Sonntag, 1. Mai 2011

Ist ein thermonuklearer Krieg wahrscheinlich?

Grundsätzlich ja, sogar sehr wahrscheinlich. Man darf nicht glauben, die jeweiligen Politiker und Kommandanten hätten in irgendeiner Weise Skrupel oder Hemmungen, wenn sie dadurch ihre Pläne bzw. Kriegsziele durchbringen könnten. Deshalb wahrscheinlich, da diese (Un)Personen seit Jahren Uranmunition einsetzen und damit auch die eigenen Leute extrem gefährden. Das sogenannte Golfsyndrom amerikanischer Soldaten ist darauf zurückzuführen. Die Uranmunition ist die teuflischste Waffe konventioneller Kriegsführung. Vor allem weil durch die Verwendung radioaktiver Staub entsteht, der nicht nur von Soldaten und Zivilpersonen eingeatmet wird, sondern auch grossflächig Gebiete kontaminiert. Auch in Europa wurde während des Balkankrieges Uranmunition eingesetzt. Die Wirkung ist mit einer kleinen schmutzigen Bombe vergleichbar. (Information über Uran-Munition - physik.uni-oldenburg.de)

Krisenherde gibt es genügend, Kriegsschauplätze ebenfalls. Beobachter sind ausserdem der Meinung, dass sich zum einen die Konflikte in Nordafrika und im Nahen Osten ausweiten können und dass sich vor allem die USA als grosser Retter und Helfer anbietet ... um eigene Interessen durchzusetzen.

Sicher, ein thermonuklearer Schlag ist wahrscheinlich die letzte Konsequenz. Richtig argumentiert, dürfte sie globale Entrüstung kaum sehr gross sein, wenn man die üblichen Lügen der Strategen kennt ...

Atomwaffen werden immer als Defensivwaffen hingestellt. Angeblich zur Verteidigung des eigenen Terretoriums. Deshalb hat man auch Tausende Atomsprengköpfe produziert und in bizarrer Schizophrenie aufgerüstet! Zumindest von den USA weiss man von Plänen der Vergangenheit, die Sowjets mittels thermonuklearen Waffen zu eliminieren. Die Sowjets hatten allerdings das Glück, immer ebenfalls so quantitiv hoch mit Atomwaffen gerüstet zu sein, dass die USA zurecht einen fatalen Zweitschlag fürchteten.

Nun kommen zwei Faktoren ins Spiel, die allerdings nicht beweisbar sind, aber durchaus nachvollziehbar. Und eben diese zwei Faktoren könnten bei einer geplanten Verwendung von Atomwaffen eine wichtige Rolle spielen. Ob diese beiden Faktoren real sein könnten, darüber muss jeder selbst nachdenken und urteilen.

Sieben ehemalige Offiziere der US-Luftwaffe versammelten sich im September 2010 in Washington um von ihren UFO-Sichtungen über militärischen Atomanlagen zu berichten. (Pressekonferenz zu UFOs und Atomwaffen) Angeblich deaktivierten extraterrestrische Flugobjekte Raketen, die mit Atomwaffen bestückt waren. Nachdem diese Vorkommnisse von ehemaligen Armeeoffizieren vorgetragen wurde, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es tatsächlich dazu gekommen ist. Sinn macht diese Aktion, wenn man um zwei - ebenfalls wahrscheinliche - Wirkungen von Atomexplosionen Bescheid weis. Bei Atomexplosionen sind die Schockwellen im gesamten Sonnensystem und darüber hinaus zu spüren und haben einen enormen Einfluss auf die Harmonie im Universum! Das macht sie dadurch noch gefährlicher als jede andere Waffe! Und sollten da draussen oder auch schon bei uns auf Terra Gaja Ausserirdische tatsächlich sein bzw. existieren, so werden diese wahrscheinlich alles unternehmen, einen thermonuklearen Krieg zu verhindern.

Hinzu kommt, und das ist ebenfalls ein wahrscheinliches Faktum, dass all jene Menschen, die im Zentrum einer Atomexplosion "verdampfen", auch ihre Seele, ihren nichtirdischen Energiekörper verlieren. Dies ist bei allen anderen Tötungsarten nicht der Fall - dort existiert der Mensch als Energie- oder Astralwesen (die Seele) weiter und kann wieder inkarnieren. Bei den Toten durch Atomexplosionen ist auch die Seele tot. Und das ist ein erheblicher Eingriff in den kosmischen oder universellen Zyklus. Kein Mensch hat das Recht, auch Regierungen nicht, einen Menschen zu töten - sie sind banal gesagt, Mörder - doch in diesem Fall als Kriegsgefallener, Kriegsopfer oder zum Tode Verurteilter lebt seine Seele weiter. Als Opfer einer thermonuklearen Explosion, nicht als Strahlenopfer, ist auch die Seele, der nichtkörperliche Teil des Menschen, verschwunden ... einfach weg, verdampft!

Der Mensch kennt in seiner Beschränktheit nicht die universellen, kosmischen Zusammenhänge. Ausserdem negiert er alles, was er nicht sieht, riecht, hört oder begreift. dass es allerdings sehr vieles gibt, was wir nicht kennen, nicht erklären können (auch nicht wollen), verbleibt er auf einer banalen Stufe in einer ausschliesslich materiellen Welt.

Kannst du dich, mein lieber Freund, noch an die Worte Juri Gagarins erinnern, als er 1961 vom ersten Orbitalflug zurückkehrte? "Ich habe dort oben euren Gott nicht gesehen!" Mittlerweilen, dank genialer Forscher und Wissenschaftler (ja, ja, damit sind wir wieder einmal bei Burkhard Heim gelandet), ist es gelungen, zumindest auf mathematischer Ebene die Göttlichkeit, die oberste Ordnung zu definieren. Trotzdem können wir sie weder sehen, fühlen, noch begreifen. Aber sie ist da, sie ist vorhanden. Nur den alten, weissbärtigen Mann im Thron, den Gagarin nicht gesehen hat, gibt es eben nur auf Kirchenbilder und Fresken ...

Wir können demnach ziemlich sicher sein, dass Atomexplosionen mehr auslösen, als wir hier auf der Erde sehen und messen können. Und die Wahrscheinlichkeit, dadurch die Harmonie und das Gefüge des Kosmos zu stören, im schlimmsten Falle zu verändern, sollte ernst genommen werden. Doch gerade jene Personen, welche die Entscheidung über diese Waffen haben, denken nur irdisch, nur in der Materie. Sie interessieren nur Zahlen, messbare Daten und materielle Fakten. Das hat die Auslese innerhalb der Kriegsmaschinerie so an sich, Träumer, Fantasten und Spirituelle haben dort einfach nichts verloren!

Bleibt für uns alle nur zu hoffen, dass diese Annahmen stimmen und es überlegene Mächte geben kann, die Einfluss auf unseren irdischen Wahnsinn nehmen können. Allein deshalb würde ich ruhiger schlafen ...







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Geomagnetischer Sturm seit dem späten Nachmittag - Seit ca. 16:00 Uhr MESZ hat ein geomagnetischer Sturm eingesetzt. Der Druck auf das Erdmagnetfeld hat ebenfalls stetig zugenommen. (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.com)

Bestrahlung? Verstrahlung? Erhöhte Radioaktivität? Fakten zur Strahlung aus nuklearmedizinischer Sicht. Seit der Fukushima Havarie - ausgelöst durch den schwersten Tsunami seit Menschengedenken, als Folge eines sehr heftigen Erdbebebens der Stärke 9- wird in Deutschland über die Folgen der radioaktiven Strahlung berichtet. Oft in ängstlicher, fast immer aber in angstmachender Art und Weise. Das Mitglied der Ethikkommission Eberhard Umbach, Präsident des Karlsruher Instituts für Technologie, "kritisierte die deutsche „Nabelschau“ in der Energiepolitik als völlig unangemessen. Von den etwa 53.000 Artikeln, die nach dem Fukushima-Unglück in Europa veröffentlicht wurden, seien mehr als 80 Prozent in Deutschland erschienen." (Quelle: tinyurl.com/3zdhmt4). Um mehr Sachlichkeit in die Debatte zu bringen erläutert der Physiker und Nuklearmediziner Dr. med Dr. rer. nat. unseren Lesern die Zusammenhänge. (eike-klima-energie.eu)

Dollar-Crash: Rechnen Sie mit einer Abwertung von 40% bis 50%! Wir gehen davon aus, dass es auch künftig so etwas wie die dritte Runde der quantitativen Lockerung (QE3), dann wahrscheinlich unter anderem Namen, geben wird. Die US-Notenbank Federal Reserve wird aller Voraussicht nach rund USD 2,5 Billionen schaffen ... (propagandafront.de)

Barbara´s Nachrichtenüberblick (dasgelbeforum.de.org)




kostenloser Counter



Kommentare:

Mastermar hat gesagt…

Wie kommst Du darauf, daß eine Seele mit verdampfen könnte? Beschreibe das bitte einmal!

Kuksi hat gesagt…

Wie bitte?
Die Seele soll auch dahin sein?
Wie soll das gehen da die Seele doch gar nicht in der Materiellen Dimension ist?
Unverständlich sowas,wer hat das wieder in die Welt gesetzt?
Wurde überhaupt eine Seele schon bewiesen?
Damit fängt es doch an...

Adio Aurel hat gesagt…

Habe auch schon gelesen, dass die Seele von einer atomaren Explosion betroffen ist. Jedoch nicht zerstört sondern zersetzt würde und es ein grosser Prozess sei, bis diese wieder ganz ist. Leider weiss ich die Quelle nicht mehr und inwiefern dies stimmt.
@ Kuksi: Nur unser Verstand sucht nach einem Beweis für die Seele. Erst wenn wir "den Denker" in uns abschalten, können wir die Seele erfahren.

Samoth hat gesagt…

Man sollte sich einmal mit Astrophysik befassen, bevor man Halbwahrheiten erzählt.

Im Universum gibt es seit Urzeiten Nuklearexplosionen, so entstehen Sterne u. unsere Sonne macht seit Milliarden Jahren auch nichts anderes wie eine Wasserstoffbombe !!!

Es dürfte Ergo gar keine Seelen mehr geben, da die Seele aber nicht in dieser Dimension ihren Ursprung hat, kann sie niemals vernichtet werden. Ebenso kann man Elektronen niemals vernichten !!!

Man sollte sich auch mal in der Quantentheorie belesen, das bringt einen weiter, als das ganze Esotherische Geschwafel.

Ich glaube auch nicht das irgendwer oder gar ES eingreift, dieser Irrglaube rührt daher, weil der Mensch noch immer glaubt etwas besonderes zu sein !!!

Kuksi hat gesagt…

Unglaublich,es scheint so als wären immer Menschen da die alles zu wissen scheinen.
Theorien werden ins Internet geschrieben und das wird dann von jedem noch kopiert und weiter verbreitet.
Für mich ist das ganz klar in erster stelle ANGSTMACHEREI!
Das schlimme ist es gibt Menschen die dann noch diesen Müll glauben..
Aber ja der glaube dieser verdammte glaube ist auch verantwortlich dass unsere arme Erde und Gesellschaft in so einem desolaten zustand ist.
Ok ich soll also den denker in mir abschalten,um die Seele zu erfahren,da kommen nur die Gefühle hoch mehr nicht.Den denker kann man nicht abschalten,alles läuft über das Gehirn,unsere Schaltzentrale.
Die Seele,ein wunschdenken des Tieres Mensch weil er in seinem egoismus sich nicht mit dem tot abfinden kann!
Und überhaupt wenn es sowas wie nee Seele gibt,welch verrückte Seele wär so beklopt in solch einer Welt dann auch noch zu reinkarnieren?NEIN DANKE!

a_adio hat gesagt…

Hast du die Aussage mit "Menschen die alles zu wissen scheinen" auf mich bezogen? Dann frage ich mich woher dieses Vorurteil kommt.
Betreff den Denker abschalten, empfele ich dir das Buch Jetzt von Eckhart Tolle oder Videos auf Youtube von ihm.

Kuksi hat gesagt…

Nein natürlich nicht.Gemeint waren diejenigen die solches zeug ins Internet schmeissen...