Freitag, 11. September 2009

Good Bye America!

Heute jährt sich wieder einmal der Jahrestag der sogenannten "Terroranschläge auf das World Trade Center", kurz 9/11 genannt. Viel wird heute darüber geschrieben werden, auch Gedenkveranstaltungen in den USA werden abgehalten.

Obwohl schon mehr oder weniger bewiesen wurde, dass es sich dabei um einen "Inside-Job" verschiedener amerikanischer staatlicher Organisationen handelte und die als Täter identifizierten feindlichen Moslems diese logistisch und administrative Meisterleistung gar nicht abwickeln konnten, sind die meisten Amerikaner durch die manipulierenden Medien noch immer der Ansicht, es war ein Terroranschlag der Al Quaida.

In Wirklichkeit war es ein verlogenes, hinterhältiges Attentat der amerikanischen Regierung auf ihre Bürger! Man wollte die westliche Welt in einen Krieg gegen den Terrorismus hineinziehen, der in dieser Form weder damals existierte, noch heute existiert.

Sofort nach der Zerstörung des WTC wurde der "Patriot Act" wirksam, Ein Gesetz, das die amerikanische Verfassung aushebelt und dem Staat alle Rechte gegen amerikanische und nichtamerikanische Staatsbürger verleiht. Die USA war plötzlich ein totalitärer Polizeistaat geworden. Jener Staat, der von sich behauptete, die erste Demokratie der Neuzeit gewesen zu sein ...

Obama, der gefallene Messias der Medien, hält die Lüge 9/11 weiterhin aufrecht. Er wird heute bei einer Gedenkfeier im Pentagon teilnehmen. In jenem Gebäude, wo einige der Strategen sitzen, die 9/11 mitgeplant haben. Auch diesen etwas stümperhaften Anschlag auf genau jenes Gebäude, wo man heute noch vergeblich das Flugzeug sucht, das angeblich dort hineingeflogen wäre ...

Fasst man heute die offizielle Version der Vorgänge vom 11. September zusammen, so werden Widersprüchlichkeiten, Lügen und bewusste Falschinformation ersichtlich. Und jeder, der sich etwas eingehender mit diesem Thema auseinander setzt, erkennt dies sofort.

Erst kürzlich kam ein letzter und wahrscheinlich wichtigster Beweis hinzu, dass die offizielle Version nicht stimmen konnte, dass dies eine brutale Lüge und Verschwörung gegen das eigene Volk und den Rest der Welt war. Man konnte nachweisen, dass mittels dem High-Tech-Sprengstoff namens Nanothermit, den nur die US-Army herstellt, besitzt und benutzt, nicht nur jene zwei markanten Türme des WTC gesprengt wurden, sondern auch das ominöse, in deren Schatten stehende Building 7, das weder brannte, noch von einem Flugzeug getroffen wurde, bewusst gesprent wurden. Aber offensichtlich musste etwas vernichtet werden, von dem die Welt nichts erfahren durfte. ZB. waren ebendort die Akten des Enron-Skandals gelagert.

Die USA hatte anfang des neuen Jahrtausends überhaupt ein existentielles Problem. Ihr jahrzehntelanger Feind hatte sich in Luft aufgelöst. Die Sowjetunion, der kommunistische Teufel, verschwand von der Bildfläche. Nun bedarf es einer neuen Bedrohung der sogenannten westlichen, freien Welt, um den gigantischen Militärapparat der USA zu legitimieren. Denn ohne Feindbild und ohne Bedrohung hätte man diesen wohl bald in Frage gestellt. Man erfand sie einfach, die extrem gefährlichen moslemischen Fundamentalisten, die auf kleinen Cessnas üben und nach einer fliegerischen Meisterleistung einen Riesenjet punktgenau in ihr Ziel fliegen ...

Aber nicht nur der von der Regierung eingesetzte "Patriot Act" war das von der Regierung angepeilte Ziel, sondern auch die beiden schon geplanten Einmärsche in den Irak, wohl um die Welt von einem blutrünstigen Diktator und ehemaligen Kriegspartner zu befreien, und nach Afghanistan, um das Heroin zu retten, dass die Taliban eben dabei waren, zu vernichten ... äh nein, um den Weltterroristen Osama Bin Laden zu finden, der nach Regierungsdarstellung der Planer von 9/11 gewesen sein soll ...

Also, wem nutzte 9/11 ... ausser den diabolischen Plänen der amerikanischen Regierung (die auch unter Barrack Obama weitergeführt werden ...)? Es war nicht das erste Mal, dass die USA die Welt täuschten und durch Lügen, Betrug und Hinterlist ihren Einfluss steigerten, ihre hegemonischen Vorhaben durchsetzten und schlussendlich profitierten. Aber diesmal sind sie zu weit gegangen und werden nun für ihre Täuschung bitter bezahlen. Barack Obama, der wahrscheinlich letzte Präsident der Vereinigten Staaten Amerikas, wird den Zusammenbruch und Zerfall des ehemals genannten Land der unbegrenzten Möglichkeiten kaum aufhalten können. Und ich denke, das wird gut sein, für den Rest der Welt, da der weltgrösste Kriegstreiber, Terrorist und Kapitalist durch seine grenzenlose Gier und übersteigertes Selbstbewusstsein sich selbst an den Abgrund bringt.

Good Bye America!



Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)






Alles Schall und Rauch hat sich besonders intensiv mit dem Thema 9/11 auseinandergesetzt, hier der Link zu allen Artikeln des Themas (alles-schallundrauch.blogspot.com)

9/11 (mmnews.de)
9/11: Die Hauptargumente gegen die offizielle Darstellung (alles-schallundrauch.blogspot.com)Meldungen:



Die USA kostet bald 10 Dollar Eintritt (alles-schallundrauch.blogspot.com)
UBS soll gezielt wertlose Papiere verkauft haben (bernerzeitung.ch)
Geithner will Exit-Strategie bald beginnen (handelsblatt.com)
40 Millionen US-Amerikaner leben in Armut (spiegel.de)



9/11 und Peak Oil - Vier Fragen an den Historiker Dr. Daniele Ganser zu 9/11, “Crossing the Rubicon“, Peak Oil. "Manipulierter Terror und endlose Ressourcenkriege sind einfach keine ansprechende Vision für die Zukunft." (mmnews.de)

EZB warnt vor "Spirale der Vergeltung" im Welthandel - Während der Weltwirtschaftskrise in den 30er-Jahren erhoben die Länder Schutzzölle und errichteten Handelsbarrieren. Die Europäische Zentralbank sieht aktuell ähnliche Gefahren - und warnt vor gravierenden Folgen für das Wachstum. (ftd.de)

Firmenkäufe bedrohen Banken - Vor der Krise feierten schuldenfinanzierte Unternehmenskäufe in Europa Hochkonjunktur. Jetzt ist der Boom vorbei - und die Firmen können wegen wegbrechender Gewinne ihre Verbindlichkeiten nicht mehr begleichen. Die Ratinagentur S&P schlägt Alarm. (ftd.de)

kostenloser Counter



Keine Kommentare: