Montag, 21. September 2009

2012 - Technik, Medizin und Bildung

Fassen wir kurz einmal zusammen, was 2012 passieren wird. Wir, die Erde, wird den galaktischen Äquator überqueren und in ein neues Zeitalter eintreten. Mit dem Überqueren des galaktischen Äquators setzt auch ein Bewusstseinssprung beim Menschen ein. Das heisst, wir bekommen jene bisher "gesperrten" Gehirnfunktionen "entsperrt" und haben das volle Bewusstsein. Wir können nach und nach die gesamten 100% unserer Gehirnleistung nutzen, bisher waren es rund 10%. Dazu kommt, dass durch den Bewusstseinssprung auch Fähigkeiten für uns normal werden, die bisher nur wenigen vorbehalten waren und als paranormal bezeichnet wurden. Ich nenne diesen künftigen Zustand einmal einfach "den totalen Durchblick" haben.

Das impliziert natürlich, dass sich in allen sogenannten Wissenschaften revolutionäre Entwicklungen und Methoden relativ schnell durchsetzen werden.

Die Technik, und damit meine ich alles bis hin zur Elektronik und Computertechnik wird neben der Medizin und der Bildung am stärksten betroffen sein. Viele jener Techniken, die erst nach 2012 an die Öffentlichkeit kommen werden, sind allerdings schon längst entwickelt oder erfunden worden! Wurden diese Entwicklungen oder Erfindungen den bestehenden Konzernen eine mögliche Gefahr, wurden sie entweder aufgekauft und in Tresoren versteckt, niedergeklagt, bis der Entwickler oder Erfinder mürbe bzw. pleite war und aufgeben musste oder, im letzten Fall, wurde die Erfindung oder Entwicklung auf Grund Gefährdung der nationalen Sicherheit eingezogen!

Du glaubst das nicht? Dann denk kurz nach. Nehmen wir die Automobilindustrie als Beispiel her. Hier würde die Mineralölindustrie alles dafür tun, dass all die PKWs und LKWs möglichst nicht mit Wasserstoff, Rapsöl oder Strom fahren würden, denn das wären, bei all den guten Umweltschutzgedanken, ein Verlust in Katastrophengrösse. Also versuchen sie - mit allen Mitteln, wirklich mit allen Mitteln - alternative Antriebsmöglichkeiten von Grund auf aus dem Weg zu räumen und zu diskreditieren. Auch mit dem Verweiss, wieviele Arbeitsplätze dadurch verloren gehen. Was sie nicht sagen, ist, dass die alternativen Energien ebenso Arbeitsplätze schaffen werden ... Oder nehmen wir das Flugzeug. Ein ineffizienteres Mobilitätsobjekt gibt es nicht! 100, 200 oder 300 Menschen wie Sardinen in der Dose mit Tausenden Litern Kerosin hoch in den Lüften. Schon heute wären saubere, energiesparendere und leisere Alternativen möglich, selbst um Kontinente zu verbinden. Das glaubst du nicht? Denk an den Transrapid, eine Magnetschwebebahn ... sauschnell, leise und wesentlich sparsamer als Flugzeuge! Und eine transatlantische Röhre für den Transrapid ist heute so fantastisch wie ehemals das erste Unterseekabel im Atlantik. Rechnen wir mal wie ein Milchmädchen: Was glaubst du, könnte man mit dem US-Rüstungsbudget alles bauen, immerhin beträgt es in den letzten Jahren fast 500 Milliarden US-Dollar ... also an den Ressourcen würde es bestimmt nicht scheitern ... Oder sehen wir einmal die Effizienz von Atomkraftwerken an, die, wie vielfach behauptet wird, sauberen und billigen Strom liefern. Derzeit wird ein Neubau eines AKWs auf über 4 Milliarden € geschätzt. Das heisst, laut Moodys liegen die Investitionskosten neuer Kernkraftwerke bei rund 4.900 €/kW und bei zwei neuen Reaktoren sogar knapp bei 7.600 €/kW ... (kein Schreibfehler, Angaben von Moodys, die Kalkulationen und Kostenrechnungen für Grossprojekte wie AKWs erarbeiten!!!)

Ich denke, hier müsste fast jeder Mensch einsehen, dass eine technische Revolution unbedingt notwendig ist!

Auch die Medizin benötigt dringend eine Neuorientierung und eine gewisse Distanz zur pharmazeutischen Industrie, welche die Medizin im Schwitzkasten hat. Äusserst profitabel, mit vielen Forschungs- und Spendengelder ausgestattet, ist die Pharmazie eine der mächtigsten Industrien geworden. Aber auch eine der verlogensten. Solange die Medizin nicht aus diesem fatalen Schwitzkasten kommt, kann sie sich nicht weiterentwickeln ... oder besser gesagt, viel altes Wissen wieder zu reaktivieren. Es ist heute fast jede Krankheit heilbar! Doch es ist nicht nur die Medizin, die revolutioniert werden müsste ... auch die gesamte Lebens- und Genussmittelindustrie. Denn die vergiften uns, was die Mediziner wieder reparieren sollten. Ein Teufelskreis, ein höchst profitabler. Denn die wirklich effizienten Heilmethoden sind gratis oder im Vergleich verdammt billig. Hast du schon einmal von den fantastischen Selbstheilungskräften gehört, die jeder Mensch besitzt? ... wirkungsvoll, billig und jederzeit verfügbar. Doch man muss es wissen und damit umgehen können, sonst benötigt man die vielen "bunten Zuckerln", die der Arzt verschreibt und die man in der Apotheke holen muss! Einige Mediziner wachen schon auf, beschäftigen sich mit anderen Heilmethoden. Doch die Masse arbeitet nach wie vor streng nach Schule und lassen auch nichts anderes zu. Zum Leidwesen der Menschen, zum Wohle der Pharmazie! Dass es auf diesem Gebiet allerdings noch zu einem schrecklichen Höhepunkt kommen wird, wage ich dank der destruktiven Fantasien des Menschen nicht zu bezweifeln!

Aber auch die Bildung und damit auch Erziehung hat sich in eine Sackgasse verfahren. Wir wollen abhängige Kreaturen, Arbeits- und Gläubigkeitssklaven, wir es es selbst sind, aufziehen. Keine weltoffenen, kritischen Menschen schaffen, sondern unser Abbild: Arschkriecher, Ja-Sager, Pseudointellektuelle und glückliche Masochisten. Dass hin und wieder ein Mensch mit Kritikfähigkeit, Rückgrat, Verantwortung und geistiger Unabhängigkeit entsteht, das sind jene schrägen Typen, die wir Freigeister oder Querdenker nennen, ist quasi Kollateralschaden, das kann durchaus passieren. Sollte aber nicht zu oft. Deshalb lullt man uns ein, mit Wissen, das niemand benötigt, das teilweise schwerst manipuliert ist und wir kümmern uns einfach nicht um unseren Nachwuchs. Sie wachsen in einer irrationalen, gierigen und noch dazu orientierungslosen Gesellschaft auf und wir wundern uns, was aus ihnen wird. Nur jene, die unsere Vorstellungen von Leben übernehmen, das heisst jene, die sich dem System unterwerfen, die süchtig werden, der Macht und dem Geld nachzulaufen, die "funktionieren" ... das sind unsere "geliebten Kinder" ... indoktriniert, mit gefährlichem Halbwissen ausgestattet, sollen sie unser Erbe antreten. Wer nicht funktioniert, wird geächtet und vom "Futtertrog" ferngehalten, bis er es sich, warum auch immer, anders überlegt!

Wir leben nicht IN einer Illusion, wir leben DIE Illusion! Aber nicht mehr lange ...



Johannes (schnittpunkt2012.blogspot.com)


Zusatz zu den bisherigen 2012-Themen:



bezüglich Edelmetalle: Auch wenn sich 2012 unser System in ein nichtmonetäres wandeln wird, sind jetzt investitionen in Gold und Silbermünzen sehr wichtig, denn wir müssen alle diese Wartezeit von knapp über 3 Jahren überbrücken. Goldmünzen, Silbermünzen und ein gut angelegtes Krisenlager können überlebenswichtig werden! Jetzt daran denken, es könnte sehr bald zu spät sein!

bezüglich Zeitlinie: Es wird sich nicht alles am 21.12.2012 ändern (vermutlich). Der Übergangsprozess hat schon begonnen und wird auch einige Jahre andauern, allerdings wird der Höhepunkt an jenem Datum des Maya-Kalenders erwartet, wenn wir den galaktischen Äquator überschreiten!



Meldungen:




Schulden des Staates steigen rasant an (handelsblatt.com)
US-Konsum bringt Welthandel in Schieflage (derstandard.at)



Exklusiv: Horrorstudie zur Staatsschuld - Realitätsverweigerung der Regierung - Eine neue Studie weist nach, dass Österreichs tiefrote Budgetzahlen rosa gefärbt werden, um die Wähler nicht zu verunsichern. Mit Realitätsverweigerung und Populismus treiben die Regierenden Österreichs Sozialsysteme in die Pleite. (profil.at)

In den USA geht bald die hundertste Bank pleite - In den USA vergeht keine Woche, ohne dass eine Bank zusammenbricht. Und die Marke von hundert Pleiten in diesem Jahr rückt immer näher. Mit zwei weiteren Schließungen stieg die Zahl am Wochenende auf 94. Einspringen muss meist der amerikanische Einlagensicherungsfonds, doch dessen Mittel schrumpfen. (welt.de)

kostenloser Counter



Kommentare:

Rot hat gesagt…

Ein schoener Artikel, vielen Dank. Ich kenne aus dem Bekanntenkreis bereits mehrere Beispiele, wo grandiose Erfindungen einkassiert wurden, z.B. eine Technik, die effektiv Landminen entsorgt. Diese muessen (und sollen offenbar) unter hoechstem persoenlichen Risko weiterhin von Hand gesucht werden, oder eben bleiben.

Kleiner Hinweis: Das US-Pentagon-Budget betraegt leider 500 MILLIARDEN, nicht Millionen.

Rot hat gesagt…

Ach, der Vollstaendigkeit halber ein weiteres Beispiel. Ein Erfinder konnte aus einer bestimmten Erbsensorte das Oel im Plastik ersetzen. Ein Pilotprojekt in Bayern war erfolgreich gelaufen, ein Vertrag mit CocaCola fuer umweltfreundliche Plastikflaschen bestand schon. Da hat der Bayer-Konzern das Patent einkassiert und auf Eis gelegt. Bayer ist einer der groessten Hersteller von Kunststoff auf Oelbasis. Ich habe bei Bayer selbst gearbeitet und bei den Verantwortlichen mal nachgefragt, angeblich wird das Patent seit Jahren "geprueft".

Sekko hat gesagt…

hier noch ein wahnsinnsbeispiel:

http://www.youtube.com/watch?v=oViImfjRrNM

freshNfunky hat gesagt…

@Rot: wie konnte der Typ es überhaupt ZULASSEN, daß man ihm ein solches Patent einfach abluxt?

Winterwolf hat gesagt…

Schreibfehler:

574 Millarden beträgt der Haushalt des amerikanischen Militärs - nicht Millionen.

Ein gigantisches Potential, wenn es zivil angewendet würde...