Mittwoch, 23. September 2009

2012 und das Ende der Finanzkrise

Betrachtet man nun die vorhersehbaren Themen rund um 2012 näher, dann wird einem sofort klar, dieses System, das uns gerade die extremen Auswüchse aufzeigt, ist am Ende und muss schlussendlich zusammenbrechen.

Natürlich versuchen die Eliten durch rigorose und absurde Massnahmen das endültige Finale hinauszuzögern, das System möglicherweise zu erhalten. Denn, ein gleitender Übergang von einem monetären, in ein nicht monetäres System ist schlichtweg unmöglich! Deshalb werden die Eliten alles unternehmen (und in diesem Fakt stecken mit Sicherheit noch ziemlich erschreckende und menschenunwürdige Überraschungen), das System, im Besonderen ihre Macht und ihren Reichtum in die Zeit nach 2012 zu retten. Doch 2012 ist eine sonderbar feste Barriere, die scheinbar nur "Neues" durchlässt. Warum?

Bisher gibt es keine "seriösen" Seher, die diese Barriere überwinden konnten. 2012 ist wie eine riesige Mauer, über die sie nicht blicken können. Auch deutet einiges an Zahlenmaterial darauf hin, dass sich nicht einiges, sondern so ziemlich alles grundlegend ändern wird. Dazu zählt in jedem Fall auch unser korruptes System!

So erhöht sich seit den 80er Jahren die Schumannfrequenz, das ist die Grundfrequenz der Erde. Bisher schwang sie mit etwas mehr als 7 Hertz - das entspricht der menschlichen Gehirnfrequenz eines schlafenden Menschen. Rechnet man die stetige Freuqenzerhöhung auf das Jahr 2012 hoch, dann kommt man auf einen Wert über 13 Hertz - das entspricht der Gehirnfrequenz eines erwachten Menschen ...

Die Stärke des Magnetgitternetzes indes ist progressiv rückläufig! Führt man die progessiv-fallende Amplitudenkurve bis 2012 weiter, kommt man auf ... richtig, annähernd Null! Das heisst, unser Magnetfeld bricht zusammen. Weiters heisst das für uns, dass all jene Gerätschaften, die wir alltäglich zur Erhaltung unseres Systems benötigen, nicht mehr funktionieren!

Wenn bis dahin unsere Eliten es schaffen (was ich allerdings nicht glaube!), das Sytem irgendwie zu halten, geht ab diesem Zeitpunkt, wahrscheinlich aber schon früher ... NICHTS MEHR! Jeder Computer, jeder magnetische Datenträger ist nicht mehr funktionstüchtig! Das Bankensystem steht! Aber nicht nur das Bankensystem, denn durch den Ausfall ALLER Computer brechen spätestens zu diesem Zeitpunkt auch alle anderen Strukturen zusammen. Dann ist der absolute Nullpunkt erreicht. Ebenso betroffen sind alle lebensversorgenden Strukturen, die auf Computerregelung umgestellt wurden. Und das sind fast ausschliesslich alle: Medizinische Versorgung, Trinkwasser, Abwasser, Strom (sowieso), alle Energieversorgungen, etc.

Plötzlich ist jeder auf sich allein gestellt! Es ist plötzlich auch keine staatliche Institution mehr vorhanden, die helfen kann. Die Staatengebilde zerfallen, die EU ist Geschichte!

Reichtum ist nur mehr Papier, ausser man hat einige Münzen in Edelmetallen (Gold & Silber), die die einzige, noch akzeptierte Währung sein werden. Und mittels denen man sich kaufen kann, was angeboten wird (falls zu diesem Zeitpunkt überhaupt etwas angeboten werden kann!). Das heisst, Edelmetallmünzen oder kleine Barren sind kein langfristiges Investitionsgut, sondern werden einzige Übergangswährung in ein nicht monetäres System!

Zusammengefasst heisst das für uns, die Banken- und Finanzkrise wird sich in JEDEM FALL in einen Crash entwickeln. Ob dieser, und vor allem wie lange dieser, noch hinausgezögert werden kann, wird sich weisen. Die Eliten werden mit Sicherheit alle zur Verfügung stehenden Mittel ergreifen, den endgültigen Kollaps zu vermeiden. Das betrifft allerdings nicht schon geplante Währungsreformen, die im Grunde nur eine hinterlistige und betrügerische Entschuldung kompletter Staaten auf Kosten anderer sind und die bereits eingeleitet wurden. Diese Währungsreformen sollen auch beitragen, den Eliten ihre Vormachtstellungen zu festigen und die Masse, das Volk zu enteignen und zu entmündigen.

Doch spätestens 2012 kommt das Grande Finale ... und daraus entsteht eine Neue Welt, die mit der alten, nämlich unserer Welt nicht mehr viel gemeinsam hat. Das ist die (berechtigte) Hoffnung, die uns nicht wahnsinnig werden lässt!



Johannes (schnittpunkt2012.blogspot.com)



Wir führen derzeit eine SONDERPREIS-AKTION durch! Derzeit: 1/1 Gold Philharmoniker für € 728,00, 4-fach Dukaten für € 317,95 (= €718,20 / Unze) und 1-fach Dukaten für € 82,95 (nur ca. 2,95% über 1/1 Gold-Philharmoniker). Die Angebote sind allerdings freibleibend und nur solange der Vorrat reicht.

Silber-Gold-Verkauf



Meldungen:



Staatsschuld kostet jeden Österreicher bald 1200 Euro (diepresse.com)
Sozialstaat am Ende (mmnews.de)
Obama warnt vor Katastrophe (derstandard.at)
Obama: Welt braucht Wandel und US-Führung (derstandard.at)
China und die Angst vor dem Volk (handelsblatt.com)
EZB ermittelt: Banken lassen kleine Firmen abblitzen (wirtschaftsblatt.at)
China: Zwischen den Zeilen (binladenspenpal.blogspot.com)

Zwischenbilanz der Jahrhundertkrise (kopp-verlag.de)
Global: Endlich eine Zahl! (binladenspenpal.blogspot.com)

Obama sagt Blogs sind unseriös und bringen keine Fakten (alles-schallundrauch.blogspot.com)



Blut, Schweiß und Tränen - Auf die Österreicher kommen dramatische Kürzungen und Steuererhöhungen zu. (derstandard.at)

Vorstoß vor Gipfeltreffen: Brown will aus G20 Weltregierung machen - Gordon Brown regt eine neue Debatte über die G-20-Staaten an. Großbritanniens Premierminister verlangt, das Gremium langfristig in eine globale Wirtschaftsregierung umzuformen. So könnten die Folgen der Krise besser bewältigt und künftige Probleme verhindert werden. (spiegel.de)

Bedenkliche Entwicklungen - 1. Multiplikator der Notenbankgeldmenge - Dieser Faktor ist für die Beurteilung der künftigen wirtschaftlichen Entwicklungschancen sehr wesentlich. Den zentralen Parameter stellt der M1 Money Multiplier dar. Dieser errechnet sich aus dem Verhältnis zwischen der Geldmenge M1 zur Monetary Base. (wirtschaftquerschuss.blogspot.com)

IWF empfiehlt "Teufelszeug" - Nach den Exzessen auf dem US-Hausmarkt galten Verbriefungen als schädlich. Der Währungsfonds unter Strauss-Kahn bezeichnet das Bündeln und Weiterreichen von Darlehen jedoch als zentrales Mittel gegen eine Kreditklemme. (ftd.de)

Wahlkampf oder die große Lust am Selbstbetrug - Dieser Wahlkampf bricht mit einer historischen Gesetzmäßigkeit. Denn Wahlkämpfe wurden immer von den großen gesellschaftlichen Debatten bestimmt. Doch die Finanz- und Wirtschaftskrise, die die Welt in den Abgrund zu stürzen drohte, spielt in diesen Tagen bestenfalls eine Nebenrolle. Ein heikles Versäumnis. (welt.de)

Blase Peng-Bum - China gilt als der Krisengewinner Nummer eins. Ob zurecht, ist noch nicht heraus. Denn die Volksrepublik erinnert verhängnisvoll an das Bubble-Japan der 80er-Jahre. (ftd.de)

Droht den USA eine Invasion? - Vielen Lesern dürfte bereits bekannt sein, dass der KGB-Oberst und Experte für Informationskrieg und Desinformation Igor Panarin das Auseinanderbrechen der USA für den Sommer 2010 angekündigt hat, doch kürzlich ergänzte Panarin seine Prognose und erklärte, der Zerfall der USA würde bereits in zwei Monaten, d.h. im November 2009 einsetzen. Panarin sagte, Obama sei der Präsident der Hoffnung, aber in einem Jahr werde es für die USA keine Hoffnung mehr geben. Obama sei ein netter Kerl, der nett daherredet, aber er sei keine Führungsfigur und er werde Amerika in den Zusammenbruch führen. Sobald die Amerikaner dies erkennen, würde es wie eine »Bombe« einschlagen. (kopp-verlag.de)

kostenloser Counter



Kommentare:

Forum Nachgefragt hat gesagt…

Hallo Johannes!

Vielen Dank für Deine tollen Beiträge. Auch die Hinweise auf eine sich verändernde Welt teile ich mit Dir.

Was mir leider, nicht nur hier im Blog, auffällt, ist die Perspektivlosigkeit.

Meiner Meinung nach reicht es leider nicht, immer wieder aufs Neue auf das tote, abstürzende System hinzuweisen. Klar, Vorsorge und so weiter ist alles richtig und gut.

Wie sieht es aber mit der Zeit nach dem großen Crash aus? Glaubst Du wirklich, dass es "Bumm" macht und alle denken anders? Glaubst Du wirklich, dass es "Rumms" macht und alle, bzw die übrig gebliebenen, sind nur noch von positiven Energien umgeben?

Ich persönlich gaube das NICHT! Es wird Hilfen geben, das denke ich auch, aber den Hauptteil, die geistige Entwicklung, müssen wir selbst einleiten. Das ist geistige Evolution.

Dazu gehört zuerst einmal, dass man sich auch damit beschäftigt. Das ständige Wiederholen von Anschuldigungen, wie auf vielen Krisenblogs, stärkt nur die Seite derjenigen, die genau das von uns allen erwarten und denjenigen, die sich genau in diesen Energien sulen und davon leben, dass wir alle uns mit dem ganzen Mist beschäftigen.

Ich kenne kaum eine Seite, die sich wirklich mit den Dingen beschäftigt, die wir ja alle so herbeisehnen! Mit der Zukunft, mit der Art, wie wir in Zukunft leben wollen, wie wir miteinander umgehen wollen, wie wir unsere Gesellschaft herstellen wollen usw usw usw.

Der sture Glaube, 2012 wird rumsdibums alles anders sein, ist genau das, was die Eliten uns glauben machen wollen, die Enttäuschung wird aber groß sein, den es wird auch ein 2013 und ein 2014 geben. Niemand zweifelt daran, das große Veränderungen bevorstehen. Doch denkt daran, wenn wir etwas erreichen wollen, müssen wir richtungsweisende Denkanstösse liefern, eine NEUE Sichtweise, neue Ideen. Wir wissen ja mittlerweile alle, das die Eliten (sorry) sch..... sind. Von denen haben wir nichts zu erwarten.

Doch steht über allem die Frage nach dem "Danach"?!?

WIE SOLL ES WERDEN, WAS WÜNSCHEN WIR UNS? UND FÄLLT ES DANN VOM HIMMEL?

NEIN! Wir müssen aktiv werden, jeder, auch die Leser der Blogs. Denn die meistens, Hand aufs Herz, finden es ja auch ganz toll, immer neue Krisengeschichten zu lesen, täglich aufs neue. Doch eines sage ich euch, nicht die Krise ist wirklich wichtig, es ist das "Danach", was wichtig ist, der Zweck der Krise.

Doch ich sage euch, liebe Leser, noch etwas. Ihr, Wir, müssen ENDLICH anfangen, wirklich an die Zukunft zu denken, denn der Crash steht bevor, und er wird kein Pappenstiel. Aber auch der geht vorbei, doch wie soll es danach weitergehen? Wir sollten aber nicht den Absturz hersehnen, sondern die neue Welt. Wir müssen endlich anfangen, uns damit zu beschäftigen. Nicht mehr mit dem alten Müll, der jeden Tag und überall breitgetreten wird. Die Krisenpäpste liefern nichts neues, oft wünschen sie sich selbst, zu der "neuen" Elite zu gehören, die nach dem Crash das Ruder übernimmt. Auch sie haben im Grunde nicht begriffen, was der Zweck des Sturzes des alten Systems bedeutet.

In diesem Sinne,

Gruss
Neo

Butti hat gesagt…

Da kann ich meinem Vorredner nur zustimmen, denoch ein schöner Post, Danke. Lieber im gleichgewicht agieren, quasi 50% negative nachrichten 50% lösungs ansätze. Ist einfacher für die Psyche :)


Verweiße noch auf meinen Blogpost :

http://alternativum-blog.blogspot.com/2009/09/aufruf-zum-freien-bloggen.html

Wovon ich denke,das das ne Lösung sein könnte.

JohnDigweed hat gesagt…

hallo johannes,

ich lese deinen blog sehr gerne aber ich habe mal ne frage.
wo finde ich denn seriöse quellen, die bestätigen, dass 1. sich die schumann frequenz erhöht und 2. sich das magnetfeld der erde abschwächt.
ich komme immer wieder auf seiten von esoterikern .....

danke vorab

gruss johnny