Mittwoch, 31. August 2011

Nichts gewusst?

Unseren Grosseltern und sogar noch unseren Eltern wird heute noch vorgeworfen, dass sie erkennen hätten müssen, was damals im Dritten Reich vor sich ging! Jeder der nicht nachweisbar im Widerstand war, hat sich mitschuldig gemacht ...

War es wirklich für jeden ersichtlich? Kann dadurch jeder, der damals lebte, pauschal- oder kollektiv beschuldigt werden?

Wechseln wir in die Jetztzeit. Heute werden zwar keine Juden mehr in Konzentrationslager deportiert und unsere Regierungen streben auch nicht agressiv und offensiv die Weltmacht an. Aber doch passieren Dinge, über die jeder Bescheid wissen müsste. Denn irgendwann werden spätere Generationen über uns sagen: "Wo wart ihr? Warum habt ihr nichts dagegen unternommen? Warum habt ihr weggesehen? IHR WART DOCH DABEI!" ... und wir werden dann kein Argument zum entgegnen haben, weil es genauso war!

Wir verschliessen Augen und Ohren. Wir wollen nicht sehen, was um uns passiert - solange wir in einem bescheidenen, abhängigen Wohlstand verhaftet sind. Wir wollen gar nicht wissen, was passiert, denn dann MÜSSTEN wir in den Widerstand ... aber wir sind zu bequem und zu ängstlich.

Unser System ist hochgradig pervers, immens korrupt und impliziert schwere suizide Tendenzen. Und das Schlimmste daran, all die Mahner und Wissenden, die den Zeigerfinger erheben, werden ausgelacht, beiseite geschoben, ignoriert und verspottet. Dabei ist höchste Zeit etwas dagegen zu tun - gemeinsam, alle zusammen!

Sagte man in den 80ern, es ist fünf vor Zwölf, wie spät ist es jetzt?

Der Mensch hat es innerhalb von 150 - 200 Jahren geschafft, nicht nur seine Heimat, seine einzige Heimat vollkommen zu verdrecken und zuzumüllen, sie zu vergiften und auszurauben ... innerhalb 150 - 200 Jahren. Ebenso schlimm sind wir mit unserem Bewusstsein umgegangen. Auch das vollkommen verdreckt, zugemüllt, vergiftet und jedes Anstands und jeder Ethik beraubt.

Liebe Freunde, wenn nicht SCHELLSTENS wirklich grosse Veränderungen in unserem Handeln und Denken stattfinden, dann hat sich die Menschheit, so wie wir sie kennen, ohnehin erledigt ...

Neugierig was ich mit meinen Anschuldigungen meine? Ich werde einen kurzen Auszug bringen. Keine Vollständige Liste, dafür ist der Platz viel zu klein ...

Der Mensch verwendet pro Jahr mehr als eine Billion US-Dollar nur für seine Armeen und deren Aufrüstung. Diese astronomische Summe dient AUSSCHLIESSLICH destruktiven, zerstörerischen Zwecken! Ein fast ebenso grosser Betrag wird pro Jahr für die Entwicklung neuer, noch effizienterer Waffensysteme ausgegeben! Dabei horten die grossen Militärmächte ein Potential, mit dem sie mehrmals die Erde und den Menschen zerstören und ausrotten können! Andererseits schafft man es gemeinsam offensichtlich nicht, eine relativ kleine Hungerskatastrophe in Ostafrika, wo schnelle, effiziente Hilfe im Wert von wenigen Millionen Dollar notwendig wäre, abzuwenden. Tausende sind lebensbedrohlich unterernährt, es ist kaum Trinkwasser vorhanden und medizinische Betreuung ist nur in Ansätzen vorhanden.

Nach dem zweiten Weltkrieg haben fast alle Politiker angesichte der gewaltigen Zerstörung, der Millionen Toten und noch mehr Verwundeten, geschworen, niemals mehr Krieg zu führen! Wie viele sind seit damals geführt worden bzw. werden noch immer geführt? Palästina, China, Griechenland, Kaschmir, Malaysia, Kolumbien, Marokko, Kuba, Korea, Vietnam, Indochina, Tibet, Angola, Äthiopien, Kurdistan, Mozambique, Goa, Kongo, Südafrika, Laos, Rhodesien, Kambodscha, Nicaragua, Somalia, Namibia, Panama, Liberia, Somalia, Falkland, Zypern, Spanien, Irland, Jugoslawien, Afghanistan, Zaire, Albanien, Eritrea, Ecuador, Burundi, Jemen, Tschetschenien, Ost-Timor, Elfenbeinküste, Iran, Irak, Israel, Libanon, Gaza, Sudan, ... über 200 Kriege, bewaffnete Konfikte und Bürgerkriege!

Seit der Industrialisierung hat ein unvergleichlicher, extremer Raubbau an den Ressourcen unserer Erde begonnen und damit eine exorbitante Umweltverschmutzung. Die Gier nach Profit, nach Reichtum, nach Macht hat uns blind gemacht. Es ist vergleichbar mit jener Szene aus dem Roman von Jules Verne "In 80 Tagen um die Welt", wo Phileas Fogg fast das gesamte Holz des Schiffes verfeuern liess, um Fahrt zu machen und die Wette nicht zu verlieren. Im Roman ging es sich knapp aus, dass das Schiff rettendes Land erreicht. Die Erde wird das samt uns Passagiere nicht können ...

Seit den 70er Jahren ist das bekannt und uns auch bewusst! Trotzdem wird an Ressourcen nicht gespart! Ausserdem ist vieles auch nur Augenauswischerei, denn verbraucht ein neues Automodell pro 100km einen Liter Treibstoff weniger, so ist die Entwicklung des Modells und des Motors immer aufwändiger - ebenso die Produktion. Was auf der einen Seite eingespart wird, wird auf der anderen Seite mehr benötigt!

Die Atombombentests im vorigen Jahrhundert haben die GESAMTE Erde mit radioaktiven Partikel vergiftet. Sogar an den beiden Polen wurde erhöhte Radioaktivität gemessen. Man wusste um die Gefährlichkeit dieser Höllenmaschinen, trotzdem wurden immer grössere und mächtigere Sprengsätze gezündet. Höhepunkt war die sowjetische Tsar (Zar) mit einer Sprengkraft von 50 bis 60 Megatonnen TNT-Äquivalent und war damit mehr als 3800-mal stärker als die der Hiroshima-Bombe. Die von der Bombe erzeugte Druckwelle war so stark, dass sie noch bei ihrer dritten Umrundung der Erde messbar war.

Die gefährlichste Art der Energiegewinnung ist die Kernkraft. Und trotz der ständigen Beteuerungen dass sie die billigste Art der Energiegewinnung sei (was nur eine riesengrosse Lüge ist!) und natürlich völlig ungefährlich. Allerdings sind die Unfälle von Three Miles Island, Sallafield, Tschernobyl und erst kürzlich Fukushima der Beweis, dass dem nicht so ist. Weite Teile der Ukraine und Japans sind für viele Jahre nicht bewohnbar und nicht bewirtschaftbar. Noch heute sollten bei uns in Österreich Pilze und Wild nicht allzuviel gegessen werden, denn die radioaktive Belastung durch Tschernobyl ist noch immer messbar und damit gegeben!

Ebenso verhält es sich mit Fischen und Meeresfrüchten. Im Grunde förderlich für die Gesundheit, sind sie heute, egal aus welchem Meer oder Ozean man sie fischt, mit Schwermetallen kontaminiert - abgesehen von anderen Giften, die ebenfalls vom Menschen stammen. So ist der Gehalt von Antibiotika bei Meeresfischen nachgewiesen worden, die sich in weiterem Umfeld von Aquazuchten aufhalten. Die dort gezüchteten Fische oder Schalentiere bekommen teilweise - vor allem in Südamerika und Asien - säckeweise (!!!) Antibiotika als Prophylaxe! Kleiner Schwerz am Rande: Darum sollte man bei Erkrankungen Garnelen oder Hühnchen aus Asien essen, dann benötigt man kein Rezept vom Hausarzt!

New York, bekanntlich eine Millionenmetropole, hat vor einigen Jahrzehnten einen kilometerlangen Kanal in den Atlantik gebaut, um ungeklärt die Abwässer der Stadt zu entsorgen. Im Laufe der Zeit hat sich ein gigantischer Berg aus sprichwörtlicher Scheisse gebildet. Und seit einigen Jahren - jetzt werden die Abwässer geklärt abgeleitet - hat man berechtigte Angst, dass aus verschiedenen Gründen, wie Unterwasserbeben, Unterwassererdrutsche oder nur durch neue Strömungen die jahrzehnte lang abgelagerte Scheisse wieder nach New York zurückkehrt und nicht nur die Strände verschmutzt!

Im Pazifik, weit vor Chile, gibt es einen gigantischen Strudel mitten im Ozean. Offenbar treffen dort mehrere Meeresströmungen zusammen, die in der Tiefe des Pazifiks abtauchen. Kunststoff hat in seinen vielen Arten und Produkten die Angewohnheit, auf Wasser zu schwimmen. Durch das Zusammentreffen dieser Meeresströmungen treibt auch viel Kunststoffmüll mit und sammelt sich auf der Oberfläche dieses Strudels. Fast 200 Seemeilen ist mitten im offenen Ozean ein Teppich aus Plastikmüll entstanden, der in dieser Menge auch gar nicht mehr entsorgt werden kann: Plastikflaschen, Tragtaschen, Plastikverpackung, Blisterteile, Plastikfolien, etc. Besonders schlimm ist, dass durch diese Plastikvermüllung der Meere immer mehr Fische gefunden oder gefangen werden, welche die Kunststofftrümmer mit Beutetieren verwechseln und fressen - teilweise auch deswegen zugrunde gehen ...

Das absolut wichtigste für den Menschen ist gutes, frisches Wasser. Besteht doch der Mensch selbst aus mehr als Hälfte Wasser. Täglich sollte ein Erwachsener mindestens 2 Liter bestes, reinstes Wasser trinken. Das allerdings ist heute kaum mehr möglich. Trinkwasser aus den Leitungen ist aufbereitet, chemisch behandelt und nicht mehr rein! Es ist bestenfalls eine (hoffentlich) klare, neutral schmeckende Flüssigkeit.

Wasser hat eine für uns bedeutende Fähigkeit. Wasser kann Informationen speichern. Und unser Körper ruft diese Informationen, wenn wir Wasser trinken, ab. Die Informationen sind in Form von Schwingungen im Wasser gespeichert. Ein kleines Beispiel gefällig? Wird aus verdrecktem, mit Fäkalien versetzen Wasser durch Filtration und chemischer Aufbereitung Trinkwasser gewonnen, dann ist dieses Trinkwasser vom chemisch-medizinischen Aspekt aus für den menschlichen Genuss geeignet, Punkt. Doch die Informationen, die die Fäkalien abgegeben haben, sind noch immer im Wasser gespeichert. Das heisst, wir trinken die Schwingung und die Information von ... Scheisse! Dieses aufbereitete Trinkwasser müsste nach jenen Grundsätzen, die Viktor Schauberger in der Natur entdeckt hat, belebt und damit neu informiert werden. Erst dann wird dieses Wasser auch energetisch zu reinem Trinkwasser. Es ist übrigens wissenschaftlich belegt, dass Wasser Informationen speichert und ebenso ist belegt, dass der menschliche Körper auf Informationen, die im Essen und Trinken enthalten sind, reagiert. Man kann sich ausmalen, was es für uns bedeutet, wenn unser Trinkwasser, wie in vielen deutschen Grosstädten, die ihr Wasser aus dem Grundwasser fördern, Spuren der Antibabypille, Drogenreste (vor allem Kokain), Antibiotika und viele andere Gifte und Nitrate (durch die exzessive Landwirtschaft) enthält. Durch die Umweltverschutzung (Luftverschutzung) ist selbst Regenwasser nicht mehr ungekocht, und damit aufbereitet, für den Genuss geeignet.

Es gibt heute nur mehr sehr, sehr wenige Quellen, aus denen jenes frische, saubere und belebte, dadurch nicht negativ informierte Wasser strömt. Unser wichtigstes Lebenselixier ist versetzt mit Chlor, teilweise anderen Chemikalien, fliesst grossteils noch durch bleierne Leitungen (Blei ist für den Körper ein starkes Gift) und ist somit von der Qualität nicht besser als Fertiggerichte vom Fliessband!

Wobei unsere Nahrung, unsere Lebensmittel ohnehin das wohl grösste Problem für unsere Art, den Homo Sapiens, darstellt. Was wir in uns ohne Nachzudenken hineinstopfen, grenzt an Irrsinn! Kaum jemand nimmt sich die Mühe und Zeit mit der Lupe in den Supermärkten die extra kleingeschriebene Zutatenliste zu lesen. Oftmals fehlt auch das Wissen um die Indegrienzen, nicht geläufigen Bezeichnungen oder kryptischen E-Nummern. Zuviel an Zucker und Salz, kaum Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, dafür gefährliche Geschmacksverstärker und massenhaft Verdickungsmittel, Stabilisatoren und Konservierungsstoffe.

Nun sind überhaupt völlig verfälschte Nahrungsmittel am Markt, die suggerieren, aus etwas zu bestehen, das sie überhaupt nicht beinhalten: Käse ohne Milch, Schinken ohne Fleisch, etc. Wie krank sind die Gehirne solcher Lebensmitteltechniker, um solche Produkte überhaupt zu entwickeln. Ja, ja, es geht um - immer wieder - Geld und Profit. Ein Palmölkäse ist eben billiger herzustellen, als ein Käse aus Milch und schmeckt fast genauso. Und ohne dass du es weisst, weil es dir niemand sagt, hast du diesen "Analogkäse" (welch herrliches Unwort) auf deiner Pizza, Lasagne, Baquette ... sowohl im Supermarkt, wie auch im Restaurant (Pizzeria) ...

Das war nur ein kleiner Auszug dessen, wie der Mensch krampfhaft wissentlich und bewusst versucht, sich selbst die wichtigsten Lebensgrundlagen zu entziehen. Und wir (fast alle) spielen mit!

Lies morgen den 2. Teil: Die Vermüllung unseres Geistes







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Silver Shield’s letzte Warnung - Der Blogautor “Silver Shield” gibt in diesem Artikel eine eindringliche Warnung, alles an Papier zu verkaufen und dafür physisches Silber zu kaufen. Er geht davon aus, dass es in Kürze soweit sein könnte, dass man kein Silber mehr für wertloses Papiergeld bekommen wird. Dann wird es zu spät sein, sich mit Silber einzudecken ... (der-klare-blick.com)

Analysten rechnen für September mit steigenden Gold- und Silberpreisen - Nach den heftigen Kursschwankungen der vergangenen Tage rechnen nun zahlreiche Analysten mit weiter steigenden Edelmetallpreisen, da der Markt mittlerweile davon ausgeht, dass die US-Notenbank im kommenden Monat weitere geldpolitische Lockerungsmaßnahmen ankündigen wird. (propagandafront.de)

The Big Lie 2.0: Goebbels, Gaddafi und ... (?) Gandhi - Wenn es um die „Aufarbeitung“ der Verbrechen im Dritten Reich geht, wird noch heute beinahe 70 Jahre nach Ende des zweiten Weltkriegs immer wieder hervorgehoben, dass jeder Deutsche (der alt genug war) hätte wissen müssen, was im Dritten Reich vor sich ging. (medienschafe.wordpress.com)

Die drei Monster der EU: EFSF, ESM und ELA - Die Euro-interne Enteignungsprozedur läuft auf Hochtouren - nur der Mann auf der Straße realisiert es nicht. Die Medien kapieren es nicht - oder verschweigen es. Deshalb hier noch einmal eine Erklärung zu den drei Hauptinstrumenten, mit deren Hilfe das Vermögen der Nordschiene enteignet wird: EFSF, ESM, ELA. (mmnews.de)

Der Euroland-Witz der Woche - Das Handelsblatt berichtet, dass es im Euroland Überlegungen gibt, Aktien griechischer Banken als Sicherheit für Finanzhilfen zu akzeptieren. EFSF-Chef Klaus Regling soll das den europäischen Finanz-ministern vorgeschlagen haben. Was kommt dann ? Finanzhilfe des EFSF für Wackelbanken, die das Einkommen ihrer arbeitslosen Privatkunden als Sicherheit bieten? Wie sollen wir je aus der Vertrauenskrise herauskommen, wenn so dilettantisch und einfallslos das Loch im Schiffsrumpf mit Pflästerchen überklebt wird ? Das ist so abstrus, dazu fällt mir nicht einmal ein Vergleich ein ... (markusgaertner.com)

Bankenaufseher schlagen Alarm - Erst hackte IWF-Chefin Lagarde auf den europäischen Geldinstituten herum, jetzt auch noch die zuständige Aufsicht: Nach FTD-Informationen trommelt die EBA in einem Brandbrief für schnellere Banken-Kapitalspritzen. Die Forderung ist hochbrisant. (ftd.de)

Schlimmster Monat seit Lehman für Hedgefonds - Hedgefondsmanager wie John Paulson hatten im August nicht viel zu lachen. Wegen Börsenturbulenzen ging viel Geld verloren. Der August war für sie kein guter Monat. Schwankende Aktienkurse brachten den spekulativen Finanzinstrumenten herbe Verluste. (derstandard.at)

Handel mit griechischen Staatsanleihen bricht zusammen - Der Handel mit Staatsanleihen des griechischen Staates ist nahezu komplett zusammengebrochen, zeigen Daten der Notenbank in Athen ... (simablog.eu)

Ein Prinz gegen den Staatsbankrott - Der Schuldensumpf Italiens treibt immer skurrilere Blüten: Ein kleines Dorf will sich zum Fürstentum erklären und druckt bereits eigene Banknoten. (derstandard.at)

Libyen: Beginn eines neuen Bürgerkrieges? Was man den Medien nun noch glauben kann und was nicht, ist hier schwer einzuschätzen. Eines jedoch ist relativ sicher, einige der Folgen wurden hier bereits in Artikeln beschrieben. Als besonders heftig empfinde ich den Angriff auf das Great-Man-Made-River-Projekt und dessen Folgen für die Libysche Bevölkerung. Einige Zeilen zu diesem menschlichen Drama und der Perversion organisierter Kriege. (infokriegernews.de)

9/11: Eine Nation im Überwachungswahn - Besonders nun, wo sich der Jahrestag zum zehnten Mal jährt, ist der 11 September wieder in aller Munde. Besonders in der Presse, wird dieses Thema im Augenblick kritischer als je zuvor betrachtet. Was selten besprochen wird, ist der Wandel der Welt, seit diesem Datum. George junior Bush sagte es damals bereits: Die Welt wird nach diesen nicht mehr die Selbe sein. Wenige Menschen konnten damals ahnen, wie sehr er damit Recht behalten sollte. Eine stolze Nation mit freien Bürgern veränderte sich von Grundauf und mit sich die ganze Welt. (infokriegernews.de)

Armbiegen hinter der Zirkusbühne der Fed - Wir bekommen in den vergangenen Tagen immer mehr kleine Einblicke, wie angespannt und gefährlich die Lage in den Schul-dendramen beiderseits des Atlantiks wirklich ist. Christine Lagardes Forderung nach einer Zwangsrekapitalisierung der Euroland-Banken war so ein psychologisches Streiflicht auf die Lage hinter den Bühnen. Das Eingeständnis von Pimco-Chef Bill Gross, dass er abends ins Bierglas weint, ist ein anderes. (markusgaertner.com)

Der Westen will die Kontrolle über den Erdölreichtum Libyens an sich reißen - Die libyschen Revolutionäre haben den Krieg in dem erdölreichen nordafrikanischen Land noch gar nicht gewonnen, da diskutieren die westlichen Mächten bereits etwa darüber, dass die Übergangsregierung in der Ära nach Gaddafi die Erdölverträge erfüllen müsse. Wären die USA und ihre NATO-Verbündeten auch bereit, im Falle interner Streitigkeiten in der libyschen Krise ihre Erdölinteressen mit Bodentruppen durchzuzusetzen? In einem Interview mit Press TV erläutert Michel Chossudovsky, Direktor des Zentrums zur Forschung zur Globalisierung, die derzeitigen Entwicklungen. Im Folgenden lesen Sie eine geringfügig überarbeitete Fassung des Interviews. (kopp-verlag.de)

Wissenschaftler wollen Asteroiden auf Erdumlaufbahn bringen - Wissenschaftler der chinesischen "Tsinghua Universität" haben in einer Studie erforscht, was es braucht, um einen Asteroiden auf eine Umlaufbahn um die Erde zu bringen. Auf diese Weise könnten aufwendige Forschungsmissionen zu fernen Asteroiden überflüssig gemacht und auf dem so geschaffenen zweiten Mond nach seltenen Materialien gegraben werden. (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com)

Klimawandel – Der perfekte Universalschuldige - Die Bandbreite der uns ständig präsentierten angeblichen Klimawandelfolgen ist erstaunlich, aber weil es sich um ein gänzlich erfundenes und erlogenes Phänomen handelt, haben die vermeintlichen Folgen natürlich allesamt andere Ursachen. Trotz der offensichtlichen Widersprüche hält sich der Betrug unvermindert und nur an wenigen Stellen scheint die Wahrheit inzwischen durch das Lügengitter. Aus diesem Grunde werden mittlerweile selbst unsere Kinder im frühesten Alter durch Lügenmanipulation misshandelt. Wie lange dulden die Menschen das alles noch? (wahrheiten.org)



kostenloser Counter


1 Kommentar:

Maldek hat gesagt…

Hallo Johannes,
die von dir aufgezählten Punkte verdienen eine Ergänzungsfrage.

"Der Mensch verwendet pro Jahr mehr als eine Billion US-Dollar nur für seine Armeen"
-> Es sind nicht alle Menschen. Die mit Abstand größten Armeen gehören uns Weißen, und dienen dazu unsere Weltherrschaft zu sichern. Glaubst du sonst ginge es uns so gut und wir 10% Weißen könnten 70%+ aller Resourcen verwenden?

"Hungerskatastrophe in Ostafrika"
Welchen Vorteil hätten wir diese Menschen zu retten?

"niemals mehr Krieg zu führen"
Ja das wäre schön, dann wäre das Empire wirklich das ewige Reich. Ist es das, was du willst?

" extremer Raubbau an den Ressourcen unserer Erde "
Ja da hast du recht. Was sind die Alternativen? Lebensstandard wie im Mittelalter?

"Die gefährlichste Art der Energiegewinnung ist die Kernkraft."
Dachte ich auch mal. War aber falsch. Kernkraft ist die derzeit beste Energiegewinnung, die wir haben. Siehe Resourcen der Erde. Leider ist jedoch Uran schon wieder knapp. Deswegen die negative Presse.

"belebt und damit neu informiert werden"
Korrekt! Jedoch ist die große Masse der Menschen energetisch auf dem Niveau "Tier-menschen" und deshalb für Schwingungen, ob Scheiße oder Kristall viel zu Dumpf. Dringt nicht ins Bewußtsein dieser Leute vor.

"grossteils noch durch bleierne Rohre"
In Österreich sind Bleirohre für Wasser die absolute Ausnahme. Warum sonst glaubst du, gibt es kaum mehr "Kinderlähmung"?

"ohne Nachzudenken hineinstopfen, grenzt an Irrsinn"
Es entspricht dem Bewußtsein der Person. Dieses ist im Normalfall erbärmlich gering und entsprechend wertlos ist dann auch die gewählte Nahrung. Merke: So viel Auswahl an Nahrung wie heute in AT/D/CH gab es in der Geschichte fast nie. Die Leute wählen, was Ihnen entspricht.
Bedenke: Leute wie George W. Bush - der angeblich so dumme Ex-Präsident der USA - war immerhin bewußt genug sich sein Essen überallhin per Privatmaschine einfliegen zu lassen. Der Mann ißt nur frische Qualitätsware. Warum glaubst du wohl hat sein Großvater einen Herrn Schickelgruber finanziert und zum Adolf gemacht? Warum wurde sein Vater Präsident, er selber Präsident und sein Bruder immerhin Governor?

Es gibt zwar eine große Maße dumpfer, unbewußter Halb-zombies, aber nicht nur. Die wahre Elite erkennst du an ihrem Verhalten.