Donnerstag, 19. Januar 2012

Dirk Müller: Der Iran Krieg kommt 2012

Dirk Müller über die politische Lage der Welt und dem Iran. Interessante Analyse der weltpolitischen Lage.







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)




1 Kommentar:

Maldek hat gesagt…

Dirk Müller übersieht ein kleines, aber wichtiges Detail.

In den USA gibt es ca. 300 000 000 Menschen und etwa 300 000 000 Schußwaffen.
Das ist nicht Great Britain, wo jedes größere Buttermesser bereits verpönt ist.

Die ganze US Army, die Polizei mit Panzern ausgestattet und und und wird alles weniger als gar nichts helfen, gegen eine bewaffnete Bevölkerung.

Wenn Dirk Müller glabut, ein Platzen der Immo-Blase würde im Ahnenverehrenden China zu einer Revolution führen; zu was glaubt er wird der "Finanz-reset" unter Verlust der Massenvermögen, dann in den USA führen?

Washington wird zur Kriegszone und das US Goverment von der eigenen Bevölkerung zerfetzt. Was übrig bleibt sind Bundesstaaten.
Eventuell bilden sich 2-4 Blöcke wie etwa N/S und O/W aber sicher keine USA mehr, schon gar keine "Global Player" mit über 100 foreign bases. Wer soll das zahlen?