Freitag, 1. Oktober 2010

Im Oktober beginnt die richtige Krise!

Bisher war alles ein Vorgeplänkel. Ein Musiker würde sagen, ein Vorspiel. Ein Dramatiker würde sagen, eine Einleitung. Im Oktober beginnt die richtige Krise! So, als würdest du in einem Auto sitzen und spüren, wie der Turbo zuschaltet ...

Die Nachrichten der letzten Wochen waren extrem besorgniserregend. Und doch fanden diese kaum den Weg in die Systemmedien, die Kritiker spöttisch die 3-Affenmedien nennen (nix hören, nix sehen, nix reden ...). Doch wer Informationen suchte, fand diese auch. Die Krise scheint jetzt eine neue Dynamik bekommen zu haben.

In Deutschland beispielsweise, versuchen Politiker mit Krieg gegen das eigene Volk ihre Vorhaben durchzubringen (Stuttgart 21). Das Volk darf nur mehr bezahlen, seine Meinung ist vollkommen egal und wird mit Polizei, Wasserwerfern und möglichst viel Gewalt pervertiert. Schlimm und beängstigend, in welcher Zeit wir gelandet sind! Doch auch das ist nur ein Vorgeschmack dessen, was kommen wird ...

Immer öfter wird die Bedrohung von Volksaufständen, Unruhen und Bürgerkriegen in Verbindung mit dem Versagen der Politik und mit dem Vertrauensverlust in Politiker gebracht. Die Sozialstaaten sind am Ende, nur zugeben traut es sich niemand.

Trotzdem bringen die Medien die seltsamen Konjukturaufschwungsgeschichten und die unglaublichen Die-Krise-ist-vorbei-Stories. Irgendwie kann man ihnen kaum glauben, wenn man weiss, dass das Zahlenmaterial weitgehend falsch ist.

Die Eurozone beginnt langsam aber sicher auseinanderzubrechen. Irland, Portugal und bald auch Spanien folgen dem "guten" Beispiel Griechenlands. In Griechenland selbst geht es immer schneller abwärts. Die Mittelschicht ist bald vollkommen ausgerottet, die Reichen ziehen massenhaft Kapital ab, immer mehr internationale Konzerne überdenken ihr Griechenland-Engagement und der Staat versucht aus den Bürgern den letzten "Saft" rauszupressen. Der Tourismus war in diesem Sommer auch nicht die Offenbarung und der Winter wird verdammt kalt!

Die meisten europäischen Staaten sind völlig überschuldet. Sparprogramme werden entworfen, die allerdings der nationalen Wirtschaft den Lebensnerv abtrennen und soziale Unruhen provozieren. Schulden werden und können auch nicht zurück bezahlt werden, trotzdem werden immer mehr aufgenommen. Irland zB. hat heuer eine 32%ige Budgetüberschreitung! Die von der EU als oberste Grenze definierten 3% werden von fast keinem Eu-Staat eingehalten werden können!

Die EU wiederum baut sich als volks- und realitätsfremdes Regime mit totalitären Tendenzen auf. EUDSSR wäre wohl der angebrachtere Name dieses bürokratischen Monsters, das nationale und völkische Traditionen und Eigenheiten völlig unterdrücken möchte, zugunsten eines gesichtlosen, uniformen und kritiklosen europäischen Volkes. Kennst du diese Machthaberer, die uns regieren wollen? Fast niemand kennt sie, sie sind aus den Dunstkreisen der mächtigen Lobbys hochgekommen. Sie machen sich über derzeit irrelevante Dinge mehr Gedanken als über mögliche Lösungen der aktuellen Situation (neutrale Zigarettenpackungen, Energiesparlampen, etc.). Eine gefährliche Institution, welche gegen das europäische Volk gerichtet ist und durch Selbstherrlichkeit und Selbstüberschätzung brilliert. Es dauert nicht mehr lange und das Volk wird erkennen, welchen Verrätern und Diktatoren es aufgesessen ist!

Erst jetzt bekommen wir einen kleinen Einblick was Anfang Mai d.J. wirklich gelaufen ist und wie knapp es tatsächlich war. Offensichtlich war Deutschland tatsächlich kurz vor dem Austritt aus der Eurozone und musste mit entsprechenden Argumenten davon abgehalten werden und bei der skurillen 750-Euromilliarden-Aktion mitmachen, sonst wäre damals ziemlich alles den Bach runtergegangen.

Auch aus dem Land der "unbegrenzten Möglichkeiten" kommen kaum zu glaubende Zahlen und Fakten. Jetzt genügt es nicht mehr nur weitere Milliarden zu drucken. Die USA ist angeschlagen. Mehr als 15% aller US-Bürger benötigen Lebensmittelmarken. Die Mittelschicht stirbt rasant, extreme Armut befällt massenhaft Menschen, die kurz vorher noch im Berufsleben standen und gut verdienten. Die Arbeitslosigkeit steigt dramatisch. Die Immobilienkrise droht nochmals auszuarten und noch mehr Banken kollabieren zu lassen. Und dem Dow Jones wird auch nicht eine gute Gesundheit zugestanden. Ein Börsencrash, nicht nur an der Wall Street, wird von Experten prognostiziert - ein gewaltiger Börsencrash! Weiters gelten Viele US-Bundesstaaten als Pleite, ebenso viele grosse Städte.

Ausserdem wird derzeit - für meine Meinung - zuviel von Terrorgefahr, Terroranschläge und verhinderte Terroranschläge gesprochen. Muss der Angstlevel in der Bevölkerung wieder gehoben werden? Oder rechnet man (oder weiss man) von einem realen Terroranschlag? ... False Flag a la 9/11? Möglich, Obama benötigt jetzt jede Hilfe, auch einen Terroranschlag. Denn dann kann der Staat wieder den Beschützer spielen! Wer wird diesmal beschuldigt werden? Osama bin Ladin wohl nicht mehr, oder? Bedenke, im November sind Kongresswahlen und Obama hat das Vertrauen der Amerikaner weitgehend verloren!

Selbst aus China droht Ungemach. Nicht nur, dass der Handelskrieg zwischen China und den USA voll ausgebrochen ist, scheinen sich einige Märkte zu überhitzen, allen voran der Immobilienmarkt. China kann sich nicht mehr abschotten und wird die weltweiten Verwerfungen und Tendenzen ebenso spüren.

Zuviel hat sich aufgestaut, alle bisherigen Hilfspakete, Konjunkturmilliarden und zusätzliches Gelddrucken hat keine Lösungen gebracht. Es wurden die Entwicklungen nur ein wenig gebremst oder verzögert. Irgendwann, das war sonnenklar, wenn es zu keinen grundlegenden Veränderungen kommen würde - und das war es nicht - würde die Krise wieder voll da sein und durch die starke Eigendynamik rasanter als bisher verlaufen!

Auch die Diskussionen über den sogenannten Freien Markt erübrigen sich. Den gibt es nicht mehr, es wurde zu sehr eingegriffen und manipuliert. Der Freie Markt kann sich dadurch nicht mehr selbst regeln und daher sind auch alle Prinzipien ungültig. Der Freie Markt existiert nicht mehr, weder an den Börsen, noch am Bankensektor, noch im internationalem Handel.

Der Oktober wird jener Monat, von dem wir in Zukunft sagen werden, dass die Krise so richtig begonnen hat.







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Meldungen:



Top-10 des Staatspleite-Risikos (verlorenegeneration.de)
Die Giftbank startet - und braucht neue Milliarden (sueddeutsche.de)
Spanien: BIP Zahlen gefälscht? (mmnews.de)
Spanien wird herabgestuft (kopp-verlag.de)
Straßenkämpfe in Spanien und europaweite Proteste gegen Austeritätsmaßnahmen (propagandafront.de)
Griechenland tief in Schulden - Papandreou lehnt Staatsbankrott ab (rian.ru)
Trägt eine Grossbank Schuld an Griechenlands Staatsbankrott? (tagesanzeiger.ch)
Es geht auf das Ende zu!!! (derhonigmannsagt.wordpress.com)
Das Pfund wertet wieder ab (faz.net)
Irland nennt Finanzbedarf seiner Banken "entsetzlich" (ftd.de)
Irlands Budgetdefizit bei 32% (wirtschaftsfacts.de)
Peking warnt vor Handelskrieg - USA verhängen Strafzölle gegen China (nzz.ch)
Spekulationen auf die Fed - Dollar neigt das Haupt (n-tv.de)
Anleger stoßen Dollar-Bestände ab (handelsblatt.com)
Weiterer Berater verlässt Obama (n-tv.de)
Schuldnerberatung: Tausende in Schlange vor L.A. Kongresszentrum (wirtschaftsfacts.de)
US-Häusermärkte: Jetzt ist die Ka… richtig am Dampfen! (wirtschaftsfacts.de)
Vertrauen in US-Massenmedien auf dem Tiefpunkt (querschuesse.de)
Der Zahlenbeweis: Amerika wird zum Armenhaus (propagandafront.de)

Erneuter Putschversuch in Lateinamerika (heise.de)
Gescheiterter Putschversuch in Ecuador. Treiben die USA ein doppeltes Spiel? (hintergrund.de)
US-amerikanisches Konjunkturprogramm: Die Jobmaschine Krieg (lupocattivoblog.wordpress.com)
Ein US-Soldat im Irakeinsatz: »Der Terrorist bin ich!« (kopp-verlag.de)
Zugedröhnte US-Soldaten töten zum Spass (20min.ch)
Fast 1.000 chinesische Industrieanlagen haben Stuxnet (golem.de)
Computerwurm wird zur globalen Bedrohung (tagesanzeiger.ch)
Neue Details zu Stuxnet (gulli.com)

«Durch unsere Flüsse strömt ein wahrer Chemikaliencocktail» (tagesanzeiger.ch)
Brandenburg & Sachsen-Anhalt: Bangen in Flutgebieten geht weiter (handelsblatt.com)
Gravity Wave hits Southern California (examiner.com)
Sonneneruption bedroht die Erde (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.com)
Die Nichtexistenz der Existenz (revolution-2012.com)



Die Nacht der verlorenen Unschuld - Noch immer ist es die Nacht der großen Rätsel. Was genau an jenem 7. Mai geschah, als die EU-Staats- und Regierungschefs und die Notenbanker den Rettungsfonds beschlossen, ist nach wie vor unklar. (handelsblatt.com)

Führt Angela Merkel Deutschland in den Bürgerkrieg? Überall in Europa keimen schwere Unruhen auf. Von Spanien über Deutschland bis nach Griechenland schlagen verfeindete Gruppen auf den Straßen aufeinander ein. Seit vielen Jahrzehnten hat man in Deutschland nur innenpolitische Ruhe gekannt. Dieses friedliche Zeitalter neigt sich nun auch für die Deutschen dem Ende zu. (kopp-verlag.de)

Der Euro ist tot, nur das Sterbedatum steht noch aus - Zusammenfassung der Aktions-Konferenz zur Euro-Krise in Berlin. Die Veranstaltung, die den Titel: „Der Euro vor dem Zusammenbruch – Wege aus der Gefahr“ trug, war ein durchaus bemerkenswertes Zusammentreffen gegen ein Gebilde, dem die demokratische Legitimation fehlt. Stimmungen und Stimmen von einem Ereignis, dass in den Massenmedien totgeschwiegen wurde. (mmnews.de)

EU-Ärger über „Datenkrake“ USA - Ein EU-Staat nach dem anderen beugt sich dem Druck der USA und gewährt US-Behörden Zugang zu Ermittlungsdaten. Dagegen formiert sich nun im Europaparlament heftiger Widerstand. (diepresse.com)

HRE: über 23 Mrd. verbraten - Hypo Real Estate schöpft mehr als die Hälfte ihrer Zusatzgarantien von 40 Milliarden Euro aus. Bürgschaften im Umfang von rund 23,5 Mrd. Euro genutzt. (mmnews.de)

„Wer frisches Geld druckt, ruiniert sein Land“ - Noch mehr Schulden und Konsum führen in die Sackgasse, sagt der renommierte Investor Jim Rogers. Im Gespräch mit dem Handelsblatt erklärt er, warum die Situation in den USA schon wieder schlechter wird, wieso Gold weiter haussiert und welche Währungspolitik er den Chinesen empfehlen würde. (handelsblatt.com)

Terror : Großanschlag steht noch an - Wie Medien berichten, sei durch das Bombardement in Pakistan die Gefahr noch nicht gebannt. Man habe zwar den Kopf der Organisation unschädlich gemacht, aber die autonom operierenden Zellen seien nach wie vor aktiv. Unter Berufung auf den CIA-Direktor Leon Panetta wären “Großanschläge” der Al-Kaida und verbündeten Teilen der Taliban für Ende November geplant gewesen und die Gefahr keineswegs gebannt. (infokriegernews.de)

Steuer-CD Dieb tot in Zelle gefunden - Mitte September wurde ein österreichischer Staatsbürger der in der Schweiz lebt wegen Verdacht auf wirtschaftlichen Nachrichtendienst verhaftet. Es soll sich um die Person handeln, die den deutschen Steuerbehörden eine CD mit 2'000 Bankkunden für einen Millionenbetrag verkauft hat. Jetzt ist der 42-Jährige in seiner Zelle im Berner Regionalgefängnis tot aufgefunden worden. Vermutet wird ein Selbstmord. (alles-schallundrauch.blogspot.com)

kostenloser Counter



Kommentare:

Butti hat gesagt…

Dein Blog fliegt jetz aus meiner Favoriten liste... Objektives Berichten hab ich hier sowieso Monate lang nichtmehr erlebt. Deine scheiss Angstmacherrei um sie in deine Kriesencamps zu treiben iss mir zuwieder.Beinahe genauso schlimm wie der springer verlag.

Arrivideci

Colombelle hat gesagt…

Objektive Artikel findet man doch seit Jahren nirgendwo mehr du Geck hahahaha.
Und wer zwingt die Leute denn schon in ein Krisencamp zu gehen?
Niemand,obohl es ihnen gut tun würde,denn dümmer wird man davon nicht.
Denn würdest du zu den meisten heute sagen:Geh mal hin und sammle ein paar Eier ein,würden sie zu den Kühen gehen.

Sie haben Augen um zu sehen aber sehen doch nichts.
Diesen Leuten ist eh nicht zu helfen.
Solch Idioten würden sogar sagen dass alles in ordnung sei wenn Truppen auf die Zivile Bevölkerung schiessen würden.
Für mich ist das ganz klar ein mangel an Intelligenz mehr nicht.
Sie haben die ganze Struktur oder das Geflecht der Wirtschaft nicht verstanden.Das korrupte falsche Monopoli Geldsystem sowieso nicht.
Dumm gelaufen.
Jetzt ist eh die Demo kratie zu ende.
Aus dieser Demo wird nun langsam oder vielleicht sehr schnell eine
Faschistiche Konzerndiktatur.
Heute sägen sie nur Bäume,und morgen werden sie auf dich schiessen.

Butti hat gesagt…

Darum gings mir garnich, was mich stört ist diese aufbrausende Berichterstattung. Wie son ellenbogen hieb beim "hey schau ma was der da macht, das geht doch nich" verstehst was ich meine? das ist meiner meinung nach ABSOLUT die FALSCHE richtung.... Ein KAMPF gegen windmühlen quasi. Mal ganz eiskalt gesagt : Wenn sie wöllten würden sie einfach alles was da demonstriert entsorgen und den platz freiräumen - grob gesagt - es führt zu nix, und da dann noch holz nach zu werfen und zu behaupten das entwickelt sich zu einem krieg etc. NOGO


Alternativ könnte man sich auch mal vernünftig verhalten, und aus dem Fehler lernen - zum beispiel schon 1-2 Jahre vorher anfangen zu demonstrieren - DER BAHNHOF IST KEIN VERDAMMTES SPONTAN PROJEKT.

Aus fehlern lernen = sinnvoll

was jetz grade aus dem "Fehler" gemacht wird ist ein Witz - und nur weitere antreiben für den Kampf gegen windmühlen... bis in ein paar monaten die "betroffenen" wieder müde sind und kein bock mehr auf revolten haben. (klar gibts ausnahmen, aber die große masse wird nach nen paar "DEMOS" in ihrem leben kein bock mehr haben und aufgeben - PUNKT)

Colombelle hat gesagt…

Hier ein tolles Objektives Video das uns zeigt dass nicht alles verloren ist sondern dass alles noch viel viel schlimmer wird. :/

http://www.youtube.com/watch?v=gU9XJ00vsOM&feature=player_embedded#!

NiceLife hat gesagt…

DOCH! UNGLAUBLICH ABER WAHR; OSAMA WIRD WIEDER AUSGEGRABEN UND SOLL ANSCHLÄGE AUF DLAND UND FRANKREICH PLANEN , N24 BERICHTET GERADE DAS DIE USA HEUTE EINE EUROPA REISEWARNUNG AUSGIBT-- DARAN ERKENNT MAN DIE DREISTIGKEIT DES ESTABLISHMENTS DIE UNS ANSCHEINEND FÜR GEHIRNAMPUTIERTES UNGEZIEFER HALTEN!

Maldek hat gesagt…

@Colombelle

"Sie haben Augen um zu sehen aber sehen doch nichts."

Ergänzung:
Sie sehen, was sie sehen wollen.

Die Demonstranten in D, in Gr, in Fr...diese Menschen demonstrieren NICHT gegen das "System" an sich.

Wer von diesen Menschen will ohne Geld leben?
Keiner will eine Welt schaffen, ohne Armut. Denn viel Armut - bedingt viel Reichtum. Gäbe es die Armut nicht, dann wäre es auch mit dem Reichtum vorbei.

Und seien wir mal ehrlich - in EUSA sind ALLE; selbst der elendigste Hartz4'ler sehr reich im Vergleich zur Mehrheit in der "3. Welt".

Wir 10% EUSA Menschen beanspruchen nunmal 90% aller Resourcen.

Wofür die Menschen auf die Straße gehen ist einfach - sie sind nicht bereit auch nur 10% weniger zu akzeptieren. Sie wollen nicht weniger - sie wollen MEHR!

Und das ist unmöglich.
Deswegen sind so viele Menschen ent-täuscht.