Sonntag, 20. Juni 2010

... und wie krank ist der Mensch wirklich?

Schön langsam genügt der von mir bevorzugte und geliebte, hervorragende steirische Wein nicht mehr, um den Ärger und Zorn hinunterzuspülen, der einem wie ein Kloss im Hals sitzt, wenn man abseits der systemfreundlichen Medien ein wenig recherchiert. Doch auch die systemfreundlichen Medien sind ab und zu für einen echten Knaller gut - nämlich dann, wenn wieder einmal bekannt wird, wie nah wir wieder einmal einem totalen Systemkollaps waren, so wie Anfang Mai - berichtet die EZB.

Egal ob die Iran-Krise, Israel-Politk, Euro- & Dollarkrise, Manipulationen von Börsen & Märkten, bis hin zu den verheimlichten Tatsachen rund um Deepwater Horizon, es wird die Wahrheit mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln verheimlicht. Was ist überhaupt noch glaubhaft, das die Mäuler dieser Lügner verlässt? Wer ein wenig in die jeweilige Materie eintaucht, ist schockiert und muss wohl zornig werden. Die Wahrheit wird total verdreht!

Also habe ich die Weinflasche heute gegen eine Flasche Havana-Rum, natürlich 10jährig, getauscht. Ich liebe karibischen Rum pur, nicht gekühlt, nur mit ein paar Spritzer frischen Limettensafts. Wenn dieses braune Gesöff in den Körper kommt, beruhigt man sich wieder ein wenig - aber deswegen verliert die Sache nicht an Dramatik oder Brisanz. Es kehrt auch keine Gleichgültigkeit ein ... (erst dann, wenn es ein wenig mehr wird!) ... doch soweit möchte ich es (heute noch) nicht kommen lassen.

Aufpassen muss man in der Welt des Internets, nicht irgendwelchen Hoaxes, Fakes oder abgehobenen Ansichten zu vertrauen, die so zahlreich sind, wie der Sand am Meer. Es kommt immer darauf an, wie seriös die Quelle oder der Autor ist, wie sehr er sich dazu verleiten lässt, selbst Opfer von Manipulationen zu werden - was meist unbewusst passiert - und schlussendlich ob diese Artikel, News oder Nachrichten irgendwo anders von anderen Personen oder Organisationen bestätigt oder ebenfalls publiziert wurden.

Die Suche nach der Wahrheit ist mühsam. Es ist auch kein schönes Erlebnis, draufzukommen, wie sehr wir manipuliert, gesteuert und belogen werden. Im Gegenteil, da ist ein Schluck Havana-Rum schon hilfreich ...

Und meist bleiben schlussendlich mehr Fragen offen, als zu Beginn bestanden. Nehmen wir die Deepwater Horizon und BP als Beispiel. Wussten die Experten, da es angeblich zu Schreiduellen gekommen ist, um die explosive Situation, bevor die tatsächliche Explosion stattgefunden hat, Bescheid? Warum hat Goldman-Sachs ihre BP Anteile verkauft - war es Vorahnung, Routine oder Insiderwissen? Traf der Bohrer auf Methanhydratfelder am Boden der Tiefsee? Oder brach nur das Bohrloch selbst? Wusste BP schon vor der Katastrophe, dass aus verschiedenen Rissen und Löchern am Meeresgrund Erdöl austrat? Konnte nach der Explosion BP die Lage annähernd einschätzen? Wie real sind die Schätzungen über den tatsächlichen Austritt an Erdöl, Ergas und möglicherweise Methanhydrat. Kann man mit einer Mini-Nuke (kleine Atombombe) den Meeresboden versiegeln oder reisst man durch die Explosion neue Löcher auf? Welche Erfahrungen haben die Russen mit Mini-Nukes gemacht, die bereits einige unkontrollierte Blow-Outs an Land damit versiegelten. Was ist dran an der Meldung, dass höchst giftiges Corexit zur Eindämmung der Erdöl-Pest eingesetzt wird? Wie wird sich das ausgetretene Erdöl in den atlantischen Strömungen verteilen und welchen Schaden, vor allem Umweltschaden wird es anrichten? ... oder artet es tatsächlich zu einer atlantikweiten bzw. globalen Katastrophe apokalyptischen Aussmasses aus? ... oder baut es sich im Ozean mittelfristig selbst ab, weil es verklumpt und am Meeresboden sinkt? Ist BP durch die zu erwartenden Schadenersatzzahlungen praktisch pleite? Wie wird die, vor allem amerikanische Judikatur, urteilen? Werden über 40 Millionen Menschen von der Südküste der USA in andere Landesteile umgesiedelt? Gibt es tatsächlich ein so umfangreiches Evakuierungsprogramm? Wer kommt für die Kosten auf, denn mit einem Schlag sind einige Branchen völlig zusammengebrochen (Fischerei & Tourismus)? Wie gesundheitsgefährdend ist derzeit das Leben an der amerikanischen Südküste tatsächlich? Welche Staaten oder Inseln in der Karibik werden noch betroffen sein?

Lieber Freund, du siehst an Hand dieser Aufzählung von durch Recherche bzw. Interesse zusätzlich entstanden Fragen, dass es zwar (subjektive) Meinungen dazu gibt, doch kaum Antworten. Es scheint, als würden auch die meisten Experten ziemlich ratlos sein ...

Ratlosigkeit und Hilflosigkeit ist momentan überhaupt sehr "modern". Plötzlich scheinen, seit die Welt aus ihrem bisherigen Gefüge tritt, andere, völlig unbekannte Gesetze zu gelten.

Bereiten Israel und die USA einen thermonuklearen Schlag gegen den Iran vor? Oder ist es das jahrzehntelang bekannte Kriegsgeplänkel der Amerikaner? Warum haben arabische Staaten die Erlaubnis erteilt, Angriffe via ihren Luftraum fliegen zu dürfen? Wie gefährlich ist der Iran für den Rest der Welt wirklich? Fühlt sich nur Israel bedroht, oder ein anderer Staat auch? Wer führt was im Schilde ... ?

Ist der Euro bald Geschichte? Wie steht der US-Dollar, und damit die amerikanische Wirtschaft da? Wer steht ausser dem PPT noch hinter den fast täglichen Manipulationen am Börsenmarkt? Wie sehr können grosse Bankhäuser die Märkte manipulieren, da man ja weiss, dass es entsprechende Computerprogramme gibt? Warum schützt uns, das Volk, die Politik nicht vor diesem gierigen, skrupellosen Bankgesindel? Wie real sind die Kurse nun wirklich? Oder versuchen nur einige wenige, nochmals ganz gross abzusahnen, im Wissen, es geht vielleicht nicht mehr lange? Warum wird Gold so offensichtlich manipuiert und gedrückt? Sind wirklich fast die Hälfte aller Gold-Papiere nicht gedeckt? Welche Rolle hat Silber in diesem Spiel?

Ist wirklich alles auf Gier, Macht und Profit zu reduzieren? Welche Motivation nach immer noch mehr, haben Menschen, die sich ohnehin schon alles hoch 10 leisten können? Ist der nach oben offene Reichtum tatsächlich so erstrebenswert? Leben wir tatsächlich in einer gigantischen Illusion oder enormen verschwörung? Sind wir weltweit von einer Handvoll Familien abhängig? Ist alles, was derzeit abläuft, Teil eines Planes? Welchen Planes? Wie real sind Verschwörungstheorien tatsächlich? Steckt mehr dahinter? ... und wie krank ist der Mensch wirklich?

Fragen auf die es keine und/oder zu viele Antworten gibt! Fragen, die selbsternannte und selbstüberschätzte "Experten" am lautesten und eindringlichsten beantworten wollen. Die Wissenden schweigen! Aus Angst?

Ich denke, wir werden bald viel mehr wissen, denn die Qualität dieser Zeitepoche ist jene, dass vieles, wenn nicht alles, irgendwie auf verschlungenen Pfaden an die Öffentlichkeit kommt. Selbst die krampfhaft versteckte Wahrheit mit all ihren schockierenden Fakten. Viele von uns werden sie einfach nicht wahrhaben wollen, weil sie sich nicht vorstellen können, dass Menschen so sind. So skrupellos, gierig, machtbesessen und teuflisch. Doch in der Vergangenheit haben wir das alles schon gehabt. Kannst du dich noch an Rom erinnern, wo Nero Claudius Caesar Augustus Germanicus am Balkon stand und freudig mit ansah, wie seine Stadt ein Raub der Flammen wurde? Von einem Feuer, das er angeblich selbst legte, um die Stadt neu aufzubauen und insbesondere Platz für einen riesigen Palast, das „Goldene Haus“ (Domus Aurea), zu schaffen. Angeblich beobachtete und besang er den Brand vom Turm des Maecenas aus, während er sich selbst auf der Lyra begleitete und Verse vom Fall Trojas deklamierte, laut Tacitus habe er dies zu Hause getan.

Nein, lieber Freund, es hat sich seit den Barbaren, den Römern und den Griechen, der spanischen Inqusisation und den christlichen Raub- äh ... Kreuzzügen kaum etwas verändert ... es dreht sich nach wie vor alles nur um Geld und Macht ... und nichts anderes!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Meldungen:



Goldpreis klettert auf neues Rekordhoch (welt.de)
Der Euro vor dem Aus (hartgeld.com)
Václav Klaus: Euro gescheitert (mmnews.de)
Die Schweiz stellt die Stützung des Euro ein (diepresse.com)
Die Dominosteine fallen (mmnews.de)
Spaniens Banken geraten ins Wanken (welt.de)
Großbritannien stellt Finanzierung von Projekten in Russland und China ein (rian.ru)
Marc Faber: Notenbanken werden Börsen bei jedem Einbruch retten (wiwo.de)
China will Yuan vom Dollar lösen (ftd.de)
Reich der Mitte – Reich der Zocker (handelsblatt.com)


Das Öl sprudelt, der BP-Boss geht segeln (spiegel.de)
Deepwater Horizon: Corexit 9500 ,das Gift auf leisen Sohlen (infokriegernews.de)
Obamas Doppelmoral (handelsblatt.com)
Leckes Macondo-Feld soll 1 Milliarde Barrel Öl enthalten (wirtschaftsfacts.de)
Russians Suggest Using Nuke on the Gulf Oil Spill (softpedia.com)
Mapping the Response to BP Oil Spill in the Gulf of Mexico (geoplatform.gov)

Armada US-amerikanischer und israelischer Kriegsschiffe auf dem Weg in Richtung Iran (propagandafront.de)



Anatomie eines Beinahe-Crashs - Europa hat in den Abgrund geschaut: Anfang Mai wäre das Finanzsystem fast zusammengebrochen. Eine alarmierende Analyse der Europäischen Zentralbank macht klar, wie dramatisch die Lage war. Zeitweise herrschten Zustände wie nach dem Lehman-Crash - und auch jetzt sind nicht alle Gefahren gebannt. (spiegel.de)

Dem Dollar, nicht dem Euro, droht eine große Krise - Wir haben an dieser Stelle bereits ausführlich dargelegt, wie die Wall Street und Obamas Finanzminister gemeinsam mit den US-Kredit-Ratingagenturen seit Dezember die Attacke auf Griechenland und die schwächeren Länder der Eurozone reiten. Mit dieser Finanzkriegsführung – es ist Kriegsführung im wahrsten Sinne des Wortes – soll der Druck von einem weit ernsteren Problem genommen werden, nämlich dem der Stabilität des US-Dollars und seiner Zukunft als Weltreservewährung für Handel und Zentralbanktransaktionen. Vor Kurzem meldeten sich der Gouverneur der »Bank of England« und der Internationale Währungsfond mit der Warnung zu Wort, der Dollar werde in nächster Zeit schwächer werden. (kopp-verlag.de)

Erst eins, dann zwei, dann drei – Wieviele Währungsreformen stehen uns bevor? Unverändert ist das Thema Rückkehr zur D-Mark noch immer nicht vom Tisch. Der Euro bröckelt, die EU-Staaten rutschen immer näher in Richtung Staatsbankrott und die Politik hat nach wie vor keine Lösungen. Wird durch eine wahrscheinlich bevorstehende Währungsreform doch noch unsere Freiheit gerettet oder gehört dies alles nur zum Vorspiel für das große Finale? (wahrheiten.org)

«Eine komplette Veränderung des europäischen Systems – ohne das Volk zu fragen» - Interview mit Prof. Dr. Wilhelm Hankel über die Euro-Krise und die Finanzpakete für Griechenland und andere Euro-Staaten. (zeit-fragen.ch)

Nigel Farage: Euro basiert auf Lüge - Nigel Farage vor dem EU-Parlament: "Der Euro hat schon Millionen von Menschen in Schwierigkeiten gebracht. In Zukunft werden Hunderte Millionen betroffen sein, weil das ganze Projekt auf einer Lüge beruht". (mmnews.de)

BP wusste schon Monate vor der Explosion über Risse am Bohrloch Bescheid - Bereits im Februar dieses Jahres war sich BP über Risse am Macondo-Bohrloch im Klaren, genau zur der Zeit als Goldman Sachs und der Vorsitzende von BP, Tony Hayward, im Vorfeld der zum Ölteppich führenden Katastrophe fleißig dabei waren ihre Aktien der Firma auf den Markt zu werfen. Diese Informationen wurden durch Ermittler des Kongresses aufgedeckt. (propagandafront.de)

Die Konzerne sind die Zerstörer der Welt - Eines zeigt die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko ganz deutlich: Konzerne wie BP sind die grössten Zerstörer unserer Welt, unserer Lebensgrundlage und unserer Gesellschaft. Egal welche Probleme wir betrachten, mit denen wir tagtäglich konfrontiert sind, es sind immer die Grosskonzerne welche man als Schuldige findet. (alles-schallundrauch.blogspot.com)

kostenloser Counter



Kommentare:

colombelle hat gesagt…

Und das perverse an dem ganzen Chaos ist dass wir nicht wissen wie es weitergeht,also nicht so richtig.

Je mehr wir auf 2012 zurasen,desto prekärer wird oder spitzt sich die lage in der Welt zu.
Eigenartig.
Ich hab kein gutes Gefühl dabei.

Ich schlage vor wir schütteln noch ein paar Liter Rhum in uns hinein und lassen die Zeit mal für uns arbeiten.

survival scouts hat gesagt…

Danke für deinen guten Artikel. Nun die meisten Fragen könnte ich beantworten, da ich in einem Jahr 2.000 Stunden recherchierte. Mein Puzzle setzt sich vollkommen zusammen. Das Problem ist nur, dass die wenigsten wirklich verstehen, um was es hier geht, was hier abläuft und was kommt. Ich bin sehr traurig, weil ich weiss, dass die meisten Menschen total überrascht sein werden oder schon sind. Sie wissen nicht mehr, was sie glauben können. Nun, um dass geht es ja. Weshalb studierte und studiere ich noch die Weltfreimaurerei so intensiv. Weil hier die ganze Ursache liegt. Alles was in den vergangenen 250 Jahren und z. T. auch bis zu 900 Jahren vorgefallen ist, ist und war immer diese Freimaurerei im Spiel...

trttttttttttttttttttt hat gesagt…

Wie krank ist der Verfasser dieser Seite ? Was hier für ein Unsinn steht ...
Der Mensch ist eben nicht von Grund auf gut, sagt schon die Bibel.
Deswegen geht noch lange nicht morgen die Welt unter. Auch verschwörungstheorien werden dadurch nicht wahr ....
http://alturl.com/5oyi

Maldek hat gesagt…

@Johannes such weiter. Alkohol ist nicht notwendig - es ist gut, daß diese Dinge geschehen. Wir Menschen lernen am Besten mit dem Stiefel im Arsch. Ist nun mal so.

@survival scouts
Wer glaubt alle Antworten zu kennen, ist oftmals ein Kandidat für die Narrenkappe.

Viele deiner "Gruppen" sind Teil der Kraft, die stets das Böse will, und doch nur Gutes schafft. Denk mal darüber nach.