Donnerstag, 12. Mai 2011

Das Gesundheitssystem ist am Ende

Gestern ist in Österreich eine Studie über das Gesundheitssystem veröffentlicht worden. Das Ergebnis ist schlicht katastrophal: zu teuer, zu ineffizient, usw. Ein befreundeter Mediziner (Allgemeinmediziner) berurteilt die Situation ebenso als dringenst reformbedürftig, extrem teuer und im Grunde nicht menschengerecht.

Hast du, mein lieber Freund schon einmal nachgedacht, warum Krankenhäuser genauso heissen und nicht Gesundheitshäuser?

Wobei die Probleme im Gesundheitsbereich bzw. in der Medizin genauso schwer oder gar nicht lösbar sind, wie unser System als Ganzes. Zu tiefgreifend müssten die Reformen und Veränderungen ausfallen und damit ist dies politisch nicht realisierbar. Selbst kosmetische Reförmchen werden meist erfolgreich verhindert. Niemand möchte ein, und sei es noch so kleines, Stück vom meist sehr profitablen Kuchen hergeben. Am allerwenigsten die pharmazeutische Industrie.

Krank sein ist ein Riesengeschäft! Die Kosten werden durch die oftmals subventionierten Krankenkassen auf die Allgemeinheit abgewälzt. Gesundheit, oder gesunde Menschen, sind geschäftsschädigend. Profitdenken hat System in der Medizin! Doch das jetzige Gesundheitssystem ist nicht mehr finanzierbar! Es ist definitiv am Ende!

Alternativen, die meist billiger sind und oft auch gleich effizient oder effizienter, müssen systematisch lahmgelegt werden. Das heisst oft auch entsprechend verboten werden!

Grundsätzlich ist die moderne Medizin, lässt man die extremen Auswüchse beiseite, als notwendig zu betrachten. Vor allem die Chirurgie ist wichtig und lebensrettend.

Dass es in vielen Bereichen andere, effizientere Möglichkeiten des Heilens gibt, die tatsächlich Erfolge bringen, wird angesichts der Macht der pharmazeutischen Industrie als Quacksalberei und Unsinn abgetan und ins Eck der Lächerlichkeit verbannt.

Mit dem Niedergang unseres gesamten Systems ist auch unser medizinisches System betroffen und nicht mehr zu finanzieren. Spätestens dann müssen tatsächlich Alternativen gefunden und angeboten werden. Wenn heute allerdings alle nur möglichen Alternativen ausgerottet werden, zumindest wird der Versuch unternommen, was bleibt an Verwertbaren?

Man weiss heute, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, in jedem Menschen die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Dies wird bei der herkömmlichen Medizin fast nicht berücksichtigt. Schauen wir uns die Natur und den Organismus des Menschen genauer an, wo es für fast alle Probleme auch natürliche Lösungen gibt. So kann der menschliche Körper in fast jedem Krankheitsstadium sich selbst regenerieren. Das heisst, auch schwerste Krankheiten heilen.

Die Schulmedizin ist reduziert auf die Behandlung der Symptome. Tatsächlich muss aber die Ursache behandelt werden. Denn nur das Symptom behandeln, lässt die Ursache unberücksichtigt und damit auch die Möglichkeit eines weiteren Krankheitsverlaufes bzw. einen erneuten Ausbruch der Krankheit. Es ist fast eine Vogel-Strauss-Politik. Ist das Symptom verschwunden, ist es auch die Krankheit. Doch Halt! Die Ursache ist noch vorhanden. Und die Ursache ist der Grund für die Krankheit, Grund für das Symptom.

Und doch tut sich etwas, da wir bekanntlich in der Zeit der Veränderung, der Transformation leben. Doch noch sind diese Alternativen relativ unbekannt und werden auch mit grosser Skepsis betrachtet. Doch die ersten Erfolge sind unübersehbar!

Vor allem zwei verschiedene Heilungsmethoden könnten sich durchsetzen:

Quantenmedizin
Quantenphysiker, allen voran Dr. Michael König, sind in der Erforschung der Quantenmedizin schon sehr weit fortgeschritten. Grundlage ist die Kraft des Geistes und die Aktivierung der Selbstheilungskräfte im Menschen. Wie schon erwähnt, geht die Heilung von der Ursache aus und nicht der Kampf gegen das Symptom. Dass es dabei auch fast immer um eine grundlegende Veränderung im Leben des Patienten, vor allem im Bereich der Ernährung geht, erscheint logisch und nachvollziehbar. Ist doch unsere Lebensweise vielfach der Auslöser, die Ursache, schwerer Krankheiten, wie zum Beispiel Krebs. Wie du weisst, spricht man von Zivilisationskrankheiten. Eine Neuausrichtung des Geistes und eine nachhaltige Ernährungsumstellung sind in den meisten Fällen die beste "Medzin" für eine erfolgreiche Heilung! Denn belegt ist, verändert man das Zellmilieu von sauer auf basisch, nimmt man Krebsgeschwüren die Lebensgrundlage. Die Heilung kann dann ziemlich schnell vorangehen, wenn die Ursache beseitigt wurde.

Meine Mutter war in den letzten Jahren sehr oft im Krankenhaus. Schon das dort servierte Essen konnte keine Heilung bringen, das war lieblos ausgekochter, vitaminloser und warmgehaltener Dreck! Wenig Obst, kein frisches Gemüse, dafür mittags und abends ein Dessert mit viel Zucker ...

In jedem Fall, Quantenmedizin funktioniert! Es ist nicht ein esoterischer Quatsch und vor allem, der Kranke (oder auch Gesunde, falls er die Quantenmedizin als Prophylaxe betreibt) übernimmt etwas, das in der herkömmlichen Medizin an den Arzt oder des medizinische Personal abgegeben wird. Nämlich Eigenverantwortung! Und wie kann ich die Verantwortung über das, was die Grundlage meines Lebens ist, meinem Körper, so einfach jemanden anderen übertragen?

Frequenztherapie (Elektrotherapie)
Es war Royal Raymond Rife, ebenso ein Genie und Ausnahmeerfinder, der als ihr wirklicher Entdecker benannt werden muss. Der Wissenschaftler Royal Raymond Rife entdeckte, dass die jeder spezifischen Krankheit eigene elektrische Signatur so modifiziert werden kann, dass beinahe alle dem Menschen bekannten Gebrechen beseitigt werden können – schnell und harmlos.

1934 beauftragte die Universität von Südkalifornien ein besonderes Forschungskomitee im Fachbereich Medizin, 16 im Endstadium befindliche Krebspatienten vom Pasadena County Hospital zu Rifes Kliniklabor in San Diego zu bringen. Dort wollte er sie behandeln. Im Team befanden sich Doktoren und Pathologen, die die Patienten nach 90 Tagen untersuchen sollten, sofern diese noch lebten. Nach den 3 Monaten Behandlung schloss das Komitee, 14 Patienten seien vollständig genesen. Die Behandlung wurde nun leicht verändert, und die verbliebenen 2 wurden während der darauffolgenden 4 Wochen ebenfalls gesund. Am 20. November 1931 kamen 44 der geachtetsten Autoritäten in der Medizin zu einem Bankett auf Dr. Milbank Johnsons Anwesen in Pasadena zusammen. Es trug das Motto "Das Ende aller Krankheiten" und wurde zu Ehren von Royal Rife abgehalten.

Das Pharma-Kartell war klarerweise schwer beunruhigt, seine Kunden könnten die Medikamente zugunsten einer weit wirkungsvolleren Heilungsmethode wie der von Rife aufgeben, welche zudem nur wenige Cents an Strom kostet – ein drohender Profitverlust von nahezu einer Milliarde Dollar pro Woche für die Industrie. (mehr bei darüber bei Steve Black)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Massive Cloud of Radiation Heading for the U.S. (myweathertech.com)
Spectacular CME, active region approaching Earth (thewatchers.adorraeli.com)

Neues Leck im AKW Fukushima - Schlechte Nachrichten aus dem Atomkraftwerk Fukushima: Aus einem Reaktor des japanischen Katastrophenmeilers strömt möglicherweise erneut verstrahltes Wasser ins Meer. Die Betreibergesellschaft Tepco meldete nun einen finanziellen Rekordverlust. (spiegel.de)

In sechs Tagen sind die USA pleite - Am kommenden Montag reißen die Vereinigten Staaten ihre Schulden-Höchstgrenze. Dann sind sie so gut wie insolvent. Muss die Weltmacht einfach nur sparen oder droht eine neue Finanzkrise? (focus.de)

Neue Griechen-Hilfe könnte Österreich eine Mrd. kosten - Im Juni wird die nächste Tranche des Kredites für Griechenland fällig, 1,2 Milliarden Euro wurden bereits überwiesen. (diepresse.com)

Warum der Crash später kommen könnte als geplant - Viele Zeichen deuten darauf hin, dass heuer das Währungssystem zusammenbricht. Jeder, der rechnen kann, braucht sich ja nur die „Bilanz“ der europäischen Staaten anschauen. (walterswirtschaft.blogspot.com)

Spanien Erdbeben - Mehrere Erdbeben erschüttern Spanien. Nach Behördenangaben seien mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Die Toten seien in der Stadt Lorca in der Region Murcia geborgen worden. (mmnews.de)

Barbara´s Nachrichtenüberblick (dasgelbeforum.de.org)





kostenloser Counter



Keine Kommentare: