Mittwoch, 16. September 2009

2012 und die Wissenschaft

Bisher war es für mich relativ schwer, jemanden zu überzeugen, dass 2012 nicht nur ein symbolhaftes Jahr werden würde, in dem bekanntlich am 21. Dezember der Maya-Kalender enden wird, sondern ein äusserst turbulentes Jahr wird, in dem sich der Mensch als solches ändern wird. Viel Gelächter, spöttische und zynische Bemerkungen musste ich über mich ergehen lassen ...

Ich ahnte seit geraumer Zeit, dass das System in dem wir Leben, das sogenannte monetäre System nicht mehr lange existieren würde. Die Finanzkrise und der baldige Zusammenbruch sind notwendig, um das erreichen zu können, was uns allen bevor steht. Wenn ich sagte, wir werden 2012 eine Bewusstseinserweiterung erleben, dann geht dies unbedingt mit einem Paradigmenwechsel und einem Sprung in eine höhere, damit auch feinstofflichere Dimension einher.

Wie eingangs erwähnt, gab es Thesen darüber aus dem esoterischen und spirituellem Bereich. Aber kaum jemand konnte diese im Grunde revolutionäre und essentielle Phase des Übergangs einer materiellen in eine geistige Welt so untermauern, dass es nicht nur nachvollziehbar, sondern auch logisch und beweisbar wird.

Jetzt hat es allerdings ein deutscher Wissenschaftler geschafft, nachzuweisen, dass wir uns derzeit sehr wohl kurz vor diesem Ereignis befinden und warum es zu einer Bewusstseinserweiterung kommen wird und muss. Das bedeutet für mich eine wesentlich leichtere Argumentation uns einen für die Glaubhaftigkeit wichtigen Referenzwissenschaftler. Denn nur an etwas zu glauben, ist etwas zu wenig. Es beweisen zu können, erhöht die Akzeptanz erheblich!


Dr. h.c. Dieter Broers forscht bereits seit den 1980er Jahren als Bio-Physiker auf dem Gebiet der Frequenz- und Regulationstherapie. Da Dieter Broers mit seinen Arbeiten wissenschaftliches Neuland betreten hatte, wurde ihm die Leitung und Koordination eines vom Bundesministerium für Forschung und Technologie geförderter interdisziplinäres Forschungsauftrages "A-thermische (innerhalb des Rauschens) E-M-Wechselfelder in Bezug auf biologische Systeme" übertragen, in dem die Technische Universität Berlin, die Freie Universität Berlin und die Humboldt Universität Berlin mit bis zu neun Fachbereichen einbezogen waren und zusammenarbeiteten. Dr. Dieter Broers sagt für das Jahr 2012 einen durch kosmische Ereignisse verursachten Bewusstseinssprung voraus. Im Exo-Podcast berichtet er von wissenschaftlichen Erkenntnissen, die nahelegen, dass Maya-Kalender, Hopi-Prophezeiungen und Co. mit ihren Voraussagen einer neuen Ära vielleicht gar nicht so falsch liegen.

Dazu unterstützend ist das Weltbild des Burkhard Heim, der der Frage nach "Realität und Wirklichkeit" der Welt, in der wir leben und die wir erleben, nachgeht. Er stellt zwei Hypothesen auf, die beide wahr sein könnten, aber in einer Entweder-Oder Beziehung stehen:

Hypothese A: Die Welt ist Physis und als solche mathematisierbar und quantifizierbar. Was nicht mathematisierbar ist, existiert nicht.

Hypothese B: Es existiert eine unbekannte übergeordnete Weltganzheit. Die Physis ist nur ein uns zugänglicher Teilbereich dieser Ganzheit.

Ist der am leichtesten zugängliche Satz A wahr, so muß er das Weltganze erklären können. Für den Bereich "Bios" bedeutet diese Aussage, daß Biochemie, Biophysik und Biologie den Lebensprozeß vollständig erklären können. Die Quantentheorie der Valenzschalen der atomaren Elemente des Lebens müßte alle Lebensprozesse beschreiben können. Zur Evaluierung der Hypothese A wurde der Darwinsche Evolutionsprozeß ausgewählt. Die Darwinsche Sicht der Evolution - Zufallsprozesse mit nachfolgender Selektion - läßt einige Fragen offen. Die Zeitfrage (Entstehung und Entfaltung der Arten) ist nicht geklärt. Statistische Berechnungen widerlegen den Zeitraum, der zur Entstehung der Vielfalt der Arten notwendig war, als zu kurz. Aus der Altersbestimmung der Fossilien läßt sich herleiten, daß die Evolution typostrophenhaft und konvergierend erfolgt. Konvergenz bedeutet, daß zu Beginn einer Artenentwicklung unbrauchbare Formen vorausgehen. Die Natur sammelt Erfahrungen und probiert moderate Formen für das endgültige Exemplar aus.

Was hat es jetzt, unter Berücksichtigung der Fakten, mir dem 21. Dezember 2012 tatsächlich auf sich?

Dieses Datum ist das Ende des Maya-Kalender und somit auch der Welt ... so wie sie wir kennen! An diesem Tag gibt es eine besondere astronomische Konstellation, die nur alle 28.500 Jahre stattfindet: die Erde, die Sonne und das Zentralgestirn unserer Galaxie stehen auf einer Achse. Nun hat alleine diese Tatsache die Wissenschaft ins Grübeln gebracht und es sind daraus einige Vermutungen und Thesen entstanden (
auf die ich später einmal eingehen werde, da dies heute den Rahmen sprengen würde!).

Aber, unsere Welt wird auch am 22. Dezember 2012 noch existieren ... mit uns Menschen, die allerdings erheblich dezimiert werden ...

Wenn es nun zu einem sogenannten Dimensionswechsel und Bewusstseinssprung kommen wird, dann muss einem klar sein, dass das jetzige System, das monetäre System, ausgedient hat und verschwunden sein wird. Dies impliziert einen weltweiten Crash des Finanz- und Bankensystems. Dieser wird auch mit Sicherheit eintreten. Bevor wir aber ein neues, nicht monetäres System entwickeln und installieren, durchlaufen wir eine Zeit des absoluten Chaos!

Trotzdem versucht man, uns möglichst alles wirklich Relevante zu verheimlichen und den endgültigen Tod des Systems möglichst lange hinauszuzögern. Die Eliten sind informiert, schon längere Zeit, sie wissen was kommen wird und versuchen alles, um noch das Letzte herauszuholen, das letzte herauszuquetschen.

Ich werde mich in Zukunft viel weiter aus dem Fenster lehnen und mich hier in diesem Blog verstärkt diesem Thema widmen. Wir alle sind Erdenbürger und haben das Recht zu wissen was kommt ... auch wenn das vielen nicht angenehm ist!

Deshalb berühren mich im Grunde so Dinge wie der lächerliche und gefährliche EU-Vertrag nicht sonderlich. Er ist nur mehr Makulatur und zeigt auf, wie menschenverachtend und zynisch unsere Politiker tatsächlich sind! Die EU als diese Verwaltungs- & Überwachungsgemeinschaft, die EU als Ausgedinge für abgehalfterte Politiker, ist bald Geschichte. Im Chaos der Geschichte geht sie sang- und klanglos unter. Sie wird nach 2012 keinem abgehen, denn es wird prinzipiell keine Grenzen mehr geben ...

Wusstest du, dass die Maya die Ankunft Cortez und seiner Mannschaft auf den Tag genau vorausgesagt haben? Und das einige hundert Jahre vorher?



Homepage von Dr. Dieter Broers (mega-wave.de)
Revolution 2012 - der Film von Dieter Broers (newtrinitymedia.net)

Ist die Sonne unser Schicksal? Interview mit Dieter Broers (hoerzu.de) ... unbedingt lesen!!
Wohin steuert die Menschheit? - Atemberaubende Aussagen des Biophysikers Dr. Dieter Broers (suite101.de)
2012 - Kommt der Bewusstseinssprung? - Artikel & Podcast (exopolitik.org)
2012 - Kommt der Bewusstseinssprung? - nur Podcast (garageband.com) ... das Interview beginnt bei 15:30 Minuten ...

Das Weltbild des Burkhard Heim (datadiwan.de)




Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Meldungen:



OECD sagt dramatischen Jobabbau voraus (spiegel.de)
Deutsche Bank: Insider-Verkäufe gehen weiter (mmnews.de)
Spekulanten wollen Dollar vom Thron stoßen (welt.de)
Ein Jahr nach Lehman: Alles wieder gut? (mmnews.de)
Griechenland in der Schuldenspirale (wiwo.de)
Chrysler: Mission impossible für Fiat (handelsblatt.com)
USA: Einzelhandel August mit schlechten Zahlen (binladenspenpal.blogspot.com)

Wer die Methoden der Manipulation kennt, kann sich besser vor Fremdbestimmung schützen (nachdenkseiten.de)



"Manchmal ist es die Hölle" - Eine Stadt in Deutschland: 600.000 Einwohner, alle neun Minuten eine Straftat, dazu Ordnungswidrigkeiten, Unfälle und die Hilferufe Verwirrter, Einsamer oder Verzweifelter. Wie können 36 Polizisten hier für Sicherheit sorgen? Gar nicht, sagen die Beamten. (spiegel.de)

DGB: Massenentlassungen nach Wahl - "Das dicke Ende kommt erst nach der Wahl". DGB-Vorstand Buntenbach rechnet mit Entlassungswelle nach der Bundestagswahl. Rücklage der Bundesagentur für Arbeit ist bereits aufgezehrt. 2010 Fehlbetrag von 15 bis 20 Milliarden Euro? (mmnews.de)

Obama wird die Polizeistaatsgesetze verlängern - Die Obama-Regierung hat angekündigt, sie wird die drei Hauptpunkte des Patriot Act die Ende des Jahr auslaufen verlängern. Diese sind die Einsicht in alle Datensammlungen über US-Bürger von Kreditkarten-, Telefon-, Banken- und Reiseunternehmen, die Überwachung aller des Terrorismus verdächtigten und Einkerkerung ohne Anklage und das generelle Abhören aller Kommunikationskanäle. Der Patriot Act (Heimatschutzgesetz) ist das Überwachungs- und Polizeistaatsgesetz welches nach dem 11. September 2001 unter Bush eingeführt wurde und die Rechte der amerikanischen Bürger erheblich einschränkt und die Privatsphäre massiv verletzt. (alles-schallundrauch.blogspot.com)

«No We Can't» – Amerika schafft es nicht alleine - Irak, Afghanistan, Nahost, Iran und Nordkorea: Die vielen Konflikte zeigten, dass die USA als Weltmacht ausgedient haben, sagt eine Studie. Und so geht es für Amerika weiter. (bernerzeitung.ch)

Worüber vor der Wahl keiner spricht - Man wird den 28. September als Erlösung begreifen müssen. Einen Tag nach der Bundestagswahl kehrt die Politik nach Deutschland zurück. Bis dahin wird weiter vertuscht, verschwiegen und verheimlicht, wie ernst die Lage ist. (wiwo.de)

Alles aufgebraucht - Schulden der Kommunen - "Wir stehen vor einer langen Durststrecke": Es war nur eine Frage der Zeit, bis erste Städte vor der Krise kapitulieren – und vor einer wichtigen Entscheidung stehen. (sueddeutsche.de)

Wann kommt der "Peak-Debt"? - Wurde nach der seit den 1970er Jahren erfolgten gigantischen Aufschuldung nun ein Wendepunkt erreicht ab dem die globalen Schulden zurückgehen und die Weltwirtschaft nur noch stagniert? (heise.de)

Systemirrelevant - Jede Bank oder Finanzgesellschaft, die zu groß ist, um sie pleitegehen zu lassen, muss entweder unter staatliche Kontrolle gestellt oder so verkleinert werden, dass sie nicht mehr „systemrelevant“ ist. (tagesspiegel.de)

Spanien steht mit dem Rücken zur Wand – nur drastische Steuererhöhungen können das Land noch retten - Spaniens sozialistischer Ministerpräsident plant Steuererhöhungen in nie dagewesener Höhe, weil sein Staat de facto Pleite ist. Blüht uns dasselbe bei einer linken Regierung nach der Bundestagswahl?(kopp-verlag.de)

Hat Obama Osteuropa von seinem Radar gestrichen? - Nach Jahren enger Zusammenarbeit mit Bush herrscht in Osteuropa Katerstimmung. Die Tschechen sehen sich betrogen, die Polen sind verärgert, und die Rumänen fühlen sich im Stich gelassen. (bernerzeitung.ch)

Armut in Hongkong - Der Käfig als letztes Zuhause - Wenn Ching geht, ist endlich etwas mehr Platz. Dann können seine Frau und die drei Töchter sich auf die beiden Pritschen aufteilen und schlafen. Ching arbeitet über Nacht und putzt Kühlhäuser. Kommt er am Morgen zurück, gehen Heng, To und Yee in die Schule. Und er kann auf dem noch warmen Bett ruhen. Das Doppelstockbett, ein paar Kleider, einen Ventilator, ein bisschen Plastikgeschirr - das ist alles, was die Familie hat. (faz.net)

Wenn die offizielle, nationale Währung nicht mehr reicht ... Komplementärwährung zur Unterstützung lokaler Wirtschaftskreisläufe. (strassenfeger.org)

Revealed: The ghost fleet of the recession anchored just east of Singapore - The biggest and most secretive gathering of ships in maritime history lies at anchor east of Singapore. Never before photographed, it is bigger than the U.S. and British navies combined but has no crew, no cargo and no destination - and is why your Christmas stocking may be on the light side this year. (dailymail.co.uk)



Hat weder mit Finanzkrise, Crash oder 2012 zu tun, aber es ist für mich eine der faszinierendsten Webseiten überhaupt! Ein 800-Mega-Pixel-Bild unseres nächtlichen Sternenhimmels! Unbedingt ansehen! (gigagalaxyzoom.org)

kostenloser Counter



Kommentare:

free mixtapes hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
free mixtapes hat gesagt…

http://mixtapesforfree.blogspot.com/
check this, super arbeit.! danke für den bericht, also ich bin vorbereitet. ich find die welt wie sie jetzt ist langweilig und ein tönig..