Dienstag, 28. September 2010

Ich möchte kein Politiker sein!

Wenn das Volk, nicht nur bei uns in Mitteleuropa, sondern in allen sogenannten westlichen Industriestaaten, draufkommt, welche Rolle die Politiker die letzten Jahrzehnte spielten, wie sie ihr eigenes Volk hintergangen und betrogen haben, kann man sich vorstellen was passieren wird. Wenn der Mob wütend wird, und liebe Freunde, das wird er irgendwann werden, dann möchte ich kein Politiker sein. Fortgejagt zu werden, wird noch das geringste sein, das dieser bizarren Menschenart passieren wird.

Unsere Politiker haben fast alles falsch gemacht, sind blosse Marionetten mächtiger Lobbys, überschätzen sich selbst permanent und vor allem, sie sind nicht loyal! Dass es natürlich Ausnahmen geben soll, sollte stimmen. Jene kann man allerdings an einer Hand abzählen ...

  • Politiker sind, neben den Bankern, in vorderster Reihe schuld an der Finanzkrise. Weil sie seit Jahren von dieser vorraussehbaren Entwicklung wissen, weil sie nicht rechtzeitig entgegengesteuert haben und keine Lösungsmöglichkeiten suchten und weil sie eine bizarr-ausufernde Staatsverschuldung zugelassen, ja sogar provoziert haben, die uns jetzt zum Verhängnis wird.

  • Politiker richten sich nach mächtigen Lobbys. Viele Entscheidungen und Gesetze wurden zu Gunsten von Konzernen gefällt bzw. erlassen und nicht zum Wohle der Bevölkerung, teilweise sogar explizit gegen die Bevölkerung bzw. gegen den Willen des Volkes. Das Volk wurde und wird verraten!

  • Politiker betrügen und belügen das Volk bewusst. Sie informieren uns bewusst nicht über die brisante Situation und geben wider besseren Wissens vor, dass das Ende der Krise kurz bevor stehe. In Deutschland ist die Lage besonders prekär, weil alle Fakten über die nicht existente Souveränität und die Macht der Allierten über das Land und jegliche Diskussion darüber absolut totgeschwiegen wird. Dass dies irgendwann, möglicherweise bald, zu enormen Konflikten und Aufständen führen wird, sobald auch der Mob darüber Bescheid weiss, ist leider zu erwarten. Verständnis für die Desinformation wird das deutsche Volk nicht aufbringen. Und existiert die Kanzlerakte? Aufklärung wäre hier schon lange überfällig ...

  • Politiker in westlichen Demokratien denken nur von einer Wahl zur nächsten. Alles wird einem permanenten Wahlkampf unterstellt. Konstruktive Arbeit und Problemlösungen bleiben auf der Strecke. Der eigene Sessel und die Partei stehen im Vordergrund, die wirklichen Anliegen des Volk bleiben auf der Strecke. Das wichtigste ist die mögliche Wiederwahl!

  • Politiker sind allesamt paranoid. Wie sonst ist ihr Überwachungs- und Kontrollwahn anders zu erklären. Sie halten das Volk in einem pernanten Angstzustand um irrationale, teilweise skurille Mechanismen zur Überwachung und Kontrolle vor nicht existenten Gefahren durchzusezten und dem Staat die heldenhafte Rolle des Beschützers des Volkes zu verleihen.

  • Politiker haben versagt, dies wird aber nicht zugegeben. Die Zeche muss das Volk zahlen, das sich seine eigenen Exekutoren selbst nach dem pseudodemokratischen Prinzip gewählt hat.

  • Politiker haben eine unübersehbare Gesetzesschwemme erlassen, wo nur mehr Spezialisten halbwegs Durchblick haben können und somit den Bürger bevormunden. Unwissenheit schützt nicht vor Strafe, doch jene, die sich in diesem Dschungel von Verordnungen und Gesetzen samt deren Novellen und Zusätzen und Ausnahmen auskennen und vor allem dieses unsägliche Juristendeutsch auch entziffern können, sind nur wenige.

  • Politiker mischen sich bis weit in die Privatspäre des Volkes ein. Alles muss geregelt und geordnet werden. Der Bürger ist weitgehend entmündigt und muss seine Eigenverantwortung dem Staat abtreten, der für ihn den Sachwalter spielt ... allerdings einen schlechten, weil der Staat immer die staatlichen Interessen vertritt, niemals jene der Bürger.

  • Politiker sehen in ihrem Job eine Chance zu einer Machtposition und die Versorgung (vor allem die finanzielle) für ihr Leben danach. Das Volk darf zahlen!

  • Politiker sprechen zwar immer von Verantwortung, tatsächlich übernehmen sie keine wie auch immer geartete. Sollte ein Politiker ertappt werden, dass er offensichtlich das Volk geschädigt hat oder durch seine "Arbeit" bei der Partei in Ungnade fällt, wird er auf "Versorgungsposten" abgestellt. Zwei gute Beispiele sind der ehemalige deutsche Aussenminister Joschka Fischer und der ehemalige österreichische Bundeskanzler Gusenbauer.
Wenn der Mob endlich erwacht und erkennt, möchte ich kein Politiker sein! Warum es soweit gekommen ist? Weil es leider nie anders war, doch das wird immer erst rückblickend ersichtlich. Irgendwann, möglicherweise bald, werden die Politiker wie die Banker die Unpersonen unserer Gesellschaft. Doch was nachfolgen wird, solange wir in diesem Korrupten und elitebildenden System leben, wird noch brutaler, noch verlogener und noch volksfeindlicher. Das werden dann Populisten und Faschisten sein!

Schon deshalb benötigen wir ein gerechteres, besseres System. Also weinen wir dem jetzigen, das bald zusammenbrechen wird, nicht eine Träne nach. Aber sie, die Politiker, die jetzt an der Macht sitzen und jene die in Kürze mit grossen Worten und leeren taten folgen, treiben diesen perversen Wahnsinn auf die Spitze. Erst dann kann alles anders werden und der Mensch, nicht die Macht und der Profit, im Mittelpunkt stehen. Allerdings wird es ein brutaler, steiniger und verlustreicher Weg dorthin!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Meldungen:



Was bleibt von der Konferenz „Der Euro vor dem Zusammenbruch“? (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Angst vor Dollar-Sturz treibt Goldpreis auf Rekord (welt.de)
Markt vor dem Crash? Insidersellings explodieren (infokriegernews.de)
Astrowissenschaft im Börsenbereich - Lügen die Börsensterne? (goldseiten.de)
Währungskrieg spitzt sich zu (mmnews.de)
Statt korrekter Information, fast nur noch Trickserei (jjahnke.net)
EU-Staatsschuldendebakel: Deutsche Steuersklaven retten Irland, EZB trifft Vorbereitungen (propagandafront.de)
Neue Bankpleite in Fernost: Takefuji bricht zusammen (n-tv.de)
Japan im Währungskrieg: nichts gelernt aus Vergangenheit (wirtschaftsfacts.de)
USA drohten Österreich mit Visapflicht (diepresse.com)
USA: Alle Auslandsüberweisungen sollen überwacht werden (derhonigmannsagt.wordpress.com)
US-Regierung: Probleme mit Citigroup-Ausstieg (wirtschaftsfacts.de)
US-Arbeitslose: Zehntausende bislang versteckt, was nun? ()
Mutlose US-Verbraucher (wirtschaftquerschuss.blogspot.com)

Brisantes aus London (luftpost-kl.de)
UNO – Die Mavi Marmara Passagiere wurden hingerichtet (alles-schallundrauch.blogspot.com)
Iran: Wasserflugzeug-Geschwader präsentiert (derstandard.at)
Stuxnet: "Das war der digitale Erstschlag" (kleinezeitung.at)

Downtown LA Hits All-Time High of 113 Degrees (nbclosangeles.com)



Skandalöse Entwicklung - Die aktuelle Nachrichtenlage in Deutschland macht die sich aufstauende Schieflage bei den politischen Entscheidungen offensichtlich! An die Hypo Real Eastate wurden im Zuge der Bankenrettung 142 Mrd. Euro an staatlichen Garantien gegeben und sie wurde zusätzlich mit einer staatlichen Rekapitalisierung von 9,95 Mrd. Euro ausgestattet. Die Banker welche 2009 mit der HRE einen Verlust von -2,236 Mrd. Euro einfuhren, erhalten nun als “alternativlose Leistungsanerkennung” 25 Millionen Euro an Boni. (querschuesse.de)

„Der Weltmarkt wird die wahre Goldnachfrage Chinas erst noch erleben“ - Der World Gold Council rechnet auch in diesem Jahr mit einer bedeutenden Angebotslücke auf dem chinesischen Goldmarkt, weil das Land die eigene Nachfrage nicht alleine mit der Inlands-produktion decken kann. In den kommenden Jahren wird China eine noch bedeutendere Rolle auf dem Goldmarkt zugetraut. (goldreporter.de)

Barroso: der Lissabon-Vertrag führt zum Illuminismus, Ruhm, zur militärischen Macht und Weltregierung - Barrosos Rede über die europäischen Werte. Ein Auszug - Zusammenfassung: Zunächst lobte Barroso Papst Johannes Paul II aus Krakau, um die gnostische Interfaith Bewegung der Neuen Weltordnung in die Wege geleitet zu haben – den Beginn einer fiktiven globalen Einheit-Religion. Dann erwähnt er die „Menschenwürde“ mehrere Male, ein Wort, das die EU selbst als „das illuministische Ideal“ erklärt hat. Zu diesem Zweck will Barroso nach illuministischer Art uns minderwertige Menschen entwickeln – so wie seine Illuministenkollegen Hitler, Stalin und Mao wollten. Barroso lobt auch den Vertrag von Lissabon als den Weg zum militärischen Ruhm durch die Bemühungen der EU, um den Frieden in der Welt zu schaffen. (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Natürlich wird weitergezahlt: Erster Weltkrieg. Deutschlands Reparationszahlungen laufen aus. 96 Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkrieges verfallen Sonntag die letzten Schulden Deutschlands aus dieser „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“. (derhonigmannsagt.wordpress.com)

EX-BND-Chef: Nicht integrierte muslimische Zuwanderer gefährden unsere innere Sicherheit - Der ehemalige Chef des deutschen Auslandsgeheimdienstes BND, August Hanning, ist parteilos. Er gilt als zurückhaltend und war bislang keinesfalls für markige Worte bekannt. Nun hat er sich bei einer Rede in Essen den Thesen des Thilo Sarrazin gestellt. Der Ex-BND-Mann warnt jetzt öffentlich vor der großen Gefahr, die für Deutschland von nicht integrationsbereiten Muslimen ausgeht. (kopp-verlag.de)

Sie haben nur so viel Macht wie wir ihnen geben - Merkt ihr nicht wie das System funktioniert und uns manipuliert? Bei allem was sie uns erzählen geht es immer nur um Differenzen und Unterschiede. Sie reden nie von Gemeinsamkeiten. Die Politiker und die Medien reden nur darüber was uns trennt, was macht uns anders untereinander. So funktioniert die regierende Klasse in jeder Gesellschaft, sie dividiert und teilt die ... (alles-schallundrauch.blogspot.com)

kostenloser Counter



1 Kommentar:

Volksküche hat gesagt…

Das kann ich verstehn.
Wer will schon eine Ratte sein?