Dienstag, 6. September 2011

9/11 Spezial - Larry Silverstein & Goldlager

Das World Trade Center wurde im Juli 2001 von Larry Silverstein auf 99 Jahre gepachtet. Besitzer war die New Yorker Hafenbehörde (Port Authority of New York and New Jersey). Zu diesem Zeitpunkt war das Building 7 (WTC Gebäude 7) bereits in seinem Besitz. Der Pachtvertrag des WTC wurde auf 99 Jahre abgeschlossen. Man muss ausdrücklich darauf hinweisen, dass das WTC in einem sanierungsbedürftigen Zustand war.

Nachdem diese drei Gebäude bei den Anschlägen vom 11. September 2001 zerstört wurden, musste er dennoch nach dem Pachtvertrag weiterhin die Miete täglich zahlen. Um diese Summen decken zu können, versuchte er mit seinem australischen Partner Frank Lowy, für jeden der beiden WTC-Türme die vereinbarte Versicherungssumme von 3,5 Milliarden Dollar zu erhalten, weil diese durch zwei unabhängige Ereignisse zerstört worden seien. Im Ergebnis erhielt er eine Versicherungssumme von 4,6 Milliarden Dollar.

Larry A. Silverstein ist ein US-amerikanischer Milliardär und Investor. Er ist Vorsitzender des Immobilienunternehmens Silverstein Properties. Silverstein graduierte 1952 an der New York University. Zusammen mit seinem Vater Harry G. Silverstein und seinem Schwager Bernard Mendik gründete er zunächst Harry G. Silverstein & Sons, die spätere Silverstein Properties Inc., um Immobilien in New York City, insbesondere in Manhattan, zu kaufen.

Interessant und kaum bekannt ist die Tatsache, dass sich laut Wikipedia unter dem WTC-Gebäudekomplex das grösste unterirdische Goldlager der amerikanischen Regierung befand. Dort wurden 1993 Gold im Wert von 1 Milliarde US-Dollar vermutet. 2001, zum Zeitpunkt des Anschlages, wurde geschätzt, dass Gold im Wert von 160 Milliarden in diesen Bunkern gelagert wurde. Am 1. November 2001 berichtete die Times, dass ein grosser Teil des Goldes unter den Trümmern des WTC gefunden wurde. Laut Bürgermeister Guiliani wurde Gold für mehr als 230 Millionen US-Dollar sichergestellt. Aber die Comex Metal Handelsabteilung lagerte Gold für mehrere Banken, darunter die Chase Manhattan Bank, Bank of New York, Hong Kong Bank und Shanhai Banking, im Gesamtwert von mehr als 950 Millionen US-Dollar. Angeblich wurde das Gold in einem LKW in einem Zuliefertunnel unter dem WTC-Gebäude 5 gefunden. Arbeiter berichteten davon, dass der LKW und mehere andere Fahrzeuge von rund 100 schwer bewaffneten Polizisten bewacht wurde. Woher wussten die Verantwortlichen der Goldlagerungsfirma, dass sie das Gold vor dem Kollabieren der beiden Türme und des Building 7 in Sicherheit zu bringen ist, wenn es selbst die Feuerwehrleute nicht abschätzen konnten, dass es binnen kürzester Zeit dazu kommen würde? Wo ist das Gold heute?











Empfohlene 9/11 - Links:



XXL-Fotos: Der 11. September 2001 aus der Luft (kleinezeitung.at)



Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)


kostenloser Counter



Keine Kommentare: