Mittwoch, 12. Januar 2011

Ja, Reinkarnation gibt es

Würde sich etwas ändern, wenn der Mensch wüsste, dass es ein Leben davor und danach gibt, dass es die Wiedergeburt (Reinkarnation) tatsächlich gibt? ...

Der Begriff Reinkarnation (lateinisch Wiederfleischwerdung oder Wiederverkörperung), auch Palingenese bezeichnet Vorstellungen der Art, dass eine (zumeist nur menschliche) Seele oder fortbestehende mentale Prozesse sich nach dem Tod – der „Exkarnation“ – erneut in anderen empfindenden Wesen manifestieren. (wikipedia.org)

Gäbe es, oder besser gesagt, gibt es das Prinzip der Reinkarnation tatsächlich - von dem ist auszugehen - dann muss man sich fragen, warum wir in unserer Gesellschaft dies so vehement ablehnen. Denn beweisen können wir beide Theorien nicht. Weder das Prinzip der Reinkarnation, noch jene Theorie, wo alles bei Geburt beginnt und beim Tod endet. Doch zweiteres ist einfach besser in unser System und in unsere banale Weltanschauung zu integrieren. Vor allem es befreit uns vor einer gewissen Verantwortung vor uns selbst!

Denn wenn wir wüssten, dass wir mittelfristig wieder als Mensch, wieder auf dieser Erde geboren werden, müssten wir schon jetzt, also in diesem Leben völlig anders handeln. Denn so gesehen setzen wir nicht nur Nachkommen in unsere Welt, sondern wir kommen selbst wieder!

Alle, ohne Ausnahme, alle nativen Völker wussten mit kleinen Unterschieden von dem Prinzip der Reinkarnation. Auch im Alten wie Neuem Testament wird auf dieses Prinzip hingewiesen. Verloren gegangen ist es erst durch die moderne Wissenschaft, in dem etwas, was man nicht beweisen konnte, nicht mehr gab. In Folge vergass der Mensch weitgehend auf das Prinzip der Reinkarnation.

Dem zufolge müssen wir ein wenig umdenken. Auch das Prinzip einiger Religionen, man würde nach dem Tod vor einem Gericht stehen, sollte so nicht weiterhin als Dogma gelten. Könnte es nicht ganz anders sein?

ZB. dass wir uns selbst die Lebensaufgabe, das Lebensprogramm aussuchen. Und schlussendlich nicht vor Gott oder einem Richter stehen, sondern nur vor uns selbst! Wir entscheiden, ob wir jenes Programm, jene Lebensaufgabe, die wir uns selbst gestellt haben, auch bewältigt haben. Und ob wir diesen Part nochmals bestreiten müssen oder ob wir neuen Dingen zuwenden können. Denn eines muss uns klar sein, der Sinn des Lebens oder des immerwiederkehrenden Lebens ist Erfahrungen zu sammeln und dadurch zu wachsen, geistig zu wachsen.

Die spirituelle Welt sagt, wir müssen hier unten in der Dreidimensionalität jene Erfahrungen machen, die in anderen Dimensionen nicht möglich sind. Und weil sich unser Leben auf einer emotionalen Ebene dieser Dreidimensionalität abspielt, sind vor allem Zustände wie Neid, Hass, Liebe, Verlangen, Verzeihen, etc. nur hier erlebbar und erfahrbar.

Hier machen wir unsere Erfahrungen. Mal sind wir Täter, mal Opfer, mal reich, mal arm, mal Mann, mal Frau, ... Willkommen in der Dualität in der emotionalen Dreidimensionalität!

Wir müssen jene Aufgaben, die wir uns selbst gestellt haben, selbst erfahren, lösen und uns dadurch weiter entwickeln - Schritt für Schritt - Leben für Leben!

Würdest du, mein lieber Freund, heute abend noch dein Haus oder deine Wohnung verwüsten, nur weil es abend ist und der Tag zu Ende? Morgen, wenn du aufstehst, willst du ja weiterhin in deinem Haus oder deiner Wohnung wohnen ... oder nicht? Du wirst dir nicht in einer Blitzaktion alles zerstören, was du dir jahrelang aufgebaut hast ...

Doch im richtigen Leben machen wir es. Uns ist bewusst, jeder Tod impliziert eine Geburt und umgekehrt. Und wir ignorieren dieses Prinzip. Würden wir es nicht ignorieren und daran glauben - aus welchem Grunde auch immer, dann würden wir mit uns, mit unseren Mitmenschen und unserer Umwelt völlig anders umgehen. Nachhaltiger, mit Respekt und mit Achtung.







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Meldungen:



Die Verschuldung des Staates Österreich im Detail (zuwi.at)
Wer will den Euro abschaffen (spiegel.de)
Pleitewarnung für fünf EU-Staaten (derstandard.at)
Portugal blickt in den Abgrund (rp-online.de)
Eine Generation Spanier vor dem Nichts (nzz.ch)
Russland sucht verzweifelt Investoren (diepresse.com)
Brasilien kämpft gegen die US-Geldschwemme (diepresse.com)
China kauft mehr im Ausland ein (derstandard.at)
US-Finanzminister sagt, die USA ist bald zahlungsunfähig (alles-schallundrauch.blogspot.com)
Virginia startet “Plan B” – falls die Fed kollabiert (markusgaertner.com)
Zu Jahresbeginn erneut zwei US-Bankpleiten (derstandard.at)

USA rüsten Irak auf (berlinerumschau.com)

Warum größere Gefahren als Dioxin im Ei drohen (welt.de)
Dioxin – kaum zu verhindern (dradio.de)

Pegelstände am Rhein Anlass zur Sorge (t-online.de)
Death toll set to rise after flash floods (abc.net.au)
Travel affected as winter storm rolls across the South (cnn.com)
Magnitude 5.9 - Offshore Maule, Chile (earthquake.usgs.gov)

Ergänzung und Richtigstellung: Hat sich bereits eine geographische Polbewegung vollzogen? (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.com)
Kosmische Strahlen: Segen oder Fluch 2012? (2012spirit.de)



Warnung vor dem Dollar-Crash - Mehr und mehr Starökonomen warnen vor dem Untergang des Dollars und dieses sogar zu Recht. Auswirkungen auf den Kurs sind jedoch aktuell eine Fehlanzeige. Die Worte von Barry Eichengreen sind mehr als deutlich und prophezeien ein schlimmes Ende. Warum wirkt sich das alles nicht aus und wie wird es mit dem Dollar weitergehen? (infokriegernews.de)

Das Weihnachtsgeschenk für das Pentagon: der größte US-Militärhaushalt seit dem Zweiten Weltkrieg - Am 22. Dezember 2010 haben beide Häuser des US-Kongresses einmütig ein Gesetz verabschiedet, das dem Verteidigungsministerium im nächsten Jahr ein Budget von 725 Milliarden Dollar beschert. (hintergrund.de)

Die Bank, die keine Verluste kennt - In wenigen Tagen beginnen die großen Wall Street-Banken mit der Vorlage der jüngsten Quartalszahlen. Die werden wohl nicht ganz so gut ausfallen, wie von vielen erwartet. Schon jetzt steht aber fest, wer 2010 den besten Schnitt gemacht hat, und das war keine Geschäftsbank. Es war die Fed, die in den kommenden Wochen an das US-Finanzministerium ... (markusgaertner.com)

Lebensversicherungen: staatlich gedeckter Betrug? Millionen Menschen haben Lebensversicherungen abgeschlossen – nicht um Leben zu versichern, sondern um Altersvorsorge zu betreiben, Immobilien abzubezahlen oder schlicht als „Sparvertrag“. Doch die Rechnung könnte am Ende nicht aufgehen. - Sind Lebensversicherungen ein staatlich gedeckter Betrug? - Was tun? Weiterzahlen? Beitragsfrei stellen? Oder kündigen? (mmnews.de)

China schafft das größte Comeback der Weltgeschichte - Chinesen waren über Tausende von Jahren die Besten im Erfinden, Handeln und Kämpfen. Jetzt stehen sie davor, wieder Supermacht zu werden. (welt.de)

Grosser Unbekannter der Moderne: Vor 150 Jahren wurde Rudolf Steiner geboren - Manche halten den Begründer der Anthroposophie für einen Scharlatan, andere verehren ihn bis heute als mystischen Meister. Wie der Sohn eines Bahnbeamten ein neues Weltbild schuf und sein eigenes Leben immer wieder verschleierte. (nzz.ch)



kostenloser Counter



Kommentare:

Sly hat gesagt…

Ein wirklich interessantes Thema. Dazu gibt es ein tolles Buch von Michael Winkler: Die spirituelle Welt

Colombelle hat gesagt…

Diese story mit der Seele und der reinkarnation ist damals vor zweitausend jahren bewusst und mit absicht zerstört worden als die Römer den befehl gaben hmmm diese Bibliothek,wo war sie schon wieder in Alexandria,ägypten glaub ich niederbrennen liessen.
Den damaligen Bonzen in Rom gefiel es nicht dass der Mop sich bewusst war dass das Leben wie die Jahreszeiten ist,die natur der dinge,alles immer wieder zu neuem leben erweckt wie beim Frühling.
Zur damaligen Zeit war das weiterleben nach dem Tod so eine selbstverständlichkeit wie die Butter morgens auf dem Brot.
Auch noch heute eine mit absicht unterdrückte wahrheit,um den Idioten da draussen der in den Augen des Politikers nicht biss drei zählen kann.
Mit der heutigen Technik ist es ein Kinderspiel die Schranken der Dimension zu überspringen.Diese Technik ist aber ein geschlossener Kreis,und darf um keinen Preis den Weg in die offene Gesellschaft finden.
Sie haben ja auch genug Technik und erfahrung mit Zeitexperimenten wo die Amis ja führend sind.
Es lässt sich nur schlecht manipulieren und versklaven,wenn der unterdrückte zuviel bescheid weis um sein wesen.
Es könnte ja sein und,die Gefahr besteht immerhin dass dann dieser Planet sich in ein Paradis verwandelt wo Armut,leid,not und Krieg,sowie Krankheit nur ein unglaubwürdiges lächeln auf den Gesichter der Menschen hinterlassen würde.

Maldek hat gesagt…

Genau so ist es.

Es ist übrigends durchaus möglich, die Wiedergeburt zu beweisen; wurde auch schon oft gemacht.
ZB durch sog. Rückführungen oder Personen, welche sich ihrer vergangenen Leben (teilweise) sowieso bewußt sind.

@Colombelle
Ich glaube nicht, daß wir Menschen die Erde in ein Paradies verwandeln könnten - denn Gott hat sie dafür nicht vorgesehen. Jedem Ort seine spezifische Aufgabe.

Colombelle hat gesagt…

@Maldek

Naja das würde ich so,nicht so schnell unterschreiben.
(Haben wir nicht das selbe potential,in der schöpfung mit zu halten?wenn anstatt die 3 oder 5% unser Hirn zu 100%arbeiten würde?
Wie kommt es und was hindert uns daran unser Hirn zu 100% zu nutzen?
Wer ist dafür verantwortlich? :)
Das was der Mensch denkt tut er.Er baut es.
Auch wenn es manchmal über viele umwege ist die Zeit kostet.
Unterschätze die möglichkeiten des Geistes nicht.Des Menschen.
Ich bin sogar überzeugt davon dass er die möglichkeit hat diese Welt in ein Paradis zu verwandeln.(Für das gegenteil natürlich auch)Allerdings nicht mit den heutigen denkmuster.
Viel zu primitiv sind die.
Vielleicht in ein paar tausend Jahre?wenn er diese Zeit überhaupt überlebt? :/
(Wenn einige Elitisten endlich verstanden haben dass man eigentum nicht mitnehmen kann wenn man über den Jordan geht.)
Vielleicht kommt auch etwas unerwartetes in den nächsten Jahren auf uns zu?Dieser bewustseinsprung,was ihm genau diese möglichkeit spontan gibt?
Ein schweres Holzbein schlept er im moment noch dauernd mit si9ch.
Ja genau das Geld.
Und... ein paar Individuen oder kreaturen die das um jeden preis verhindern wollen.Aus welchem grund auch immer.

Gordon Dry hat gesagt…

Seth sagte doch, daß jede Wesenheit mehrere Persönlichkeiten umfasst, die in der Zeitlosigkeit des Seins "gleichzeitig" existieren, da es kein damals, jetzt und später gibt.
Also sind die verschiedenen Inkarnationen "gleichzeitig" existent.

Außerdem sagte er, daß unabhängig davon jede Wesenheit desweiteren "jederzeit" weitere Persönlichkeiten schaffen kann, die parallel existieren, also in der selben "Zeitspanne" und nicht als Inkarnationen der selben Persönlichkeit.

Zu guter Letzt sagte er noch, daß die Wesenheit bzw. die Persönlichkeit sich vor dem Gang in die materielle Ebene entscheiden kann, welches Geburtshoroskop, welche Eltern mit welchen Neurosen er haben und in welches Umfeld er "hineingeboren" werden möchte.