Samstag, 21. Mai 2011

Ein heisser Sommer in Europa scheint sicher zu sein!

In der Eurozone bricht jetzt - wie nicht anders erwartet - einiges auf.

Griechenland, das wird immer klarer, kann die angehäuften Schulden auch mit Sparprogrammen und Ausverkauf der Staatsunternehmen niemals mehr zurück zahlen, die Zinsen für griechische Staatsanleihen und -kredite steigen ins Unfinanzierbare! Die Menschen fühlen sich (zu Recht) vom Staat betrogen und gehen auf die Strasse. Die Regierung überlegt das Militär gegen die Demonstranten einzusetzen. Das wird, wie man im "arabischen Frühling" gesehen hat, nur die Stimmung zusätzlich anheizen. Die Regierung ist am Ende, es gibt auch keine Alternative und der Einsatz von Militär reisst Erinnerungen auf, denn solange ist es noch nicht her, da war Griechenland eine Militärdiktatur. Europa (die EU) versucht mit völlig falschen Mitteln und ohne wirkliche Lösungsmöglichkeit, den Griechen noch mehr Kredite aus ohnehin leeren Staatskassen aufzudrängen, damit die Anleihen, der hohen Zinsen wegen waren sie sehr begehrt, nicht vollends crashen. Viele Staaten, Banken und Versicherungen wären betroffen, teilweise existentiell. Und doch ist ein geordneter Staatsbankrott, eine Schuldenreduktion der EINZIG gangbare Weg! Alles andere ist Lüge und Illusion. Griechenland kann nicht bezahlen, noch mehr Schulden noch weniger! Jeder Kredit-Euro, der jetzt als Griechenland-Rettung deklariert ist, oder noch wird, ist verlorenes Geld, das nicht zurükbezahlt werden kann und das anderen Staaten fehlt. Die EU-Politik diesbezüglich weist fast suizidären Charakter auf. Doch es gibt erste Länder, die sich weigern ... Unternehmen kann man sanieren, Staaten ebenso. Doch die Gier hochzinsbelasteter griechischer Anleihen war weitaus grösser als der logisch-rationelle Verstand. Zinsen sind Buchgeld, Geld, das bereits abgeschrieben werden müsste, aber als Forderung auf der Aktivaseite der Staaten, Banken und Versicherungen steht. Darum werden sie nach kruzfristigen exorbitanten Gewinnen auch entsprechend Probleme bekommen, wenn klar ist, dass Griechenland seine Kredit- und Anleihendienste nicht mehr bedienen kann. Das weiss man, davor fürchtet man sich und darum wird Griechenland irgendwie gehalten, denn auch der Euro ist dadurch äusserst gefährdet.

Portugal ist ebenfalls pleite und dem Land wurde ebenfalls eine Kreditsumme "sanft" aufgezwungen, die unter normalen Umständen ebenfalls niemals zurückbezahlt werden kann. Das Land befindet sich in einer wirtschaftlichen Depression, die Menschen verdienen immer weniger und die Arbeitslosigkeit, vor allem unter Jugendlichen ist besorgniserregend hoch. Offizielle Zahlen weisen über 15% aus, doch wir wissen, dass bei Arbeitslosenzahlen mit allen Tricks gearbeitet wird (Umschulungsprogramme, zweiter Bildungsweg, Frühpension, etc.). Besonders die Jugendlichen sind zutiefst besorgt und depremiert. Nun müssen auch drastische Sparprogramme durchgezogen werden. Die meisten Portugiesen sehen kaum mehr Hoffnung in der politschen Führung. Demonstrationen und Aufstände werden erwartet. Man wartet ab und schaut wohin dies in Spanien führt ...

Irland, ehemals Wirtschaftswunderkind der EU, ist auch pleite. Milliardenbedarf ist gegeben, besonders am Bankensektor. Die Immobilienpreise befinden sich im freien Fall, zu viel an Quadratmeter jeglichen Bedarfs steht frei, die Arbeitslosigkeit und Abgabenbelastung steigen enorm an und die Iren verlieren ihre Visionen und Perspektiven. Irland ist hochverschuldet und befindet sich ebenfalls in einer inflationären Depression.

Spanien steht kurz vor dem Bankrott, der unausweichlich erscheint. Viele hausgemachte Probleme verschlimmern die Sache noch, wie der exorbitante Wildwuchs von Wohnburgen, die zu Tausenden leerstehen und so trotz hoher Investitionen wertlos sind. Die Arbeitslosenrate ist jenseits der 15%, in besonders problematischen Regionen über 25%. Die von der Regierung geplanten Sparmassnahmen werden zwar den Bankrott nicht abwenden, doch der Volkszorn ist erwacht. Offensichtlich haben die Spanier vom"arabischen Frühling" gelernt und versuchen durch Demonstrationen ebenso, nicht nur ihren Unmut zu zeigen, sondern durch eine (noch) friedvolle Demonstration die Sparprogramme verhindern und die Regierung in die Knie zu zwingen. Diese steht an der Wand, versuchte dieses Wochenende wegen Wahlen die Demonstrationen verbieten, was natürlich die Stimmung aufheizte und die Menschen, vor allem junge, auf die Strassen treibt. Wenn sich durch oder von der Regierung nichts ändert, was nicht zu erwarten ist, erlebt Spanien griechische Verhältnisse - Strassenkämpfe, Militäreinsatz, ...

In Italien scheint jetzt auch eine ungewisse Zukunft sicher zu sein. "Schwache Wachstumsaussichten" und der stagnierende Reformwillen sind für die Ratingagentur Standard & Poor's Grund genug, um Italiens künftige Kreditwürdigkeit anzuzweifeln. In der Folge senkte S&P den Ausblick für die langfristige Beurteilung von "stabil" auf "negativ".

Ein heisser Sommer in Europa scheint jedenfalls sicher zu sein!



Ratingagentur stellt Italiens Bonität infrage
Spanien fürchtet die Antwort der "Wutbürger"
Den Griechen läuft die Zeit davon








Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



GEAB N°55 ist angekommen! Umfassende weltweite Krise – Bestätigung der Warnung für das zweite Halbjahr 2011: Explosive Fusion des Trends der Auflösung der Welt – und öffentlichen Ordnung mit der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise. Seit mehr als einem Jahr schreibt LEAP/E2020, dass das zweiten Halbjahr 2011 eine entscheidende Zeit in der Entwicklung der umfassenden weltweiten Krise sein werde. Im Februar 2008 sagten wir für September 2008 einen massiven Schock für die amerikanische Wirtschaft vorher. (leap2020.eu)

“Die Banken könnten am Ende sein” - In diesem Zitat gipfelt der Auftritt von Amerikas bekanntestem und gefürchtetsten Investigativ-Journalisten Matt Taibbi vom Rolling Stone Magazin. Eliot Spitzer – ja der frühere New Yorker Gouverneur mit dem Eskort-Skandal, der jetzt seine eigene Show auf CNN hat – hatte Matt Taibbi in dieser Woche eingeladen, um zu hören, wie die Staatsanwälte und der Kongress in den USA die viel beklagten Praktiken von Banken und anderen Hypotheken-Verleihern in Amerika aufarbeiten. Welche Ergebnisse sind zu erwarten ? Was hat der Senat ermittelt? Was bedeutet es für die Banken, wenn Ernst gemacht und angeklagt wird? (markusgaertner.com)

Die Euroland-Turbulenzen eskalieren gefährlich - Ich kann von Vancouver aus nicht so viel dazu besteuern und will es erst gar nicht versuchen. Aber mir scheint, dass in Washington zumindest insofern mit Erfolg um Zeit gegen das eigene Schulden-Debakel gekämpft wird, als Europa in den Augen der meisten die viel unmittelbarere Gefahr darstellt. (markusgaertner.com)

Spanier protestieren trotz Demonstrationsverbots - Bereits den siebten Tag in Folge protestieren die Spanier gegen die hohe Arbeitslosigkeit und den Sparkurs der Regierung - und das trotz des Demo-Verbotes. Dass die Polizei die Veranstaltung auflöst, wird aber nicht erwartet. (kleinezeitung.at)

Frauen, Esel und schwarze Hunde machen das Gebet ungültig - Schlagen von Frauen, Töten von schwarzen Hunden ist nicht nur erlaubt, sondern ein MUSS. Fatwas sind Rechtsgutachten islamischer Gelehrter. Diese erklären durch eine schriftliche Beurteilung eine bestimmte Frage des islamischen Rechts und äußern ihre persönliche Einschätzung. Fatwas werden in eigener Sache, im Auftrag einer Institution oder eines Herrschers erlassen. (derhonigmannsagt.wordpress.com)

"So etwas wurde noch nie aufgezeichnet" - Das Erdbeben östlich der japanischen Küste vom März dieses Jahres hat auch in wissenschaftlicher Hinsicht Grenzen gesprengt: Es wurde mit zehn Mal mehr Sensoren überwacht als jedes andere Beben zuvor. Nun erscheinen die ersten Analysen. (sience.orf.at)

Russland kämpft wieder gegen schwere Waldbrände - Russland kämpft nach den schwersten Wald- und Torfbränden seiner Geschichte im vergangenen Sommer erneut in weiten Teilen des Landes mit Großfeuern. Innerhalb eines Tages hätten sich die Flammen um das Eineinhalbfache auf eine Fläche von 66.000 Hektar ausgebreitet (derstandard.at)

Irdische UFOs: Neue Studie ergründet Erdbebenleuchten - Leuchtphänomene am Himmel - vor, während und unmittelbar nach Erdbeben werden schon seit vielen Jahren immer wieder beschrieben, vor den jeweiligen sozio-kulturellen Hintergründen unterschiedlich interpretiert (Schreckensboten, UFOs usw.) und galten unter Mainstream-Wissenschaftlern lange Zeit als Hirngespinst. Eine neue Studie über das Zwischenspiel von Erdoberfläche und Atmosphäre während Erdbeben zeigt, dass die Ionosphäre mit Einsetzten von Beben stark mit Elektronen aufgeladen wird. Die Studie könnte sogar auf eine zukünftige Vorhersagemethode für Erdbeben verweisen. Indes sehen sich auch Verschwörungstheoretiker von den Ergebnissen bestätigt, wenn ein Zusammenhang zwischen Erdbeben und Experimenten des zivil-militärischen Forschungsprogramms der Ionosphäre (HAARP) hergestellt werden soll. (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com)

Die Wiege der Zivilisation stand in Europa - Die bislang anerkannt Theorie, daß die Zivilisation ihren Ursprung in Afrika fand, gerät zunehmend unter Beschuss. Neben immer neuen archäeologischen Funden der letzten Jahre tauchte nun die größte jemals entdeckte Pyramide wie aus dem Nichts in Bosnien auf. Die ägyptischen Cheops-Pyramide gilt mit einem Alter von etwa 3000 Jahren bis heute als älteste Pyramide der Welt. Nun belegen deutsche Untersuchungen, daß es in Europa schon von mehr als 30.000 Jahren eine Hochkultur gab! (derhonigmannsagt.wordpress.com)




kostenloser Counter



Kommentare:

der_caine hat gesagt…

...es geht los! Endlich? Naja, erwarten wir das Schlimmste und hoffen das Beste!!!

Einen schönen Sonntag an Dich und alle Leser

Rudiratlos hat gesagt…

Hier,da ist der Artikel der Runafee wieder freuen wird.
Wenn alles zum Teufel geht.
Die existenz von tausenden von Menschen die alles verlieren werden.
Es ist schon echt krank dass man sich über sowas freuen kann!!
Aber echt mal!
Menschen die immer hart gearbeitet haben und kein Hartz4 bekommen.
Total psychopatisch dass man vom schlimmsten das beste erhofft.
Das schlimmste Chaos für die anderen aber für sich nur das beste gelle?
Menschen die nur ein wenig verständnis und mitgefühl haben,haben Tränen in den Augen wenn sie solches sehen!
Schadenfroh ist man nicht!
Aber Bestien und loser und neider und nixgönner und ich hab gelost,so müsst ihr jetzt auch alles verlieren...
Solch Menschen werden wahrhaftig die Krise nicht lange mitmachen.
steht fest!

Samoth hat gesagt…

Rudi Ahnungslos, Du leidest unter einer Hartz 4 Phobie !!!

Lebe deinen spießigen Vorstadtalbtraum weiter, schufte dich zu Tode, aber gestatte deinen Mitmenschen anders zu denken als Du es tust.

Öffne mal deine Augen, dann sollte sogar ein Ignorant wie Du sehen, daß uns diese "Zivilisation" an den Rand des Abgrundes gebracht hat.

So kann und wird es nicht weiter gehen, ob dir und deinesgleichen das nun passt oder nicht, denn das letzte Wort spricht Mutter Natur !!!

Jo hat gesagt…

Zitat: über Grichenland!
"Und doch ist ein geordneter Staatsbankrott, eine Schuldenreduktion der EINZIG gangbare Weg! "
Der einzige Weg ? nee es gibt einen besseren, jagt das Banken Pack weg, zahlt gar nichts mehr. Macht die Grenzen dicht, mobilisiert das militär zur sicherung der Grichischen Nationalität und identität, und versorgt euch allein ohne die Welt da draussen, haltet ein paar Wochen durch dann kommen die anderen auch drauf wie es geht.Spanien Portugal etc.
Lasst nicht zu das die Bankster alles aufkaufen und eure neuen Herren werden. Dann habt ihr verloren!Und nicht vergessen die Verräter an die Wand, incl. den ratlos Spinnern
Das wollte ich mal gesagt haben.

Jo

dragan hat gesagt…

"und versorgt euch allein ohne die Welt da draussen"

Wäre dies möglich, dann hätten wir ja das Problem nicht.

Made in China. Das kenne ich. Gibts überall auf der Welt - aber "made in Greece"; was wäre das?

Woher nehmen die Griechen Erdöl? Woher Bekleidung? Woher Elektronik? Woher Autos?

Ein großer Staat wir Argentinien, der sehr viel mehr produziert als die Menschen selber brauchen, kann sich das leisten. Und selbst dort ist der Lebensstandard auf ca. 25% des Niveaus von "vorher" - auch jetzt noch 9 Jahre später.

Wir in Europa/USA/Japan sind die absoluten Gewinner der Globalisierung - nicht bloß die "Bankster" oder die "Elite".

Stell dir einfach vor, du hast 25% von deinem Gehalt/Budget zur Verfügung, bei gleichen Preisen.
-> Welcome to the real world, my friend.

Jo hat gesagt…

Ja OK! so ist es. Sie würden leben ohne Luxus, ohne Erdöl, etc. aber leben!
Das was kommt ist der schleichende tod auf raten, am ende sind sie genau da, ujnd dann bekommen sie und haben sie alles.Würden sie es so machen wie ich sagte dann hättern sie ihr Land noch und die Gewalt darüber. Das Elend wäre erträglicher!!! und Hoffnung wäre da.
So wie es jetzt aussieht werden sie alles los und sind dann vogelfrei gegenüber der Elite und dem Finanzadel.SKLAVEN.
Lieber Elend, Dreck und Frei als Sklave und Tot.
Darauf läuft es hinaus!

Jo der Nordländer

Rudiratlos hat gesagt…

Hehehehehe ich find das immer witzig wenn die Leute über Freiheit reden :)
Freiheit ist eine Illusion!Noch nicht gewusst?
Wenn du Freiheit willst dann muss du schon auf den Mars auswandern hehehe.
Wo gar keine Menschen sind!
Du lebst aber hier unter Milliarden von Menschen.
FREIHEIT GIBT ES NICHT!!!!
Unter keinem System und unter keiner Politischen Struktur!
Träumt mal alle schön weiter.

Rudiratlos hat gesagt…

Und Samoth bevor du die Leute als Ignorant beschimpfst komm mal wieder runter auf den Teppich ja?
Du kennst mich doch gar nicht!
Ja Mutter Natur wird dir dein Hartz4 weiter bezahlen unter den Palmen dzdzdzd.
Mutter Natur wird dir dein salat abends auf den Tisch bringen ohne dass du was dafür tust und den Kubanischen Rhum dazu mirt einem spritzer Limone hehehehe.
Nein nein nein so funktioniert das alles nicht.
New agler die ihr seid :)
Auch in Zukunft wird es heissen:Arbeitet und ihr werdet essen!
Daran wird sich nix ändern!
Denn Gott sagte:Im schweisse deines angesichts wirst du für dein Essen schuften.
Oder so änlich ka.
Aber wie gesagt....t5räumt mal ruhig weiter,ihr werdet tatsächlich alle ein böses erwachen haben...du auch Samoth!

Samoth hat gesagt…

Schon gut Rudi Ahnungslos, du hast Recht und ich meine Ruhe.

Ich frage mich sowieso warum Du hier deinen Senf dazu geben mußt, wenn wir in deinem Augen eh alles Weltfremde Spinner und Arbeitsverweigerer sind !!!

Für deine Klientel sind Webseiten wie die von Eichelburg besser geeignet.