Freitag, 27. August 2010

Wie konnte man das nicht Kommen sehen?

Der Sommer geht dem Ende zu, Am Morgen spürt man schon den kühlen Hauch des Herbstes. Die Tage werden spürbar kürzer und die heuer oft auftretende tropische Hitze ist vorbei. Freuen wir uns auf einen schönen, warmen Altweiber-Sommer ...

Die EU entwickelt sich zu einem diktatorischen, faschistischen Monster, das die Demokratie, die ohnehin nur auf dem Papier existiert, ad absurdum führt. So werden Probleme gewälzt, die im Grunde gar nicht existent sind. So wie man die Führerscheine in Zukunft befristen möchte. Die Frage stellt sich nur, in welcher Zukunft?

Denn wenn man noch Zeit und Kapazitäten hat, in Anbetracht der ruinösen, äusserst brisanten Lage, sich den Kopf über Führerscheine und deren Geltungsdauer zu zerbrechen, anstatt gegen den drohenden Meltdown zu arbeiten, dann kann man nur Unverständnis und Kopfschütteln ernten.

Die EU baut ein totalitäres Regime auf und möchte absolut herrschen. Unbekannte, von irgendeinem Gremium gewählte EU-Regierung unter dem Vorsitz von Herman Van Rompuy, Präsident des Europäischen Rates, sind eher mit Berserkern zu vergleichen, als mit demokratischen Politikern.

Bei diesen Damen und Herren geht es überhaupt nicht um den Willen des Volkes. Das Volk wird als unmündig und unwissend hingestellt und übergangen. Es sind amerikanische Verhältnisse eingezogen, jetzt haben Lobbies das sagen. Denn sonst würden solche menschenfeindlichen und realitätsfremde Konstrukte wie der Codex Alimentarius gar nicht entstehen können! Das Volk, früher einmal der Souverän genannt, wird übergangen und vor vollendete Tatsachen gestellt.

Mit unglaublichen Lügen und Desinformation protzen diese faschistoiden Diktatoren und erzählen uns, es wäre alles zu unserem Besten. Die Konzerne dahinter reiben sich die Hände, denn jedes dieser unverständlichen Gesetze und Verordnungen bringt einem oder mehreren Unternehmen wieder erhebliche Umsatzzuwächse und damit teilweise gigantische Profite!

Kreativ sind diese Damen und Herren, die nicht nur ich als unsere wirklich gefährlichen Feinde ansehe, nur dann, wenn sie wiedereinmal, auch wenn überall Sparprogramme ausgerufen werden, ihre eigenen Verdienste überdrruchschnittlich erhöhen. Dies gilt für alle EU-Bürokraten. Nicht nur, dass sie Diäten und Aufwändungen sowieso abschreiben bzw. gesondert verrechnen können (darunter fällt natürlich auch sehr viel Privates!), sie ausserdem zu den Spitzenverdienern zählen und insgesamt ein völlig ineffizienter, chaotischer und machtgieriger Beamtenhaufen sind. Salbungsvolle Reden ohne wirklichen Inhalt, übersteigertes Selbstbewusstsein und vorgetäuschte Geschäftigkeit zeichnen sie aus ... und dass sie nicht im Sinne des Volkes, die allerdings für ihren Verdienst aufkommen müssen, arbeiten und entscheiden. Wir haben uns echte Monster herangezüchtet.

Das Gesetz, EU-Recht geht vor nationalem Recht, gibt ihnen ein Werkzeug, das effizienter und machtvoller nicht sein. Die Bündnisstaaten sind somit entrechtet, vollkommen entrechtet. Alles für eine gesamteuropäische Idee ohne individuellen, traditionellen und nationalen Ausnahmen. Gleichförmig und uniform sollten alle sein und möglichst kuschen.

Mit den grossen Lügen vom extrem gefährlichen Weltterrorismus, der omnipräsenten Kinderpornografie, von organisierter Kriminalität und dem vom Menschen gemachten Klimawandel versuchen sie Angst zu erzeugen. Soviel Angst, dass man sich gerne in den restrikiven goldenen Käfig der grossen Beschützer begibt und möglichst alle Freiheiten aufgibt. 100%ige Kontrolle, 100%ige Überwachung und ein ängstliches, dadurch manipulierbares Volk sind die Zutaten eines totalitäten Staates bzw. Staatengemeinschaft. Warum erheben die einzelnen Bündnisstaaten keinen Einspruch gegen diese Chuzpe?

Jene Staaten, die Milliarden von Volksvermögen in den schwarzen Löchern obskurer Banken versenken, aber plötzlich für Bildung kein Geld mehr übrig haben. Jene Staaten, die Sparmodelle einführen, die durch noch mehr Steuerbelastung der angeschlagenen Wirtschaft den Todesstoss versetzt. Jene Staaten, die durch ihren permanenten Wahlkampf immer noch die Lüge der gesicherten Pensionen erzählen. Jene Staaten, für die offensichtlich die Bedrohung der immer bedrohlicher werdenden Krise und der schier uferlosen Staatsverschuldungen noch immer keine Themen sind, dem Volk die Wahrheit mitzuteilen. Jene Staaten, die beim Volk zu sparen beginnen, nicht bei der Verwaltung. Jene Staaten, die nicht wirtschaftlich und nicht nachhaltig regiert werden, sondern ausschliesslich parteipolitisch!

Und das Volk? Es schläft! Ab und zu raunzt es, doch solange man ihm die Illusion eines halbwegs sicheren Wohlstandes gewährt, wird es sich lieber vor dem Fernseher setzen, als auf die Strasse zu gehen ... noch!

Das grösste Problem wird sein, wenn das Volk tatsächlich aufwacht und glaubt, nun sei es genug, man müsse etwas unternehmen. Viel zu spät wird das sein, wo nichts mehr zu machen sein wird. Warum? Weil dann der Zerfallprozess schon so weit fortgeschritten ist, dass die öffentliche Ordnung zerfällt.

Dann, übrigens, ist es scheissegal, ob künftig der Führerschein für 15 Jahre oder für immer gilt! Dann ist auch scheissegal, welche Glühlampen oder Leuchtmittel man hat, hauptsache es gibt überhaupt noch Strom. Dann ist auch der Codex Alimentarius scheissegal, solange es noch sauberes Trinkwasser gibt.

Und die inkompetenten, selbstherrlichen EU-Regierer und nationalen Politiker werden versuchen dir zu erklären, dass all das ganz plötzlich über uns hereingebrochen ist, weil eigentlich befanden wir uns ja schon wieder im Aufschwung ... Wie konnte man das nicht Kommen sehen?







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Meldungen:



Bilanzen, Blödsinn und Bernanke (markusgaertner.com)
Eurobarometer: Stark sinkende EU-Zustimmung (wirtschaftsfacts.de)
Angst vor Ausbruch der Weltwirtschaftsdepression nimmt zu (propagandafront.de)
Europa-Abgeordneter: „EU ist eine wirtschaftliche und demokratische Katastrophe“ (propagandafront.de)
Der Zahltag für die Eurozone rückt näher (welt.de)
"Banken sind noch gefährlicher als vor zwei Jahren" (spiegel.de)
Hypo: Acht Milliarden Euro faule Kredite (kurier.at)
Landesbanken drohen Milliardenbelastungen (spiegel.de)
Griechische Kleinfirmen stehen vor Zusammenbruch (cash.ch)
Illegale Steuerprozedur: Spanien bangt um €5 Millarden (wirtschaftsfacts.de)
Auch Asien schaltet zwei Gänge zurück (blog.markusgaertner.com)
Japan weiter im deflationären Gefilde (wirtschaftquerschuss.blogspot.com)
Neuorientierung in China: US-Papiere nicht mehr attraktiv (rian.ru)
Chinas Inzucht-Bankenrettung (ftd.de)
Fake Gold Bars in Fort Knox! (fulcrum.newsvine.com)
Notenbankchef Bernanke kündigt "ungewöhnliche Mittel" an (spiegel.de)
Schmeißt Ben den Helikopter an? (n-tv.de)
US-Wirtschaft: Schwächeanfall oder tödlicher Infarkt? (diepresse.com)
Wall Street raucht sich ein (derstandard.at)
Was hat Bernanke gestern eigentlich erzählt? (wirtschaftsfacts.de)
Produktionsaktivität im Distrikt Kansas fällt auf Null (wirtschaftsfacts.de)
Aufstand im Reich des Terminators (ftd.de)
USA: "Tea Party" ruft zum Marsch auf Washington (diepresse.com)

Zwei griechische Kampfjets kollidierten in der Luft (kleinezeitung.at)
Die Verlustzahlen des US-Krieges im Irak sind schwindelerregend (rss-server.net)
Israel bestellt Unmengen an Treibstoff (alles-schallundrauch.blogspot.com)
Allawi rechnet mit Krieg gegen Iran (derstandard.at)
Iran ist nun Nuklearstaat mit Russlands Garantie. Israel: “Völlig Inakzeptabel” ... (euro-med.dk)
Israel: Irans Atomambitionen gefährden die ganze Welt (derhonigmannsagt.wordpress.com)
Warum gibt es Krieg, Mama? (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Der große Ölschwindel (nexus-magazin.de)
Peak Oil real? (infokriegernews.de)

Genozid durch Uranabbau in den USA (bertjensen.info)
Tornado und Starkregen sorgen für Chaos (kleinezeitung.at)
Dammbrüche führen zu Massenflucht (derstandard.at)
300 Milliarden Dollar Schäden durch Waldbrände in Russland (kleinezeitung.at)
Weltraumwetter: Gefahren für die Erde (esa.int)



USA: Lichtblick oder doch nur Nahtoderlebnis? Wer die aktuellen Daten aus den USA verfolgt, kommt aus dem Lachen nicht heraus, wenn er die Meldung von Reuters liest. Alle Fundamentaldaten in den USA sind – gelinde ausgedrückt – katastrophal. Die Frage sollte hier heißen: was ist ein Lichtblick? Die Realwirtschaft in den USA liegt am Boden, der Häusermarkt ist förmlich implodiert und auch sonst gibt es nichts aus dem Land der unbeschränkten Möglichkeiten, was in dem dunklen Loch ein Lichtlein generiert. (infokriegernews.de)

Die Riskanten Staaten von Amerika - Für Unternehmen werden die USA zum Land der begrenzten Möglichkeiten: Bürokratische Aufsichtsprozeduren, strenge Produkthaftungsvorschriften und unkalkulierbarer juristischer Ärger machen Amerika zu einem Hochrisikoland. Der Fall Toyota war ein Weckruf – jetzt bekommen auch deutsche Unternehmen Angst. (handelsblatt.com)

Tribut der Hypothekenmoloche - Die de facto staatlichen US-Hypothekenmoloche Fannie Mae und Freddie Mac haben laut dem Quartalsbericht ihres staatlichen Regulierers der Federal Housing Finance Agency seit Anfang 2008 bis Mitte 2010 gewaltige 226 Mrd. Dollar verbrannt! (wirtschaftquerschuss.blogspot.com)

Die Bondaffen - Obwohl in letzter Zeit immer mehr vor einem „Default“ = Pleite auch der grossen, angeblich „soliden“ Staaten wie USA, Japan, Deutschland, etc. gewarnt wird, hat in den letzten Wochen eine seltsame Ralley bei den Staatsanleihen dieser Staaten eingesetzt. Die Zinsen wurden auf ein unglaublich niedriges Niveau gedrückt, die Preise stiegen massiv. Nur Affen können so etwas machen. Wer sind diese Affen und warum handeln sie so? (mmnews.de)

Das Pharmakartell – Wie wir als Patienten betrogen werden - Fazit: Viele Ärzte und Politiker sind korrupt. Die Pharmaindustrie macht keine Medikamente um uns wieder gesund zu machen, sondern abhängig. Es geht ihnen nur ums Geld. (derhonigmannsagt.wordpress.com)

WHO-Liste nennt Grippeberater mit finanziellen Verbindungen zu Impfstoffherstellern - Nach Monaten des Hinhaltens veröffentlichte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schließlich doch die Namen führender Berater, die maßgeblich zur WHO-Entscheidung beigetragen hatten, im vergangenen Jahr im Zusammenhang mit der Schweinegrippe eine Pandemie der Stufe 6 auszurufen – diese Entscheidung eröffnete den Impfstoffherstellern unverhofft riesige Gewinne. In der Auflistung finden sich mindesten fünf Berater, die Gelder von Impfstoff-Pharmakonzernen erhalten haben. (kopp-verlag.de)

Frankreich bleibt auf Edelimmobilien sitzen - Die Idee klingt gut: Der französische Staat will seinen Haushalt durch den Verkauf wertvoller Villen und Schlösser sanieren. Auch ein Gefängnis steht auf der Liste. Doch leider will niemand die Prachtstücke haben. (ftd.de)

Wie uns die Medien aufklären - Wenn der Bundes-Bürger glaubt er sei informiert, nur weil er die “Tagesschau“ oder “heute“ gesehen hat, so darf er getrost davon ausgehen, nach Strich und Faden belogen worden zu sein, mit Märchen abgefüttert worden zu sein, denn weltweit werden die Medien von 7 Konzernen beherrscht, die bestimmen, was die Menschen glauben sollen. (bertjensen.info)



SCHNITTPUNKT:2012-Krisencamps am Reisslerhof

Freitag 10. 09. bis Sonntag,12.09. 2010
Freitag 24. 09. bis Sonntag 26. 09.2010


jeweils von Freitag 14 Uhr bis Sonntag 14 Uhr!

In Silber oder Gold investieren?

... für mehr Information hier klicken!


kostenloser Counter



Keine Kommentare: