager der wissen wollte.Leider.
Damals in den Achtzigerjahre saß ich in der Stube,glotzte TV,meine damalige Freundin und ich hörten dann auf einmal etwas die Treppen rauf laufen vom unteren Stockwerk biss zum Dach hinauf.
Es waren um die sechzig Treppen!
Dieses Ding hat von unten biss oben drei Sekunden gebraucht!
Jede einzelne Treppe konnte man hören!Ich weiß noch heute nicht was es war und wie so was möglich war!
Da kann man die traditionelle Physik eh vergessen.Die ist ein Witz.
Ich will es auch nicht wissen!
Bin auch nicht ins Treppenhaus raus gegangen um zu schauen was es war.
Jede einzelne Treppe konnte man hören,das ganze war in ein paar Sekunden vorbei.
Auf der Straße draußen konnten wir,wenn wir zum Fenster der Stube unserer Wohnung hinauf schauten oft ein dicker weißer dichter Nebel der in der Stube war, erkennen.Qualm!
Eine NTE hatte ich noch nie,dafür aber bin ich einmal vor Jahren in der Nacht erwacht!!!,war aber nicht mehr in meinem Körper!!!!!!
So nee scheiße!
Ich sah mein Körper auf dem Bett,schlafend!
Und noch einige weitere schlimme Erfahrungen hab ich erlebt in meinen Jahren.Als irgend so ein ding meinte nichts besseres zu tun als in der Nacht gegen meine
Wand zu klopfen neben meinem Bett,um mich zu wecken und als ich aufstand eine Eiseskaelte war ich mein Atem sah,und dieses Ding hinter mir spürte wie eine Katze den Hund.Der Klamottenschranck dann knirschte wie Holz auf hoher See.

Trotzdem sag ich!ich bleib mit den Füßen auf dem Boden!
Nein das sind alles Dinge die nicht hierher gehören.
Denn nicht alles davon ist positiv und gut!
So wie die Menschen hier auf der
Welt sind,genau so ekelhaft sind sie auf der anderen seite.
So was gibt es auch eigentlich gar nicht!
Basta!

Samoth hat gesagt…

3DVision

Du denkst zu negativ mein lieber und bist voller Wut und Hass, ich verfolge ja Deine Beiträge mit.

Du solltest das Leben hier gelassener sehen. Den Hass macht dich krank an Körper; geist u. Seele. Versuche es mal mit Meditation !!!

Ich habe nicht die Weißheit mit Schöpfkellen zu mir genommen, ich schreibe nur was ich erlebt habe, aber ich übertreibe es auch nicht mit der Esoterik, und glaube auch nicht jeden Mist, wie mit Geistern etc.

Denn oft ist nur zu viel Alkohol oder anderer "bewußtseinserweitenter" Müll mit im Spiel wenn man sowas "gesehen" hat, eine NTE ist hingegen sehr real, realer als es sich ein Mensch der es nicht erlebt hat überhaupt vorstellen kann.

Aber letzen Endes ist eh alles nur Show. Aber was solls.

Der Nordländer hat gesagt…

Hallo 3DVision und Samoth
Ich sehe das so manch einer seine eigenen Erfahrungen und Probleme hat ohne eine Wertung jetzt von mir zu hören sehe ich das vorurteilsfrei, und habe auch so meine Erfahrungen des ANDEREN.

Ich sehe es so das diese erfahrungen uns zum Nachdenken anregen müssen denn schaut man sich die Menschen auf diesen Planeten an so töten wir und verüben Grausamkeiten die ihres gleichen suchen und doch gibt es lichtblicke Visionen einer neuen Zukunft und den willen was zu ändern. Da unterscheidet uns von den ANDEREN die in Sekunden wohl dinge tun können die uns fremd sind.

Aber es muss hier in unserer Existenz doch so gut sein das SIE immer wieder hierher kommen, hier auf unserer Welt sind wir die Herren wenn auch nur für eine bestimmte Lebenszeit, es scheint ein Geschenk zu sein Hier zu leben , wir sollten was daraus machen. Bevor wir evtl. dorthin wieder zurückgehen, was wohl passieren wird. Aber alles muss einen Sinn haben das Leben die Existenz wozu sind wir hier und nicht DORT.

Es ist etwas besonderes hier zu sein, begriffen?

Um evtl. zu lernen um uns aus der dumpfen Masse der ANDEREN abzuheben um die Spreu vom Weizen zu trennen um dann WOANDERS hinzugehen. Lest es selbst es gibt dazu Bücher wie ja wie die Bibel wenn sie auch manchmal leicht umgeschrieben werden ,, findet den Ursprung lernt und hofft das NACHHER ihr den richtigen Weg findet. Seht das leben hier als DIE Chance verspielt sie nicht leichtfertig. Es wird nicht viel verlangt nur so 10 Gesetze auf das wir nicht sagen nachher wir hätten es nicht gewusst.

Dann nur aus Frust, etwas im irdischen leben falsch gemacht zu haben würde ich auch meine Wut an den Menschen, HIER, auslassen. So wie Licht an und aus zu knipsen !!

Nur wer seine Erfahrungen verdrängt und darin bestätigt werden möchte der braucht EsoWatch,,,, um wieder den Bezug zum Artikel hin zu bekommen ;-)

mfg

Maldek hat gesagt…

Haha was für eine Diskussion zum Thema "EsoWatch". Passend.

3DVision: Gratuliere, daß es dir gelungen ist einmal deinen Körper zu verlassen.

Würdest du weniger jammern und nicht so ängstlich sein, dann könntest du das üben und bewußt nutzen. Der erste Schritt in ein ganz neues Lebensgefühl.

@"Gutmenschen+EsoWatcher"

Kennt ihr den Spruch:
"...teil der Kraft, die stets das Böse will, und doch nur Gutes schafft?"

Wahre Worte, in der Tat - und doch kann man diesen Spruch auch umdrehen und er ist genauso wahr.

Arno Nymos hat gesagt…

Das ist typisch Deutsch. Ich empfehle dazu "Der Untertan".
Heute ist es evtl. so eine Art "Verdrängung".
Die Untertanen verdrängen mit ihrem Zwang "nichts Verbotenes" zu tun die Tatsache dass Deutschland gegen Menschenrechte verstößt (nur Idioten relativieren das, indem sie mit anderen Ländern wie Nordkorea, China, Iran usw. vergleichen!).
Dazu passt auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Vorauseilender_Gehorsam
[quote]Des Weiteren führt der vorauseilende Gehorsam dazu, dass die handelnde Person sich selbst die Illusion bewahren kann, freiwillig zu handeln. Auf diese Weise wird die demütigende Erfahrung vermieden, zu etwas gezwungen zu werden. Da die Erfahrung der eigenen Ohnmacht auf Dauer unerträglich ist, suggeriert sich die handelnde Person, aus eigenem Antrieb zu handeln (siehe auch Identifikation mit dem Aggressor).[/quote]

Es gibt Gesetze gegen die kann man mit gutem Gewissen verstoßen.
Nicht in Ordnung? "Ihr" (die sich angesprochen fühlen) findet es doch auch so vorbildlich und Heldenhaft wenn z.B. Menschen im Iran, in Nordkorea, China oder auch Russland gegen Gesetze verstoßen. Das sind dann Dissidenten mit denen man sich "schmücken kann".
Wenn sich aber ein Deutscher als "Dissident" bezeichnet, haltet "ihr" Heuchler den wahrscheinlich für einen Spinner, Querulanten oder sogar "Terroristen". Zeigt mich an: www.short-link.de/17499 .
Wenn ein Verfahren eröffnet wird, kann ich mich als Dissidenten bezeichnen. Ich überlege noch diese Flagge auf der Straße vor dem Verfassungsschutz zu "schänden", und ein Video davon bei YouTube hochzuladen.

Wenn ihr das was "ihr" hier verlangt konsequent durchgesetzt sehen wollt, dann müsst ihr auch dafür sein dass Chinesische Dissidenten (die die nicht gerade eh schon bekannt sind) ein Impressum führen. Ich könnte fast darauf wetten dass es in China auch eine solche Pflicht gibt. Warum sollten gerade die Chinesen darauf verzichten.....

Oder messt "ihr" hier mit zweierlei Maß?
Falls es keine Impressumspflicht in China gibt, ist es in Ordnung wenn Blogger und Co. kein Impressum führen? Das wäre ja noch verlogener.

Gehen wir mal darauf ein, dann sollte es nach euren Maßstäben aber in Ordnung sein, wenn der Deutsche der eine solche Seite wie Esowatch betreiben will seine Niederlassungsfreiheit in der EU nutzt, und einfach in ein Land umzieht wo es keine Impressumspflicht gibt.....
Dann unterliegt er schließlich den Gesetzen des Landes in dem er lebt, und NICHT denen Deutschlands.

Dass er Deutscher Staatsbürger ist, ist da irrelevant... Das werden sogar Deutsche Staatsanwälte bestätigen müssen.
Also was die Impressumgspflicht angeht! Von international gerügten Kinkerlitzchen wie StGB 185-189 ist da nicht die Rede. Wenn da solche Kinkerlitzchen "begangen" werden, wird auch ein Deutscher Staatsanwalt eine "Straftat" konstruieren. Egal ob das ein Deutscher oder ein Ausländer ist. Aber dann geht es nicht mehr um das Thema Impressumspflicht.

Esowatch war zumindest nicht so naiv wie Charitywatch.de, und hat gleich von Anfang an auf Anonymität gesetzt.
Ich hoffe dass irgendwer Charitywatch anonym fortsetzt.


Wirklich ernst gemeint: Ich hoffe auch auf jemand der sich traut eine Art Rottenneighbor 2.0 zu starten...
Wenigstens bietet Google mit seinen Unternehmensbewertungen in Maps die Möglichkeit Firmen, aber auch Behörden mies zu bewerten und einen Kommentar zu hinterlassen.
Auch mit Klarnamen einzelner Beamter wenn man will.
Ist z.B., eine einzelne Wache noch nicht drin, kann man auch selbst Einträge vornehmen. Rottenneighbor bot neben Bösartigem über Privatpersonen eben auch die Möglichkeit der Behörden und Firmenschelte. Das bietet aktuell wenigstens noch Google (und Klicktel usw.).
Schaut doch mal das Beispiel "Staatsanwaltschaft Hamburg" bei Google Maps, hehehe...

Arno Nymos hat gesagt…

So jetzt will ich noch ein paar Dinge in den Raum hier werfen:
Wie würde so ein angeprangertes Unternehmen wohl reagieren wenn man in den öffentlichen Parkraum (am besten freies unbegrenztes Parken) ein (zugelassenes fahrbereites) Auto (mit TÜV) stellt, hinter dessen Scheiben Ausdrucke von Esowatch zu sehen sind. 100% legal...
Oder gleich Bildschirme hinter der Scheibe auf denen die Beiträge zu lesen sind.
Alternativ auch eingebaut in ein Topcase auf einem Roller den man praktisch überall vor Gebäuden parken kann.


@ "außerkörperliche Erfahrung"
Schon mal an einen sehr realistischen Klartraum gedacht?
Die Versuche mit Laufschrift in OPs (Laufschrift auf Schrank, die man nicht im liegen sehen konnte) waren kein Erfolg.