Montag, 1. März 2010

Achtung, tiefgreifende Veränderungen voraus!

Dass 2012 nicht vergleichbar mit dem "Untergangs-Hype" rund um das Millenium ist und dass sehr wohl die Wissenschaft Veränderungen feststellt, die zu fast unglaublichen Thesen und Schlüssen führen, erhöht die Wahrscheinlichkeit enorm, dass rund um das Datum des 21.12.2012 tatsächlich etwas passieren wird, das so tiefgreifend und intensiv sein wird, wie wir in der gesamten Menschheitsgeschichte noch nie erfahren durften. Und tatsächlich bewegen wir uns aus der esoterischen, nicht greifbaren Ebene hin zu immer verständlich werdender Wissenschaft.

Das grosse Problem dabei ist die Wissenschaft selbst, die von sich glaubt, "der Weisheit letzter Schluss zu sein", sich allerdings in immer kürzer werdenden Zyklen selbst widerlegt, aber trotzdem noch arrogant an überholten Traditionen und Ansichten festhält.

Burkhardt Heim, der ehemalige deutsche Naturwissenschaftler hat mit seiner Theorie des mutidimensionalen Weltbildes eine wirklich gute und fundamentierte Ausgangsbasis für weitere Forschungen hinterlassen. Seine Ansichten machten es möglich, bis dahin metaphysiche Phänomene, wie zB. das Unterbewusstsein, der unsterbliche Geist des Menschen, die morphogenetischen Felder, Träume bis hin zur Existenz eines Gottes, neu zu definieren und zu erklären. Ja, ja, ich weiss, auch Burkardt Heim war nur Mensch und somit können Fehler in seinem multidimensionalen Weltbild vorhanden sein. Aber Herrgottnochmal, es ist einfach ein genialer Lösungsansatz, der natürlich jetzt weiter erforscht und erdacht werden sollte. Würden wir dies ablehnen, aus welchem Grunde auch immer, fände keine Weiterentwicklung statt, sondern jener Zustand, der für die Wissenschaft der Gefährlichste ist. Nämlich Stillstand!

Nun können wir mit Dimensionen erklären, warum gewisse Dinge zwar offensichtlich funktionieren, aber doch nur in einem äusserst beschränkten Masse. ZB. unsere Kommunikation mit unserem eigenen Unterbewusstsein, das sich offensichtlich in einer anderen Dimension aufhält, als jener, in der wir existieren. Aber doch in besonderen Zuständen, wie im Traum, also schlafender, Weise, oder in Trance, einem besonderen Gehirnwellenzustand, kommunizieren können ... phänomal, und wenn man sich damit auseinandersetzt, durchaus logisch!

In den letzten Jahrzehnten hat man auch die Auswirkungen verschiedener Kräfte auf unseren Geist untersucht bzw. erforscht. Dabei hat man herausgefunden, dass vor allem elektromagnetische Wellen und Schwingungen uns besonders beeinflussen. Erhöht man zB. die Grundschwingung der Erde, die sogenannte Schumann-Frequenz, die bekanntlich bis in die 80er Jahre konstant 7,8 Hertz ausmachte, seit damals aber einer stetigen Erhöhung unterworfen ist, beginnt auch unser Gehirn höher zu schwingen, das heisst, möglicherweise einen anderen Zustand einzunehmen. Denn 7,8 Hertz Gehirnschwingung entsprechen einem schlafenden Zustand. Verfolgt man die derzet exponentiell steigende Schwingungserhöhung bis Dezember 2012, so finden wir uns im Bereich von mehr als 13 Hertz, was einem erwachten, konzentrierten Zustand entspricht. Schon alleine diese Tatsache könnte bedeuten, dass wir aus dem Schlaf geweckt werden und erwachen ... im eigentlichen Sinne dieses Wortes! Und es wird wohl niemand ernst glauben, dass die Grundschwingung unserer Erde kaum Auswirkungen auf uns Menschen hat!

Was faszinierend ist, allerdings dessen Auswirkungen (noch) nicht erklärbar sind, ist die Tatsache, dass unsere Astronomen derzeit beobachten, dass sich unser gesamtes Sonnensystem verändert! Alle Planten haben ihr sichtbares Aussehen farblich geändert. Man hat dies festgestellt, kennt aber keinen Grund dafür und natürlich auch nicht die Auswirkungen. Doch es ist tatsächlich eine Veränderung, die nicht nur unsere Erde betrifft, im Gange. Und offensichtlich auch noch nicht abgeschlossen. Auch hier muss festgestellt werden, dass wenn sich in unserem Sonnensystem alle Planeten verändern, so muss diese Wirkung auch beim Menschen mittelfristig sichtbar oder erkennbar werden! Wir sind nur ein winzig kleiner Teil des Ganzen!

Und jenes Gestirn, das den wohl grössten Einfluss auf uns hat und ohne dem es überhaupt kein Leben in der uns bekannten Form geben könnte, nämlich die Sonne, scheint sich offenbar ebenfalls auf dieses Datum vorzubereiten. Wie die Vergangenheit zeigte, waren bei besonders hoher Aktivität der Sonne, nicht nur die moderne Technik, sondern auch der Mensch in besonderer Weise ausgesetzt. Sonnenaktivitäten sind zyklisch und derzeit hält sich die Sonne mit ihren Aktivitäten ziemlich zurück. So wie ein Druckkochtopf, der langsam aber stetig Druck aufbaut und irgendwann ablassen muss. In diese Zeit, wo gewaltige Ausbrüche der Sonne bevorstehen, kommen wir jetzt. Die Sonnenstürme, das für uns spürbare Resultat erhöhter Aktivität, wird unser Magnetfeld in besonderem Masse beeinflussen ... und damit auch unseren Geist.

Versucht man nun, alte, überlieferte Legenden aller sogenannten Naturvölker, aber auch früher Hochzivilisationen mit diesen Vorgängen rund um die Erhöhung der Grundfrequenz der Erde, die veränderungen im gesamten Sonnensystem und die beginnenden, immer stärker werdenden Aktivitäten der Sonne miteinzubeziehen, so findet man sich in jener Vorstellung, dass binnen kurzer Zeit eine tiefgreifende Veränderung ansteht. Es ist nicht nur der Maya-Kalender, der endet (und wieder aufs Neue beginnt), es ist nicht nur das Plantonische Jahr, das endet und es ist nicht nur die Sonne, die plötzlich aktiver wird.

In allen alten Überlieferungen ist die Rede vom Ende der alten Welt und dem Beginn einer neuen Welt. Der Maya-Kalender macht dies eben nur nachvollziehbar und sichtbar!

Die Vermutung liegt nahe, dass der Mensch einem Evolutionssprung unterliegt. Alle Wesen, die jemals diese Erde bevölkert haben, waren Evolutionssprüngen ausgesetzt. Vor allem deshalb, sich an geänderte Bedingungen anpassen zu können! Wenn alle Wesen dieser Entwicklung unterzogen waren, warum sollte dies für den Menschen nicht gelten? Vor allem jetzt, wo sich tatsächlich geänderte Bedingungen ergeben werden.

Diese Vorgänge sind mit den Milleniumsprognosen von 2k-Bug, Weltuntergang, Alienmassenlandungen, etc. nicht zu vergleichen und auch nicht als der selbe Humbug abzutun. Rund um 2012 verändert sich die Welt mehr, als wir uns vorstellen können. Und damit auch der Mensch!

Und weil wir gerade bei Veränderungen sind, auch unsere gesamten Systeme des Zusammenlebens auf diesem Planten, inklusive Weltanschauungen, müssen demnach zusammenbrechen, um Platz für etwas Neues, etwas wirklich Neues, zu machen. Das "Alte" hat ausgedient und wie ich schon oft erwähnte, es wird keinen gleitenden Übergang geben können, denn sonst würde genau das in die neuen Strukturen mit einfliessen, was absolut nicht soll ... Elitenbildung, Korruption, damit auch die permanente Lüge, Unfreiheit und Abhängigkeit. Die neue Zeit kann nur etwas wirklich Neues bringen und nicht Altes aufwärmen!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Meldungen:



Konjunkturoptimismus lässt nach (mmnews.de)
Österreich: Fast 400.000 Jobsuchende im Februar (orf.at)
Griechenland-Krise: Banken lehnen Finanzhilfe ohne Staatsgarantien ab (handelsblatt.com)
Jetzt macht die griechische Wirtschaft schlapp (welt.de)
USA: Kommt ein Verbot von Zwangsversteigerungen? (kollateralschaden.wordpress.com)
Nächstes Häuserdebakel für FED (wirtschaftsfacts.de)
USA: Ausgabe von Kriegsanleihen (infokriegernews.de)



April 2010: Patriot Raketen, Manöver, Bank Holidays - Der Monat April hat dieses Jahr durchaus einiges an Potential, um ein wenig öffentliche Aufmerksamkeit zu erregen. In diesem Monat passieren einige Dinge, die von erheblicher Tragweite sind. Die einzelnen Details klingen erst einmal nicht so kritisch, aber im Kontext, verdienen sie zumindest meine Beachtung. (infokriegernews.de)

Bernanke: “USA vor Staatsschuldenkrise” - Tja, manchmal passieren Dinge von denen man denkt, die kann´s eigentlich nicht geben. Nicht so im Falle Ben Bernankes, denn einmal mehr verblüffte der Fed-Chef in der letzten Woche im Rahmen einer Anhörung vor dem Kongress mit zwei Aussagen, die aufhören lassen sollten. Zum einen stünden die USA wohl bald vor einer Staatsschuldenkrise, zum anderen wolle er für die Jungs in der Politik kein Geld mehr drucken, um ihre Ausgabenprogramme zu finanzieren. Es sieht so aus, als würde Ben den Heli abschnallen. (wirtschaftsfacts.de)

Goodbye: Griechenland, Spanien, Italien und Co - Hier möchte ich Roman zitieren, “die Eurozone wird Sturmreif geschossen”. Wenn das Großkapital der Welt, zum Angriff auf eine Währung bläst, hat diese in der Regel ausgedient. Wie in einschlägigen Magazinen und auf Wirtschaftsseiten zu lesen ist, hat sich das who is who zu einem think thank getroffen und den Abschuss des Euro beschlossen. (infokriegernews.de)

Inflation zerstört die Demokratie - Die Ära stabilen Geldes geht zu Ende. Schon läuft eine globale Debatte über steigende Inflationsraten zur Entschuldung der Staatshaushalte. Doch die Entwertung des Geldes ist kein eleganter Weg. Denn Inflation ist kalte Enteignung - überraschend, unfair, ungerecht. Die politischen Rückwirkungen sind heftig. (manager-magazin.de)

Euro oder Dollar – Wer ist der größere Schwächling? - Der Dollar hat gegenüber dem Euro zuletzt kräftig zugelegt. Trotzdem fragen sich viele Investoren in aller Welt: Wie stark ist die US-Währung wirklich? An einen langfristigen Aufwärtstrend des Greenback glaubt kaum jemand. (handelsblatt.com)

Neue EU-Pläne für Wirtschaftsregierung - Um Debakel wie in Griechenland zu verhindern, sollen die EU-Länder enger in Wirtschaftsfragen zusammenarbeiten. Die Pläne sehen erste messbare Erfolge bis 2020 vor. (diepresse.com)

Financial Zombies - Der einst weltgrößte Versicherer American International Group, Inc. (AIG) meldete einen Nettoverlust für das 4. Quartal 2009 von -8,873 Milliarden Dollar, nach einem Nettoverlust von -61,659 Mrd. Dollar im Vorjahresquartal. Für das Gesamtjahr 2009 belief sich der Verlust auf -10,949 Mrd. Dollar nach -99,289 Mrd. Dollar im Jahr 2008! Am Konzernergebnis der AIG ist jedenfalls noch kein Ende der Finanzkrise abzusehen! (wirtschaftquerschuss.blogspot.com)

kostenloser Counter



Kommentare:

Gummi hat gesagt…

Hi,

"die" Schuhmann-Resonanz lag schon immer bei rund 7,8 Hz und da wird sie wohl auch bleiben. Einmal belegen das Meßdaten, wie diese hier z. B.: http://quake.geo.berkeley.edu/ncedc/em.intro.html oder diese: http://www.vlf.it/inductor/inductor.htm (immer schön um die 7,8 Hz), andererseits ist diese Frequenz festgelegt durch die Art und Weise, wie die Schwingung entsteht. Solange du nicht entweder den Erdradius oder die Zusammensetzung der Atmosphäre signifikant änderst, passiert da gar nichts. Hierzu z.B. Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Schumann-Resonanz . Im Antarktis-Plot des ersten Links kann man übrigens sehr schön sehen, wie die Jahreszeitliche Änderung der Temperatur Einfluß auf die Frequenz hat. Du hast auch generell die höheren Harmonischen, die ebenfalls meßbar sind. 14,1 Hz, 20,3 Hz usw. gibt es also schon! Das, sowie die Schwankungen in Intensität und Frequenz der Resonanzen sind alles "nichts besonderes" oder metaphysisches, sondern lassen sich mit konventionellen Modellen recht gut erklären.

Das soll nicht heißen, ich wolle eine mögliche Bewußtseinsveränderung ausschließen oder alles schlecht reden. Auf keinen Fall, es merkt ja so langsam jeder, das etwas in der Luft liegt. Es graust mir aber immer, wenn (Pseudo)Physik dazugezogen wird. Die brauchst du dazu nicht. Ein Bewußtsein, daß auch ohne Materie existiert... was willst du mehr? Was brauchst du mehr? Man muß nicht immer die Materie bemühen, um Nichtmaterielles zu erklären. Soweit meine Meinung... Apropos: Im übrigen bin ich der Meinung, je mehr wir darauf vertrauen, das "einem ein Wandel geschehen wird", desto mehr ist nach dem Wandel (der dann keiner ist) alles wie vorher. Ums mal mit Herbert Grönemeyer zu sagen: Stillstand ist der Tod, geh voran bleibt alles anders. Genug ist zu wenig, oder es wird so wie es war.

Gruß!

error hat gesagt…

@Gummi
Oh ich denke dass es den sogenannten Mainstream Wissenschaftlern mit ihren Materie Zeit und Raum gebundenen Messgeräten durchaus klar ist,das das was messbar ist nur ein "Beschränkter Teil" des Ganzen sein kann. Leider wollen das, diejenigen welche nur an Ausbeutung und Macht interessiert sind, nicht wahr haben.
Analysiert man welche Mächte und derren Marionetten hier versuchen "wahres Wissen" zu vernichten kommt man unweigerlich immer bei den selben an, welche diese Welt langsam aber siche zu Grunde richten.
Als Kind dachte ich immer "Wie kann man nur so doof sein und soviel falsch machen? ". Heute weiß ich dass es Absicht ist!
"Man kann sie an Ihren Früchten erkennen..!"
Haarp, Chemtrails, Bomben....
Einer der besten Beweise dass es "Gott" in irgendeiner Art gibt ist der, dass die Mächtigen eben einem solchen in ihren Geheimlogen abschwören müssen...Satansanbetung ....!
Präsis die einer Totenkopf Beinknochen Flagge huldigen ?
Ich denke sowas sagt schon einiges!
Dass die atheistischen, materialistischen, monotheistischen.. Kirchen uns Lügengeschichten erzählen um jeden einzelnen von seinem wahren Glauben abzubringen...

Schaut man in die Geschichte so erkennt man dass der Materialismus nur eine Gegenströmung zu monotheistischen Mächten dargestellt hat.
Die Mittel "Lüge und Halbwahrheiten" blieben dieselben.
Was der derzeitige Weltzustand ja zu genüge beweist.

error hat gesagt…

An der Stelle gebe man der "Gott" zugewandten Seite doch auch mal die nötige Aufmerksamkeit.
Da stellt sich dann erst mal die Frage "Wo und WIE"
"Man kann sie an den Früchten erkennen.." mrgreen
Das heist wir brauchen LOGIK und einen VERGLEICH und von beidem möglicht viel.
Damit könnte man schon mal einiges finden. Aber ohne wahren Sinn drehen wir uns irgendwann im Kreis.

Begibt man sich auf die Suche nach dem "festen Punkt"
Da ich ja denken kann und mein Denken mein Handeln bestimmt, so kann man das für alle Lebewesen sagen. Ist logisch.
Dann könnte man das auch und mit Sicherheit und erst recht für ein so komplexes Wesen wie unsere Mutter Erde annehmen.
Das läßt sich aber auch auf den gesamten Kosmos übertragen.
Denkt man noch eins weiter könnte man sagen Das alles ist Gott.
Aber das ist sicher nicht alles.
Also ich bin ein Individuum mit Bewustsein gilt also auch für alles.
Bin ich unsterbliche Seele, so gilt das auch für alles!
Unsterblich heißt dann EWIG
Setzt man das in relation oder differenziert man die Einzelteile, salop ausgedrückt, so kann man das eine zwar zum anderen in eine Relativität bringen aber so richtig stimmen tut es noch nicht
Der feste Punkt muss etwas Ganzes sein
Vergangenheit, Jetzt und Zukunft
klein ICH groß
usw.
Betrachten wir doch nochmal Gott als Weibliche und Männliche Einheit welche Zukunft und Vergangenheit als Einheit in einer Art Ewigkeit im Jetzt sind und folglich absolute alles beinhaltend wäre.
Das wäre ein fester Punkt. Selbst wenn er nur theoretisch begreifbar ist.
Dann wäre ich Teil und alles aus was ich bestehe ebenfalls.
Aber immer Teil des absoluten Göttlichen

Schauen wir mal was da aus mythologischer Sicht an Beweisen vorliegt.
In der EDDA steht z.B. Allvater-Kind-Mutter oder die oberste Gottheit mit "Rühr mich nicht an "
Im indischen z.B. Radha und Krishna ...
Jede Religon hat da so einige auf Lager.

Den lasse ich somit auch erst mal weg und sprech dies nunmehr mit Gottheit an
Diese wäre nach obigem Gedankenexperiment also Ewig, Einheit, Individuum und absolut wobei Absolut für alles beinhaltend steht und nicht für Absolutistisch, denn das wäre Ausgrenzung.

Hier mach ich nun mal einen Sprung zu Armin Risi und dem Buch "Gott und die Götter" sowie das Theistische Manifest
Da ist die vedische Sicht gut beschrieben
Absolut, Ewig Individuum mit eigenem Wille.
Aha also Wille kommt dazu .

Alle Bücher dieses Philosophen zeigen auf ein zukünftiges bereits uraltes Theistisches Weltbild in dem eine absolut ewige Gottheit Ziel und Sinn des Seins darstellt.

Hat die "mordenrde redface Menschheit " hier was verpennt oder steckt da tiefere Absicht dahinter
Ein Schelm wer böses denkt!wink

Die Seele ist ungeboren, uralt, immer dauernd. Sie wird nicht erschlagen, wenn der Körper erschlagen wird. Bhagavadgita

Wenn man betrachtet, dass unser und auch vergangene Systeme immer an der "Bestechlichkeit" weniger gescheitert sind, landet man oft auch an falsch verstandener Philosophie.
Philosophie ist Grundlage einer jeden Hochkultur. Verfällt diese ist der Untergang vorprogrammiert.
Doch was heißt verfallen.
Edit Section
Un- oder Halbwahrheiten verdrehen den Sinn.
Sinnverdrehung ein Beispiel wikipedia
Aus der Tora -> Tohuwabohu (hebr. תהו־ובהו, tohu-wa-vohu, „wüst und leer“) bezeichnet ein großes Durcheinander, einen Wirrwarr.

aha WÜST und LEER soso Durcheinander
Also entweder es ist etwas Leer und eventuell wüst = unangenehm dann schliest das aber ein Durcheinander und Wirrwarr aus.

aus gleichem Buch stammt z.B. der Gottname Elohim was aber genauer als "weiblicher Plural mit männlicher Endung" zu übersetzen wäre. Also Göttiner

aha wurde da im heutigen Sinn etwas weggelassen. Allein schon die Tatsache, dass in Orginalbedeutung die Dame zuerst genannt wird wink

Noch gravierender wirkt sich Dogmatisierung aus. Dies kann man vor allem in unserer heutigen Wissenschaft sehr gut sehen.
http://www.youtube.com/watch?v=Rhmu3f9PxiI