Montag, 25. April 2011

Wie oben, so unten

Um zu verstehen, was jetzt abläuft bzw. was ich als Transformation benenne, müssen wir weitgehend unser Weltbild, nämlich wie unsere Welt scheinbar "funktioniert" stark verändern, sogar revolutionieren! Vor allem die Quanten- und Biophysik zeigt uns, dass jenes unspektakuläre und nicht spirituelle Weltbild völlig falsch ist und nur jene Tendenzen fördert, welche uns in den letzten Jahrzehnten beherrschten: der grenzenlose Kapitalismus, der bedingungslose Materialismus, der extreme Konsumrausch. Es gab für uns kein Leben vorher (vor der Geburt), es gab für uns kein Leben nachher (nach dem Tod), ja sogar die Möglichkeit extraterrestrischen Lebens (ausserirdisches Leben) wurde als Lächerlichkeit abgetan. Der Moment war wichtig ... und die totale Befriedigung durch den Konsum. Wir wurden bewusst in eine banale Fortschritts- und Technikabhängigkeit manövriert und alles andere waren Spinnereien irgendwelcher Freaks und sektenähnlichen Organisationen.

Nein, dem ist nicht so! Spätestens musste man sich nach den Theorien des deutschen Wissenschaftlers Burkard Heim doch Gedanken machen, dass es "mehr" gibt, als uns die verdummte und mit Scheuklappen behaftete Obrigkeit mit ihren Systemmedien erfolgreich zu vermitteln versuchte, denn über Heim´s Arbeit gelangte trotz höchst interessanter Thematik und revolutionärer Ideen kaum etwas in die breite Öffentlichkeit. Permanente Ignoranz und intensive Desinformation wurde gefördert, ja sogar verlangt. Doch nun, wo unser Fortschritts- und Techniksystem im Kollabieren ist, Demokratien zu Diktaturen wandeln und die Menschenunwürdigkeit des Systems offenbar wird, suchen wir nach neuen Wegen und Möglichkeiten. Ziemlich spät, findest du nicht auch?

Trotzdem wird von den Eliten der mögliche Ausweg oder die Alternativen nur innerhalb des bestehenden Systems gesucht. Und nicht, wie man vermuten könnte, ausserhalb. Dadurch wird man auch keine wie auch immer geartete Lösung finden, sondern höchstens Aufschübe!

Nehmen wir unser Gesundheitssystem mit der herrschenden und dogmatischen Schulmedizin und derer alles beherrschenden (und ich bezeichne sie als totalitären Partner und Motor bezeichnen) Pharmaindustrie als Beispiel. Möglichst alle Alternativen werden derzeit gezielt aus dem Weg geräumt und nach und nach verboten: Naturheilkunde, Geistheilung bis zur Homöopathie und der Neuen Germanischen Medizin. So dass nur die einzig wahre Pharma-Schulmedizin übrig bleibt, sozusagen als einzig legitimes Allheilmittel. Wermutstropfen der Befürworter, sie ist schon lange nicht mehr finanzierbar. Und das ist unser Glück! Denn geheilt hat eine Chemotherapie noch niemals einen Krebskranken! Dass es heute schon sehr effiziente Heilmethoden gibt, die allerdings ein radikales Umdenken vorraussetzen, wissen nur wenige. Dass diese Heilmethoden im Gegensatz zu Schulmedizin äusserst günstig, ich würde sogar soweit gehen, zu sagen, fast umsonst, also gratis, sind, wirft natürlich grösste Probleme auf, sollte sich diese Alternative durchsetzen. Ich spreche von der Quantenmedizin, welche Heilung bereits als Prophylaxe beinhaltet. Eben dort und nicht bei fragwürdigen Alternativen wie MMS findet der Mensch die Heilung. Sogar bei Krankheiten, welche schulmedizinisch als wahrscheinlich lethal bezeichnet werden! Ich möchte allerdings betonen, dass wir Teile der Schulmedizin, etwa die Chirurgie (ha, ha, aber nicht die "Schönheitschirurgie") noch weiterhin dringend benötigen. Aber viele Teile sollten sich doch langsam von der Pharmazeutikaabhängigkeit in Richtung Quantenmedizin wandeln.

Doch zurück zu Burkhard Heim, der unser Universum multidimensional beschreibt ... ebenso den Menschen. Oder besser ausgedrückt, den menschlichen Geist, die Seele. Wir alle sind heute schon multidimensional, weil wir mit Teilen von uns, wie das Unterbewusstsein, die sich in anderen Dimensionen aufhalten, quasi ausgelagert sind, kommunizieren. Ebenso kommunizieren wir mit einem Phänomen, das der britische Biologe Rupert Sheldrake zum ersten Mal beschrieb, das morphogenetische Feld - unsere geistige Datenbank, unsere Erinnerungen, unsere Erfahrungen, ...

Wenn uns bewusst wird, dass das Universum nicht nur dreidimensional funktioniert, wie uns die Wissenschaft auf dogmatische Weise versucht zu erklären, sondern es viel mehr Dimensionen gibt, die wir nur (noch) nicht erkennen bzw. erklären können, kommen wir drauf, dass wir über unsere Welt und uns selbst nur ganz, ganz wenig wissen.

Das soll heissen, uns wurde in den letzten Jahrzehnten der Mensch als "Krone der Schöpfung", als allwissendes Individuum, das alles, bis hin zum Atomkern jeder Materie erklären kann. Allerdings haben wir übersehen, dass es darüber hinaus noch viel mehr gibt, eben die anderen Dimensionen, die wir scheinbar übersehen haben ... und wo offensichtlich andere Gesetze, auch physikalisch, gelten.

Doch der Prozess, dem wir alle derzeit unterworfen sind, impliziert, dass wir unser bisheriges Weltbild rigoros verändern müssen ... Denn würde der Mensch weiterhin den angestammten Vorstellungen über die Funktionsweise des Universums und unserer Welt im Besonderen folgen, wäre es wohl das baldige Ende der Menschheit, die in einem gewaltigen Sumpf von Gewalt, Rassismus, Umweltzerstörung, falscher Götzenanbetung und rigorosem Materialismus versinkt. Das ist der derzeitige Zustand! Wir glauben, unser System hätte Bestand. Die Tatsache ist aber, es ist faktisch schon tot, nur wir haben es noch nicht bemerkt! Und doch gibt es indoktrinierte Leichtgläubige, die immer noch an einem Weiterbestand glauben - leider die Mehrheit: "Es wird sich nichts ändern, es wird alles so weitergehen wie bisher. Und die Krise ist auch schon vorbei!" Gut, diese Zeitgenossen wird man auch nicht bekehren können. Warum auch? Sie sind einfach noch nicht bereit zu erkennen!

Was wäre, wenn jene kleinsten Teilchen, aus denen wir Menschen bestehen, in sich multidimensional wären? Und das sind sie! bedenke den weisen Spruch: "Wie oben, so unten!" ... wie im Grossen, so auch im Kleinen.

Die Quantenphysik erforscht unter anderem den menschlichen Geist, dessen Fähigkeiten und Zusammenhänge. Doch zu Beginn solltest du dich mit Burghard Heim´s Theorien und Ideen auseinandersetzen, bevor wir die Arbeiten anderer Forscher beleuchten. In jedem Fall wird erkennbar, welcher (vor allem) geistiger Revolution wir jetzt ausgesetzt sind. Dass während dieser Lern- und Erkennungsphase das angestammte Weltbild ins Wanken geraten lässt, ist logisch und nachvollziehbar.

Offensichtlich wird der Mensch zu einem bewusstem, sozialem und vor allem denkenden und kreativem Individuum. Und er wird erkennen, dass jeder selbst, wie bisher auch, allerdings auf unbewusster Ebene, für sich selbst verantwortlich ist und niemand anderer. Der Mensch ist der Schöpfer seiner eigenen Realität. Wenn wir das in Zukunft bewusst steuern können, wird sich wirklich alles grundlegend verändern. Die Transformation der Erde und des Menschen ist in erster Linie eine geistige Revolution, der Mensch transformiert sich auf eine neue, höhere Bewusstseinsebene!



Protosimplex – Ideen von Burkhard Heim (engon.de/protosimplex)
Nachruf Burkhard Heim (mufon-ces.org)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:


Welche Krise kommt denn jetzt? Es begann mit der Finanzkrise, die ihren Keim im Subprime-Debakel hatte. Dann wackelten zahlreiche Banken, dramatische Rettungsaktionen folgten. Kaum waren die Finanzhäuser einigermaßen stabilisiert, folgte die Krise am US-Arbeitsmarkt, wo 9 Mio. Jobs verloren gingen. Bislang wurden nichtmal 2 Mio. davon zurückgewonnen. Im vergangenen Jahr schließlich hielt Europa die Finanzmärkte in Atem, das Drama um die PIGS sorgte wohl für den größten Anteil unter den schlaflosen Nächten der Banker. (markusgaertner.com)

Zukunftsforscher Gerald Celente: Apokalypse 2011 nicht mehr abzuwenden - Zugegeben: Die Leser der Web-Seiten des Kopp Verlags sind schlechte Nachrichten gewohnt. Doch im Vergleich zu dem, was Gerald Celente, einer der renommiertesten Zukunftsforscher der Welt, uns allen nun in seinem neuen Newsletter »The Trends Journal« präsentiert, waren die bislang im Kopp Verlag veröffentlichten Nachrichten wohl extrem gut. Immerhin lautet der Titel seiner neuesten Prognose übersetzt »Der erste große Krieg des 21. Jahrhunderts - Bereiten Sie sich auf den Überlebenskampf vor!«. Celente spricht nicht etwa vom Kongo oder einem anderen fernen Kriegsgebiet. Er prognostiziert den militärischen Überlebenskampf jetzt für 2011 direkt vor unseren Haustüren. Und er ist wahrscheinlich der erste Zukunftsforscher, der seine zivilen Leser jetzt ganz offen dazu auffordert, sich zu bewaffnen. (kopp-verlag.de)

Hatte das frühe Universum nur eine Dimension? US-Forscher erarbeiten derzeit einen Test für ihre Theorie, nach der das frühe Universum nur eine Dimension hatte. Sollte sich dieses Konzept bestätigen lassen, könnte es grundlegende physikalische Fragen beantworten. (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com)

Auf der Eiersuche im All sind wir wieder fündig geworden ... habe nach langer Zeit wieder in die Galerie (SOHO) geschaut. Heute wieder sehr viel Aktivität um die Sonne. Anbei ein Muster. Deutlicher kann man das wohl kaum offenlegen? ET und sein Raumschiff sind in der rechten unteren Ecke zu sehen ... (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.com)

Farside Activity - was ist los dort? Immer wieder haben wir in den letzten Monaten über unerklärliche plötzlich auftretende Sonnenaktivitäten auf der Farside (der erdabgewandten Seite der Sonne) berichtet. Seit einiger Zeit waren keine Bilder mehr aufzufinden. Wie es der "Zufall" aber will, sind heute wieder welche mit, meiner Meinung nach, eigenartigen Phänomenen aufgetaucht. (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.com)

Barbara´s Nachrichtenüberblick (dasgelbeforum.de.org)




kostenloser Counter



Keine Kommentare: