Donnerstag, 15. Oktober 2009

Krisenpaket - jetzt auch in Bioqualität

Der Grazer Lebensmittelhändler Gewürz Bazar, der bekanntlich gut durchdachte, haltbare und günstige Lebensmittelpakete anbietet, hat jetzt auch ein Lebensmittelpaket in Bio-Qualität im Programm. Bestellt wird online, im Shop auf der Webseite von Gewuerz Bazar. Alle Produkte in diesem Paket sind aus 100% kontrolliertem Anbau. Es reicht für 4 Personen mindestens 5-6 Monate (abhängig wieviel frisches Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch usw. sie zusätzlich noch zur Verfügung haben). Auch der Preis ist wie gewohnt günstig, es kostet nur € 340.-. Enthalten sind Nudelprodukte, Suppenwürze, Fertigsuppen, Reis, Tomatenpulpe, Spaghettisauce und Honig - Details entnimm bitte der Beschreibung auf der Webseite: www.gewuerz-bazar.com







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Meldungen:



An den Börsen geht die Post ab (kurier.at)
Versandhaus Quelle vor dem Ende (diepresse.com)
EU erklärt Spanien zum Hochrisikostaat (ftd.de)
EU kalkuliert Bankenpleiten ein (mmnews.de)
Moskaus Liebe zu Atomwaffen (faz.net)
Jetzt enteignet Chávez bereits Touristen-Anlagen (bernerzeitung.ch)
FED diskutiert Ausbau der Hilfsprogramme (handelsblatt.com)
Der Dow ist über 10.000 oder doch nur 7.500? (alles-schallundrauch.blogspot.com)
US-Bankenboom vor Ende: Rüsten für Kreditausfälle (diepresse.com)
Anleger lassen Dollar fallen (handelsblatt.com)
Die Geldpolitik auf Hochtouren (ftd.de)
Währung in der Krise: "Wer braucht noch den Dollar?" (diepresse.com)



Staatsbankrott! Was passiert, wenn ein Land Pleite macht: Ein Horrorszenario. (zeit.de)

Auf den Devisenmärkten herrscht prekäre Ruhe - Minimale Zinsen, ein beängstigendes Defizit im Staatshaushalt der USA und eine enorm aufgeblähte Geldmenge – die US-Währung verliert zusehends an Attraktivität. (tagesanzeiger.ch)

Kontenüberwachung vor Ausweitung
- Die EU und die USA sollen sich in der Sache einig sein. Auch Inlandsüberweisungen werden ins Visier genommen. Aber es gibt Zweifler. (kurier.at)

Globaler Kollaps durch Hungersnöte?
Hungersnöte sind auch eine Folge verschlechterter Umweltbedingungen. Nichts bedroht den Fortbestand unserer Zivilisation so sehr wie der Zusammenbruch ganzer Staaten durch plötzlichen Nahrungsmangel. (zeit.de)

Dow wieder 10000. Welt wieder in Ordnung?
- Noch im Frühjahr betonte Alan Greenspan, dass der Schlüssel für eine Wirtschaftserholung in den Aktienmärkten liege. Sein Wille ist geschehen. Die Ursachen der Krise nicht bekämpfen, sondern übertünchen - das scheint das Motto unserer Zeit. Dieses Spiel wird nicht unendlich gespielt werden können. (mmnews.de)

Wo ist der Ausgang?
- Den Notenbanken steht eine Gratwanderung bevor: Um Inflation zu verhindern, müssen sie ihre expansive Geldpolitik bald beenden. Das aber könnte den Aufschwung bremsen. (wiwo.de)

Rette sein Geld, wer kann
- In den Niederlanden ist die Privatbank DSB pleite gegangen und das dank ihrer Kunden: In einer beispiellosen Nacht-und-Nebel-Aktion haben diese ihre Konten geräumt - und die DSB in den Ruin getrieben. Sie wird jetzt von der staatlichen Zentralbank DNB übernommen. (tagesthemen.de)

Aufschwung in den Zerfall - Die wie immer gut unterrichteten Medien brabbeln, dass der Boden des wirtschaftlichen Abschwungs erreicht sei und ein neuerlicher Aufschwung bevor stünde. Das sind schamlose Lügen, um das Volk in Sicherheit zu wiegen. (mmnews.de)

Minus 7,5% bei den Gehältern im verarbeitenden Gewerbe
- Heute veröffentlichte das Statistischen Bundesamtes (Destatis) den Monatsbericht August zum verarbeitenden Gewerbe. Die schlechte Wirtschaftslage in Deutschland schlug nun auch auf den Arbeitsmarkt im verarbeitenden Gewerbe deutlich durch. Im August 2009 sank bundesweit die Beschäftigungszahl in den Betrieben mit 50 oder mehr Mitarbeitern, um -4,4% bzw. um -228'977 im Vergleich zum Vorjahresmonat, auf 5,031211 Millionen Beschäftigte. Die ist der größte prozentuale monatliche Einbruch bei den Beschäftigtenzahlen seit 1995! (wirtschaftquerschuss.blogspot.com)

Lieber Mister Bernanke,
jedes mal, wenn ich von Ihnen höre oder lese, hüpft mein Herz vor Freunde wie das eines Wall Street Brokers oder eines Investmentbankers vor einer Bonuszahlung. Nicht dass ich es verstehen würde, was Sie im Einzelnen sagen – vielleicht sagen Sie auch gar nicht soviel, doch Sie stehen immer im Zentrum der weltweiten Aufmerksamkeit. Sie müssen doch um die Dinge wissen... (frank-meyer.eu)

Guardian darf doch über Giftmüllskandal berichten
- Ölfirma versuchte, Meldungen über parlamentarische Anfrage zu verhindern - Twitter-User deckten Inhalt auf. (derstandard.at)

Praxis der Matrixdemokratie 4
- Ein schönes Beispiel für die Expertenrepublik – Täuschung par excellence ... (deutschland-debatte.de)

kostenloser Counter



Keine Kommentare: