Mittwoch, 10. März 2010

Was bleiben wird ist Chaos

Nein ich bin kein Aufhetzer, trotzdem frage ich mich, wie lange wir, und damit meine ich das Volk, die breite Masse, uns noch so offensichtlich bescheissen lassen. Verzeih´ mir, lieber Freund, diesen Kraftausdruck, doch mir kommt schön langsam die Galle hoch!

Da gab es erst kürzlich Nationalratswahlen, wo im Wahlkampf die beiden Spitzenkanditaten Faymann und Pröll unisono, brüderlich (wie Dick & Doof) hoch und heilig versprochen haben, es kommen definitiv keine neue Steuern bzw. Steuererhöhungen ... jetzt stehen wir kurz davor. Klarerweise, denn der Staat benötigt dringend Geld und kann dies nur über neue Steuern und Steuererhöhungen erreichen. Waren die Beiden samt ihren Parteien blind? Kein Eigenlob, aber ich wusste damals ganz genau, wohin der Zug fahren würde ...


Nun, wenn man unsere gewählten Vertreter, also jenen, denen wir voll Vertrauen unsere Stimmen geben, sei es auf regionaler, nationaler oder europäischer Ebene, reden hört, sieht was sie beschliessen, welche Gesetze sie verabschieden, so muss man glauben, dass ich, als kleiner Bürger und das Volk als Gesamtes, wohl der grösste Feind dieser ehrenwerten Gesellschaft bin. Denn seit geraumer Zeit gelte ich und damit auch der Rest des Volkes als potentieller und verdächtiger Terrorist, Verbrecher und Steuersünder!
Wir haben durch sie intransparente, komplizierte Gesetzte bekommen, wo nicht einmal ein promovierter Jurist oder Steuerberater durchblickt. Doch wir MÜSSEN sie kennen, denn Unwissenheit schützt nicht vor Strafe! Für jeden Rechts- oder Steuerfall brauchen wir einen Spezialisten. He Freunde, ist das nötig? Nur damit wir in unserem stinknormalen Leben mit einem Fuss im Kriminal stehen ... oft, ohne dass wir es überhaupt wissen!

Der skurille und abartige Krieg gegen den Terror treibt sowieso die perversesten Blüten. Seit längerer Zeit sind wir alle grundsätzlich verdächtigt, im Geheimen Terrorist zu sein - ich, du, wir alle!
Die Wahrheit wird mit aller Gewalt und suspekten Gesetzen mit den Füssen getreten. Denn wenn die Masse die Wahrheit kennen würde, hätten wir wirklich einen Volksaufstand (... oder doch nicht?). Nein, hätten wir wahrscheinlich nicht!

Denn das Volk als Ganzes ist zu ignorant, bequem und lasch. Solange es nicht den Einzelnen betrifft, wird sich die Masse auch nicht erheben. Warum auch? Es könnten viele Bequemlichkeiten in Frage gestellt werden! Auch der Wohlstand, der meist allerdings fremdfinanziert ist und deshalb muss man kuschen, wie ein Hund. Sonst kommt der Banker und nimmt alles weg ...
Sind wir schon soweit, dass wir uns von denen erpressen lassen, die wir gross gemacht haben? Die Politiker, die Banken, die Konzerne ... ohne uns wäre nichts gelaufen, gar nichts! Und jetzt scheissen sie uns auf den Schädel, wo´s nur geht!

Wacht endlich auf Leute!
So wie es derzeit aussieht, wird sich der Staat versuchen durch eine Währungsreform zu entschulden. Das ultimative Eingeständnis, dass ALLE unsere Politiker, egal welcher Farbe und Ideologie, völlig versagt haben. Ohne wenn und aber, es wird die Bankrotterklärung ihrer Politik. Doch sie werden nicht bezahlen, sie bringen noch vorher - weil sie wissen was kommt - ihre Schäfchen ins Trockene. Zahltag ist für uns, das Volk. Wir müssen schlussendlich für den "Schaden" aufkommen und bezahlen ... es wird fast alles Vermögen vernichtet werden (ausser bei jenen, die entsprechend und klug vorgesorgt haben) ... und glaubt nicht, dass euer Sparbuch, eure Lebensversicherung oder eure Rente nicht vernichtet wird. Eigentlich ist all dies schon weg, doch man hat es euch noch nicht gesagt!

Und das ist die eigentliche Sauerei! Man wiegt euch in falscher Sicherheit, redet von einem imaginären Aufschwung, vom Ende der Krise und einer tollen Zukunft ... sag, lieber Freund, glaubst du diesen Scheiss noch?
Rund um uns bricht alles zusammen, in einem Ausmass, das es in der nahen Geschichte noch nicht gegeben hat. Die grosse Depression der 30er Jahre war ein sprichwörtliches Kriserl dagegen. Staaten werden zusammenbrechen, ebenso wie Infrastrukturen und alles was für uns angenehm und lebenswert war. Die Landung, wenn das System kollabiert, wird brutal! Und es wird jeden von uns, auch die Eliten betreffen ... Denn dann wird hoffentlich das Volk aufstehen und all die Verursacher, Mitschuldigen und Trittbrettfahrer ausfindig machen und zur Verantwortung ziehen.

Doch vorher werden sie uns noch das eigene Militär und die eigene Polizei, die uns im Grunde schützen sollte, auf uns hetzen. Jeder Querdenker, Freigeist und Querulant wird weggesperrt. Sie lassen keine gegenteilige Meinung aufkommen, keine Systemkritik.
Wir sind soweit gekommen, dass es einzelne EU-Kommissionen gibt, die gegen das EU-Parlament arbeiten und Gesetze konstruieren, die - verzeih´ mir - völlig abartig sind. In welcher Welt sind wir gelandet? Faschismus und selbstherrliche Diktatoren, die sich perfider Weise noch immer als vom Volk gewählte Demokraten bezeichnen, haben jene demokratischen Ideale, die man uns immer als ideologische Grundlagen versuchte einzureden, nicht nur mit den Füssen getreten. Sie trampeln auf dem bereits toten Körper der Demokratie ohne Achtung und ohne Ehre herum. Sie sind die eigentlichen Pompfinewra (Wiener Ausdruck für Totengräber) unseres Systems. Lügner, selbstherrliche Besserwisser, ohne tatsächliche Verantwortung dem Volk gegenüber, sondern nur auf ihren Posten und dem Machterhalt ihrer Person fixiert. Egal ob sie Merkel, Schäuble, Westerwelle, Pröll, Faymann oder Fekter heissen ... jagt sie endlich davon! ... zieht sie zur Verantwortung!

Doch Vorsicht, sie sind eloquent und beredet, und ihre Argumentation, die eigentlich nur Verteidigung eigener Interessen ist, wird euch blenden, wie schon viele Jahre lang!


Was bleiben wird ist Chaos. Und viele Tränen. Ehe wir beginnen können alles neu aufzubauen. Aus den Ruinen, aus dem Kaputten, wird und muss eine neue Welt entstehen. Eine Welt, die mit Sicherheit besser sein wird und besser sein muss, als jene, die derzeit von unseren Volksvertretern bewusst in den Abgrund gefahren wird ...







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Meldungen:




Euro-Crash-Ticker März 2010 (kopp-verlag.de)

EWF - finaler Angriff auf Deutschlands Volksvermögen (mmnews.de)
Wetten auf Staatspleiten sollen verboten werden (tagesschau.de)
Unternehmensanleihen lohnen sich kaum noch (welt.de)
Großbritannien rutscht tiefer in die Schuldenfalle (handelsblatt.com)
Investor Rogers: Den Euro wird es nicht mehr geben (diepresse.com)
US-Senatoren wollen andersdenkende US-Bürger als „feindliche Kämpfer“ wegsperren (propagandafront.de)

Anzeichen für einen dritten Weltkrieg mehren sich (zeit-fragen.ch)



Altbundeskanzler Helmut Schmidt vergleicht Obama mit Hitler - »Beckmann« am 22. Februar 2010: War da was? Eigentlich nicht. Vielleicht bis auf die Kleinigkeit, dass Altbundeskanzler Helmut Schmidt den US-Präsidenten Barack Obama in eine Reihe mit Hitler und Stalin stellte. Skandal? Aufschrei? Nicht doch. Stattdessen eisernes Schweigen. Das Zentralorgan »Spiegel Online« erklärte auch warum: Der darf das! (kopp-verlag.de)

Obama: Yes, we can kill - Tja, unser Barack Obama. Hat man doch gleich geahnt, dass »Yes, we can« irgendwie unvollständig ist. Der gute Barack wollte uns einfach nicht sagen, was wir nun eigentlich können. Nun wissen wir es: »Yes, we can kill« … (kopp-verlag.de)

EU plant Internetsperren - Geheimplan: Die Europäische Union will eine massive Verschärfung des Kampfes gegen Produktpiraterie und denkt dabei auch über Netzsperren und eine Haftungspflicht für Internetprovider nach. Neben einer Sperrung rechtswidriger Inhalte schlägt die EU auch die Kappung des Internetzzugangs für einzelne Nutzer vor. (mmnews.de)

"Die Bankenrettung war ein katastrophaler Fehler" - Wie Ex-Banker Leonhard Fischer in einem Frankfurter Hotel mit Börsenmythen aufräumt - Und warum es in den nächsten Jahren für deutsche Sparer nur um Kapitalerhalt gehen kann. (welt.de)

Im Jahre 2008 zahlte Deutschland, der grösste Nettozahler der EU, 8774 Millionen Euro netto in die EU ein. Griechenland, der grösste Empfänger von Zahlungen der EU, kassierte 2008 6280 Millionen Euro von der EU. “Netto” heisst: Der Unterschied zwischen dem was D. einzahlte und dem was Deutschland erhielt. Die EU ist also ein Geschäft, bei dem Deutschland 2008 8774 Millionen Euro draufzahlte. (bertjensen.ch)

Freundschaftsreise in die USA endet mit Nacktscanner-Eklat - Eine Delegation pakistanischer Politiker sollte in den USA den neuen Geist der vertieften Partnerschaft beider Länder kennenlernen - doch die Reise nach Washington wurde zum Fiasko. Die Gäste sollten am Flughafen körpergescannt werden. Sie verweigerten sich empört. Und werden nun als Helden gefeiert. (spiegel.de)

kostenloser Counter



Kommentare:

GLR hat gesagt…

Lieber Johannes, ein absolut überfälliger, notwendiger Beitrag von Dir, der die Brisanz unserer aktuellen Lage wunderschön auf den Punkt bringt! Wie ich auch auf meinen Webseiten oft schreibe, sind alle wohlmeinenden Bürger mit dem in dieser Zeit stattfindenden Übergang vom Rechtsstaat zum Unrechtsstaat (bei dem politische Repräsentaten zu notorischen Lügern, wenn nicht Verbrechern verkommen sind) in eine völlig neue Situation gebracht und müssen sich, ob sie wollen oder nicht, darauf einstellen. (Unsere Generation muß jetzt hier umdenken, denn wir sind bislang recht verwöhnt aufgewachsen und haben "Demokratie" und "Medienvielfalt" immer als Selbstverständlichkeit genommen - was allzu bequem gewesen ist.)
Jeder, der das, so wie Du, offen anspricht und wiederholt thematisiert und sich auch mitverantwortlich für die Aufklärung seiner Mitbürger fühlt, tut das Beste und Wichtigste, was es in diesen Tagen zu tun gilt. Es geht jetzt darum, möglichst viele Bürger und Mitbürger zum Aufwachen zu bringen und hierbei nicht mehr lockerzulassen!

Ich möchte mich bei Dir auch herzlich für den Stil Deines Schreibens bedanken. Jeder, der noch etwas Gefühl in sich übrig hat, muß und wird spüren, daß alles, was Du schreibst, wirklich von Herzen kommt. Da packst einen an der richtigen Stelle, indem Du Dich nicht auf abstraktes Herumphilosophieren und Theoretisieren (elitäre Fachsprache, pseudowissenschaftliches Expertengetue, Akademikerdünkel) verlegst, sondern mit Liebe und visionärer Kraft formulierst. Dafür kann ich Dir nur meine ganze Sympathie und meinen besten Dank vermitteln. Leute wie Du sind in diesen Zeiten wichtiger als 100 Lügenpolitiker zusammen!

divo hat gesagt…

...ich sage DANKE den Rest hat GLR schon gesagt.