Dienstag, 9. März 2010

Bildung ... wir haben versagt!

Warum sind unsere Kinder so dumm? Wieso gibt es keine Genies mehr in Europa?

"Mit dem sechsten Lebensjahre schließt die glückliche Zeit des Kindes. Ein ganz neuer Abschnitt beginnt, in welchem es zum ersten Mal Pflichten kennen lernt und sich in eine streng geregelte Tätigkeit fügen muß. Die Aufgabe der Schule besteht in der methodischen Schulung des Geistes vermittelst eines systematisch geordneten Unterrichts, sowie in dem Bestreben, auch charakterbildend zu wirken. Aber die Wege die zur Erreichung dieser Ziele eingeschlagen werden, sind nicht leicht zu gehen, denn sie sind mit einem Wulst von totem und überflüssigem Wissenskram ausgefüllt, der an die Leistungsfähigkeit des kindlichen Gehirns unverhältnismäßig große Anforderungen stellt. Dabei werden die für das Leben notwendigen Kenntnisse für das Leben so wenig berücksichtigt, dass sie nach beendeter Schulzeit im besten Falle erst die Grundlage zu einer wirklich brauchbaren Ausbildung abgeben, anstatt einen Abschluß zu bilden, der die notwendigen Waffen zum Kampf ums Dasein liefert. Noch viel unerfreulicher sind die Erfolge der Schule auf dem Gebiet der Charakterbildung. So kommt es, dass die Schule nicht erzieht, sondern nivelliert, d.h. eine Gleichmacherei treibt, durch welche zwar manche Auswüchse des Charakters abgeschliffen werden, seine Eigenart jedoch eine starke Beeinträchtigung erfährt. Die Schule gewährt überhaupt keinen Anhalt zur richtigen Beurteilung eines Schülers, weder in Leistungen noch in Charakter.In vielen Fällen ist die Beurteilung durch die Schule ausschlaggebend für das Urteil der Eltern über ihre Kinder. Die traurige Tatsache der häufigen Schülerselbstmorde ist zum großen Teil dieser falschen Beurteilung auf die Rechnung zu setzen."

So geschrieben vor über 100 Jahren!!! ... und heute aktueller denn je!

Kinder sind der Spiegel unserer Gesellschaft - ohne wenn und aber. Damit zeigt sich die Widersprüchlichkeit, Kurzlebigkeit, Abhängigkeit und auch Perversion unserer Gesellschaft. Wir haben, wie übrigens alle Religionen auch, Dogmen und Doktrine aufgestellt, die wir, ohne sie zu hinterfragen, als Wahrheiten annehmen.

Stellt sich jemand gegen das System, so wird er geächtet, ausgeschlossen und in vielen Ländern weggesperrt. Eine Diskussion darüber kommt kaum zustande. Somit leben wir alle in einer, zum grossen Teil, aufgezwungenen Lüge. Ebenso erziehen und lehren wir unsere Kinder. Und wenn diese gross sind, müssen wir uns fragen, was ist aus diesen ehemals hoffnungsvollem Nachwuchs geworden?

"Gute", "brave", "anständige2 Kinder sind jene, die sich unserer skurillen Gesellschaft anpassen, genauso wie wir alle Systemslaven sind und dem bescheidenen Materialismus als Höchstes frönen. Eingepfercht in ein im Grunde menschenunwürdiges System, das uns krank macht und jetzt sowieso das Ablaudatum überschritten hat.

Es werden - in der Regel - nicht die wahren Talente und Fähigkeiten unserer Kinder gefördert, überhaupt dann, wenn sie scheinbar in Zukunft kein Geld bringen, sondern die Wünsche und Träume der Eltern.

Wir haben bald mehr "Studierte" als Handwerker und manuelle Spezialisten. Kopfmenschen, die keine sind, teilweise alte Schullehren übernehmen und einen unheimlichen Ballast an Wissen aufnehmen (müssen), um die geforderten Prüfungen zu schaffen und später dann einen akademischen Titel vor dem Namen führen zu können.

Früher erstrebenswert, hat es uns in vielen Bereichen eine Akademikerschwemme gebracht, die immer weiter ausufert. Erinnerst du noch noch an Schweden, als der Sozialstaat implodierte und Strassenkehrer als "Halbkreisingenieure" bezeichnet wurden, weil sie mit ihrem Studium und akademischen Grad keinen anderen Job fanden ...

Wahres, wichtiges Wissen wird kaum noch gelehrt. Nur unheimlich viel Ballast angesammelt. Die Redensart vom "gefährlichen Halbwissen" steht wie ein Damoklesschwert im Raum. Doch das ist genau das, was die Eliten benötigen. Sogenannte Fachtrotteln, also Spezialisten, die kaum mehr wissen, als es ihr Fachgebiet betrifft.

Einige schaffen es, in unserer Gesellschaft Fuss zu fassen und in dieses fragwürdige System zu integrieren. Auch mit Erfolg. Doch viele haben in jener Phase, die für die Erwachsenwerdung am wichtigsten ist, die Pubertät mit der Zeit davor und danach, erheblich Probleme, wollen und können sich nicht integrieren und finden sowieso "alles Scheisse". Eine Einstellung, die nicht von ungefähr kommt.

Unser gesamtes Bildungs- und Erziehungssystem muss überarbeitet und geändert werden. Doch solange wir in einer Abhängigkeits- und Lügengesellschaft leben, einem System, das sich selbst ad absurdum führt, werden wir es nicht schaffen, unseren Kindern ein besseres, menschenwürdigeres und individuelles Bildungs- und Ausbildungssystem bieten zu können. Denn wir benötigen nichts anderes als Systemsklaven ...

Wie ich schon erwähnte, unsere Kinder sind der Spiegel unserer Gesellschaft. Diesen Spiegel sollte sich jeder vor sein Gesicht halten, der glaubt, unser Bildungssystem sei "eh ganz gut" (vor allem die Lehrer!).

Wir pressen unsere Kinder in ein irreales Klischee, in den Glauben, das Leben sei ein ewiger Wettkampf, wo nur der Beste gewinnt, wir zwingen ihnen Glaubensätze auf, die widersprüchlich und pervers sind. Wir erziehen kritikunfähige, angepasste, indoktrinierte Systemslaven ... damit sie es einmal besser haben werden?

Wir sind eine Wertegesellschaft, die ihre Werte schon lange verloren hat. Wie sollen wir sie unseren Kindern weitergeben?

Doch die berechtigte Hoffnung besteht, dass Einige der neuen Generationen draufkommen, wie abhängig, verlogen und aus Zwängen und Druck bestehend, unser Gesellschaftssystem wirklich ist. Du funktionierst nicht, dann tschüss ... es warten Tausende andere auf deinen Platz. In welche Gesellschaft haben wir uns eigentlich manövrieren lassen?







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Meldungen:



World Crash Ticker (kopp-verlag.de)

Österreich: Steuern werden um 1,7 Milliarden erhöht (derstandard.at)
Pleitefonds braucht Kredit (derstandard.at)
Deutsche Industrie weiter schwach (wirtschaftquerschuss.blogspot.com)
Altbundeskanzler Helmut Schmidt vergleicht Obama mit Hitler (kopp-verlag.de)



Judicial Watch veröffentlicht Liste der derzeit korruptesten Politiker aus Washington D.C.: Obama, Geithner, Pelosi sind dabei ... (bertjensen.ch)

Geheimtreffen in New York: Attacke auf den Euro, um den Dollar zu stärken - Die Ursache für die dramatische Krise, die seit Anfang Januar den Euro auf Talfahrt geschickt und dem Dollar in gleichem Maße Aufwind verschafft hat, ist nicht einfach das Finanzproblem Griechenlands. Die Krise ist vielmehr das Resultat eines Komplotts und geheimer Absprachen zwischen einigen der mächtigsten Spekulanten an der Wall Street – zweifellos mit stillschweigender Rückendeckung durch das US-Finanzministerium. Das Ziel ist, den Dollar in dieser schwierigen Zeit dadurch zu retten, dass der Euro, die einzige Währung, die als alternative Reservewährung in Frage käme, geschwächt wird. (kopp-verlag.de)

Die unheimliche Agenda: Was die Bilderberg-Marionette van Rompuy mit seiner Weltregierungsstruktur wirklich meint - Der demokratisch nicht gewählte und demokratisch auch nicht abwählbare EU-Präsident van Rompuy spricht im Zusammenhang von G20 und den Klimaschwindelbemühungen der Vereinten Nationen immer wieder von einer „Weltregierung“, dem „Embryo der Weltregierung“ oder auch von der „globalen Verwaltung“. Vielen Interessierten Bürgern Europas ist nicht klar, was der EU-Präsident damit meint und welche Ziele wirklich hinter diesen Aussagen stehen. Dieser Artikel befasst sich mit den Zielen der Eliten und beleuchtet, was wirklich mit dieser Weltregierungsstruktur gemeint ist. (propagandafront.de)

Was wirklich hinter der »politischen« Hilfe für Griechenland steckt - Warum sind ausgerechnet Deutschland und Frankreich die treibende Kraft, damit die Griechen ihren Haushalt schnell sanieren? Die Antwort: Berlin und Paris treiben ein perfides Doppelspiel. (kopp-verlag.de)

China: Gewaltige Welle an faulen Krediten - Chinas Regierung plant, alle abgegebenen Garantien für die Lokalregierungen des Landes aufzuheben, die sie einst für aufgenommene Kredite von deren Finanzvehikeln abgegeben hat, nachdem die Bedenken über Kreditrisiken auf deren ausstehende Schulden drastisch wachsen. Das Finanzministerium wird ebenfalls jedwede zukünftigen Garantieabgaben für lokale Regierungen und Gemeinden ablehnen in Gesetzen, die bereits in diesem Monat verabschiedet werden sollen, sagte Yan Qingmin, Vorsitzender der lokalen Bankenaufsichtsbehörde von Shanghai, in einem Interview. (wirtschaftsfacts.de)

Ein Stück Wahrheit zur Desillusionierung - Jedermann wird aufgefallen sein, dass in der letzten Zeit immer mehr Skandale an die Öffentlichkeit dringen. Dinge die ein halbes Jahrhundert unter dem Deckmantel des Schweigens schlummerten.Die Frage die sich aufdrängt ist, sollte das bewusst passieren? Vielleicht erinnern Sie sich noch an den Film Matrix, wo Cypher, Neo und die Crew der Nebukadnezar verrät, weil er die Realität nicht mehr ertragen kann. Als Gegenleistung darf er wieder in die Surreale aber für Ihn schönere Welt der Illusion zurück. (infokriegernews.de)

Geheimsache Lebensmittel - Noch geheimer als das Wirken der Notenbanken ist die "Deutsche Lebensmittelbuchkommission". Dieser in der Öffentlichkeit kaum bekannte Geheimzirkel legt "Lebensmittelbezeichnungen" fest. Ziel: Irreführung der Verbraucher. Foodwatch verlangte die Offenlegung der geheimen Sitzungsprotokolle dieses obskuren Vereins. Doch die Klage wurde abgelehnt! (mmnews.de)

kostenloser Counter



Keine Kommentare: