Donnerstag, 16. Juli 2009

Meine Gedanken zu Krise, Crash & 2012/1

Seit einigen Wochen bekomme ich zeimlich viel elektronische Post mit vielen Fragen, die ich beim besten Willen nicht alle beantworten kann! Dazu fehlt mir einfach der 28-Stunden-Tag. Deshalb versuche ich in mehreren Posts einen Einblick in meine Gedankenwelt und meine Weltanschauung zu geben.

Bisher versuchte ich im Blog möglichst neutral und objektiv (was natürlich nicht gehen kann, denn ein gewisser Grad der Subjektivität ist in jedem Geschreibsel enthalten!) zu schreiben, mit möglichst wenig von all diesen Dingen, die man Verschwörungstheorien, Prophezeiungen und Spiritualität nennt. Ganz ohne geht es aber doch nicht und dazu kommt auch immer meine zurückhaltend subjektive Meinung.

Die Fragen reichen von: "Wie wird der Crash verlaufen?", "Was ist mit unseren Lebensmitteln los?" (Glutamat), bis hin zu "Wird es Krieg geben?" und "Was passiert 2012?".

Heute versuche ich eine verständliche Basis zu beschreiben, um all die Posts der nächsten Tage auch verstehen zu können. Ich lehne mich dabei ziemlich weit aus dem Fenster, denn die Welt funktioniert ganz anders, als wir "kleinen Bürger" sie wahrnehmen. Dabei wird es zu schweren Konflikten mit dem eigenen Weltbild kommen, denn nicht alle Verschwörungstheorien sind erfunden, nicht alle Prophezeiungen sind absurd und Spiritualität gehört zu uns Menschen, von der ersten bis zur letzten Minute. Allerdings hat Spiritualität nichts mit Religionen zu tun!

Doch die wichtigsten Fragen sind schnell beantwortet: Der Crash wird sehr brutal verlaufen, die Menschheit stürzt in ein schwarzes Loch! Unsere Lebensmittel sind weitgehend bewusst vergiftet! Ja, es wird Krieg geben - solange die Menschheit existiert, hat es immer Kriege gegeben! 2012 wird sich alles ändern - aber nicht explizit in diesem Jahr, sondern nehmen wir 2012 als Symbol und dehnen das Symbol auf einige Jahre aus. Die Veränderungen spüren wir schon jetzt, seit geraumer Zeit. Und schlussendlich bleibt kein Stein auf dem anderen. Die Zukunft hat schon begonnen!

Zu den Grundlagen meines Verstehens der Welt und des Universums. So wie die Erde sich in elliptischer Form um die Sonne dreht, kreist auch unser Sonnensystem um eine Zentralsonne der Galaxis. Wir kennen die relative Nähe und Ferne zur Sonne, auch den variablen Winkel des Eintreffens der Sonnenstrahlen und nennen das die Jahreszeiten. Es gibt eine Grundwahrheit, die besonders berücksichgt werden muss: "Wie im Mikrokosmos, so auch im Makrokosmos". Also, genau wie es im Kleinen funktioniert, funktioniert es auch im Grossen! Deshalb gibt es auch für unser Sonnensystem so etwas wie "Jahreszeiten", tatsächlich spricht man von Äonen des Lichts und Äonen der Dunkelheit. Dies ist geistig zu verstehen und hat nichts mit Sonnenlicht und Helligkeit zu tun. Wenn wir das Äon der Dunkelheit verlassen, treten wir in das Äon des Lichtes ein. Dabei passiert etwas, was wir derzeit nur vermuten oder erahnen können. Unser Geist, unser Bewusstsein wird lichter. Man spricht auch von einer Bewusstseinserweiterung. Dieser Äonenwechsel ist zyklisch, das heisst, alle paar tausend Jahre passiert dieser.

Lichterer Geist oder erweitertes Bewusstsein, bedeutet, dass so ziemlich alles sich ändern wird ... und wenn es soweit ist, rasend schnell. Der Mensch wird Eigenverantwortung übernehmen, alle Vorurteile und Gedankenmuster abbauen, friedlich und bewusst leben und vor allem auch Gaia, der Mutter Erde gegenüber ein neues verantwortungsvolles Bewusstsein aufbauen. Aus ist es mit Atombomben, Kriegen, Hunger, Armut, Ausbeutung der Ressourcen ... aus ist es mit Imerialismus, Feudalismus, Kapitalismus, etc. Neue Formen der Technik und des Zusammenlebens werden entstehen.

Das hört sich alles sehr unwirklich, visionär und märchenhaft an. Aber es wird genau so sein, das sprichwörtliche Goldene Zeitalter!

Doch bis dahin liegt noch ein harter und steiniger Weg vor uns. Das Alte muss auf schmerzliche Art und Weise zusammenbrechen, damit aus der Asche etwas Neues, Besseres entstehen kann. Nur aus den Trümmern unserer Zivilisation können wir neu aufbauen und neu gestalten. Spirituell gesagt, es MUSS ein weltweiter Reinigungsprozess durchgeführt werden. Es MUSS alles zusammenbrechen, denn sonst besteht die Gefahr, dass aus Gier und Bequemlichkeit das Alte bestehen bleibt - die alten Systeme, die alten Muster, die alten Strukturen. Das wäre allerdings für niemanden ausser der absoluten Macht- und Geldelite wünschenswert. Diese versucht natürlich jede Möglichkeit auszunützen, die alten Systeme weiterhin unverändert zu lassen.

Aber stell dir vor, du bist nicht mehr Sklave des Systems, in dem du benutzt wirst und funktionieren musst, um überhaupt leben zu können! Stell dir vor, durch deine Eigenverantwortlichkeit dir und allen anderen gegenüber, wirst du plötzlich nicht wie ein abhängiger Sklave behandelt, sondern wie ein König! Der Wunschtraum von uns allen wird wahr werden. Aber Achtung, das hat nichts mit Reichtum, Luxus, Kapitalismus oder Macht zu tun. Es hat ausschliesslich mit der geistigen Revolution ALLER Menschen dieser Erde zu tun ... aller Menschen, die diesen Reinigungsprozess überleben!

Ja, du hast richtig gelesen ... aller Menschen, die diesen Reinigungsprozess überleben! Dieser Satz impliziert, dass ein Teil der Weltbevölkerung danach nicht mehr da ist, möglicherweise sogar ein ziemlich grosser Teil. Warum? Stell dir vor, du räumst deine Wohnung oder dein Haus auf und entfernst alle Dinge, die weder für dich Nutzen haben, noch die du benötigst. Du trennst dich vom Ballst deines Lebens. Da verschwinden viele Dinge auf Flohmärkten, in Auktionshäuser & -foren und im Müll. Wenn du fertig bist, wirst du dich leichter fühlen und vor allem befreiter. Gaia, unserer Erde, wird es genauso gehen. Sie wirft Ballast ab! Sei es durch Krieg, Naturkatastrophen oder sogar kosmischen Katastrophen.

Es sei dir gesagt, der Mensch hat noch jede Waffe, die er gebaut hat, auch benutzt! Im Zuge des globalen Reinigungsprozesses, der jetzt in Kürze mit dem Zusammenbruch unseres Systems beginnt, wird es zu kriegerischen Auseinandersetzungen kommen. Ein kleiner Konflikt kann allerdings globale Ausmasse annehmen. Sieger? Sieger im Sinne dieses Wortes wird es keine geben! Aber so wie jeder Tod eine Geburt impliziert, jedes Ende einen Neubeginn, wird auch dieser Schritt nicht das Ende sein, sondern ein Anfang!

Dieser Übergang in ein neues Zeitalter, dieser globale Reinigungsprozess, bei dem sich die Erde des Ballasts entledigt, wird in ALLEN alten Schriften vorausgesagt! Expizit und ohne wenn und aber! Und seien wir ehrlich, so abwegig ist das doch wieder nicht! Wir haben uns nur den modernen Wissenschaften unterworfen, sind ihnen hörig geworden und glauben nur das, was beweisbar und berechenbar ist. Alles andere verstecken wir in der Lade mit der Aufschrift "Unmögliches".

Wie oft sind wir in der nachvollziehbaren Vergangenheit draufgekommen, dass sich die Wissenschaft irrt bzw. geirrt hat? ... laufend! Wissenschaft ist keine endgültige Lehre, sie entwickelt sich, so wie auch das menschliche Denken! Dabei stellt sich natürlich die Frage, wie frei ist mein Denken? Gebe ich dem, was nicht von den Eliten paternosterhaft vorgeben wird, Platz in meinem Weltbild? Oder ist es nur so konstruiert, wie wir es durch Schule, Medien, Religionen und anderen Meinungsmachern bereits fertig konstruiert übernehmen? Natürlich kritiklos, denn die Angeführten sind weder Menschen, noch fehlerlos. Oder doch?

Lassen wir den Verstand einmal beiseite und versuchen wir mit dem Herzen zu denken. Ja, ja, ich weiss, das ist die weibliche Denkweise, die intuitive. Doch das Zeitalter des Mannes, welches das Verstandesdenken als Basis hatte, brachte uns in diese ziemlich fatale, ausweglose Lage. Wenn wir mit dem Herzen denken und alle Vorurteile negieren, so wie Rassismus, Nationalismus, Patriotismus, Materialismus, so MÜSSEN wir bald einen Punkt erreichen, wo nicht mehr das Streben nach dem schönen, schnellen Auto, der grösseren Wohnung, dem hochdotiertem Job, dem teuren Schmuck und was-weiss-ich-auch-immer vordergründig ist, sondern der Drang nach Frieden, Freiheit und ... Liebe. Klingt kitschig, oder nicht? Doch genau das wollen wir, ALLE! Und niemand soll dabei ausgeschlossen werden, weder die Schwarzen, die Gelben, die Roten ...

Wer kennt sie nicht, die Momente, in denen man verliebt ist, die Welt untergehen kann, während man bei Kerzenschein, einem guten Glas Wein (oder auch anderes) mit dem Partner Intimitäten austauscht. In diesen Augenblicken ist es egal, ob das in einer kleinen Einzimmerwohnung oder in einem Schloss passiert. Es ist egal, ob vor dem Haus ein Porsche oder ein Fiesta steht. Es ist auch egal, ob in China gerade ein Fahrrad umfällt. Man geniesst den Augenblick, ist glücklich und wünscht sich, dieses Gefühl dürfe nie enden ... Das sind kurze Augenblicke, wo wir den Verstand überlisten, der Kapitalismus scheissegal wird und der Materialismus nicht existent ist.

Solltest du diese Augenblicke noch nie genossen haben, dann tust du mir echt leid. Sie sind das Schönste, das uns das Leben bietet! In diesen Augenblicken fühlen wir uns frei und so, als würden wir schweben.

Für das (noch) existierende System ist der Verstand wichtig, für das nächste System wird die Intuition, das Gefühl wichtig. Das Ratio wird dem Reinigungsprozess zum Opfer fallen ... wie so viel anderes auch!

Morgen geht es weiter und ich werde darüber schreiben, warum dieses System kollabieren muss, weil es im Grunde unmenschlich ist!



Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Meldungen:



Pensionskassen im Tiefflug: Nur keine Panik?
(derstandard.at)
Josef Pröll will Steuergeld-Spekulationen verbieten (kurier.at)
Braven Bankern droht neues Beben (spiegel.de)
Experten warnen vor Bankrott des Sozialstaats (rp-online.de)
Der staatliche Raubzug gegen die Mittelschicht (welt.de)
China überrascht mit Wachstum (derstandard.at)
China rettet die Wirtschaft mit staatlicher Stütze (welt.de)
USA: Zwangsversteigerungen schnellen auf Rekordhoch (derstandard.at)
Ölpreis wird noch heuer auf 20 Dollar sinken (diepresse.com)



Fondsmanager sieht Gold auf 5000 Dollar steigen - Schon 2001 setzte Vermögensverwalter Uwe Bergold auf Gold. Seither trommelt er dafür, dass das edle Metall die sicherste Art des Sparens ist. Damit hat er bislang Recht behalten. Dass der Goldpreis bei 900 Dollar je Unze dümpelt, beunruhigt ihn nicht. Im Gegenteil: Er prophezeit eine Preisexplosion. (welt.de)

US-Industrieproduktion - weiter abwärts - Während die Wall Street die Trading-Gewinne von Goldman Sachs und den positiven Ausblick vom Chiphersteller Intel feiert, markiert die US-Industrieproduktion nach den heutigen Daten der Federal Reserve für den Monat Juni 2009, den höchsten Einbruch mit -13,6% im Vergleich zum Vorjahresmonat - seit Juli 1946 damals -16%! Noch düsterer sieht es mit der Kapazitätsauslastung der Industrie aus. Sie fällt mit 68% auf den tiefsten Stand seit Beginn der Datenerhebung im Jahr 1967 und liegt aktuell satte 12,9% unter dem langfristigen Durchschnitt von 1972-2008! (wirtschaftquerschuss.blogspot.com)

Kein Geld, kein Strom, keine Hoffnung - Kuba ist innert Monaten in eine tiefe Krise gestürzt. Raúl Castro hat seinen Kredit beim Volk verspielt. (bernerzeitung.ch)

Berlusconis Regierung will Fluchtgeld, das bei Tessiner Banken liegt - Mit einer Steueramnestie für Grossunternehmen will die italienische Regierung mehrere Milliarden Euro zurückholen. Die Gelder sollen in der Schweiz versteckt sein, vor allem bei Tessiner Banken. (bernerzeitung.ch)

Weltwirtschaftskrise: Casino-Betrieb geht weiter - Diskussion um Milliarddengewinn bei Goldman Sachs. Ökonomen: „Risiko-Banker legen Keim für nächste Krise“. Ifo-Institut schließt ein erneutes Chaos auf den Finanzmärkten nicht aus. "Der Casino-Betrieb geht weiter." (mmnews.de)

kostenloser Counter



1 Kommentar:

Flo hat gesagt…

SUUUUUUUUUUPER BEITRAG :)

Hoffe sooooooooo sehr das es richtig richtig kracht und sich endlich mal was ändert an diesem unfairen ungrechten und grausamen system.

Wenn nicht jetzt wann dann !?