Sonntag, 19. April 2009

Wird´s ein heisser Sommer?

Zulange ist es offensichtlich verdammt ruhig gewesen. Mir scheint, es ist etwas grösseres im Busch! Denn gelogen wird, vor allem von Politikern, dass sich die Balken biegen. Sie halten uns, das un- bzw. desinformierte Volk für komplett dumm! Denn, wenn so gelogen wird, bahnt sich etwas an. Und genau das halte ich für den bevorstehenden Systemcrash. Ich schrieb vor einigen Tagen, nun liegen alle Faktoren am Tisch, das System kann jetzt fast täglich kollabieren. Ich denke zwischen jetzt und Sommer werden wir die Einleitung zum Finale erleben.

Auch in der neuen Ausgabe des GEAB (leab2020.eu) wird davor gewarnt, dass im Sommer die USA insolvent wird - das heisst zahlungsunfähig. Zwei grosse Blasen sind gerade dabei zu Platzen - jener der Rentenfonds und jene der Staatsanleihen - und dabei wird weder das Währunssystem des Dollars und des Euros unbeschadet bleiben. Für Herbst prognostiziert GEAB übrigens den Verfall der öffentlichen Ordnung ... als Folge des Crashes!

Was das bedeutet, kann man sich im Grunde noch gar nicht vorstellen! Quasi über Nacht wird mehr als die Hälfte aller Staaten plötzlich bankrott! Alle Strukturen werden zusammenbrechen, nichts wird mehr gehen. Finito!

Das letzte G-20 Treffen hat nichts gebracht, ausser einige Fotos mit den Teilnehmern. Im Gegenteil, die Beschleunigung hat zugenommen. Nur werden derzeit die realen Zahlen entweder kaum publiziert oder gewaltig geschönt ... mit den schon skurril anmutenden Sätzen: "Ende 2009 geht´s wieder bergauf!" oder "Wir sehen schon Lichtblicke!" ...

Die derzeitige Widersprüchlichkeit sieht man auch am Goldpreis, der viel höher sein müsste, geht man vom Prinzip Angebot und Nachfrage aus. Noch nie war der Run auf Gold so stark wie zur Zeit. Und doch schaffen es die Lobbies mit Hilfe der COMEX den Kurs zu drücken. Doch lange werden sie es nicht mehr schaffen und die Tatsachen, dass die Wirtschaft und Industrie im freien Fall ist, Massenentlassungen beginnen, die im Umlauf befindlichen Geldmengen immer grösser werden, die Staatsverschuldungen exorbitant steigen und gleichzeitig die Steuereinnahmen dramatisch sinken, sind die Grundlagen für eine Goldpreisexplosion. Vermutlich wird der Goldpreis auf über 5.000 Euro oder mehr schiessen. Dabei zerreisst es fast alle Währungen, denn über eine Golddeckung verfügt keine mehr - eine goldgedeckte Währung wäre vermutlich der Krisengewinner schlechthin!

Um wieder zum Eingangsthema zu kommen, es deutet vieles darauf hin, dass einiges vor uns geheimgehalten wird - egal ob die Furcht fallender Börsenkurse, dramatische Währungsschwankungen oder die Verunsicherung und etwaige Panikreaktionen die Verantwortlichen nicht mit offenen Karten spielen lassen. Mögliche Vorteile, die aber nur kurzfristig sein können, werden durch die manipulierte Situation ausgenutzt. Das böse Erwachen kommt ganz sicher, wenn auch etwas hinausgezögert. Der Bogen ist einfach überspannt!

Deshalb nochmals mein dringender Aufruf, ALLE Papierwerte zu verlassen. Die Lebensversicherungen, Fonds, Zertifikate und Anleihen sind bald nicht mehr das Papier wert, auf dem sie gedruckt wurden. Das einzige "Rettunsboot" sind Gold und Silber. Selbst Immobilien werden stark an Wert verlieren!

Uns muss klar werden, dass es keine Rettung für das System mehr gibt! Keine Milliarden oder Billionen werden daran irgend etwas ändern, ausser noch mehr Druck auf das System ausüben (durch die weitere Staatsverschuldung)! Es ist die Kontrolle total verloren gegangen! Jetzt heisst es eintauchen in eine Welt, die sich so richtig noch niemand vorstellen kann. In eine Welt, wo alle Strukturen und Hierarchien zusammenbrechen, wo jeder auf sich allein gestellt sein wird. In einer Welt, die von Kriminalität, Übergriffen, Hunger und Armut gezeichnet sein wird ... in das wohl dunkelste Kapitel der Menschheitsgeschichte!


Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)


Gestern hat mich dieses Email erreicht, das ich Euch nicht vorenthalten möchte, weil es die Realität beschreibt:

Sehr geschätzer Johannes!

Ich bin auf Ihre Seite im Jänner gestossen und schaue jedenTag rein. Sehr interesssant ihre Thesen und im Gegensatz zu den meisten Österreichern, glaube ich ihnen jedes Wort!
Warum? Weil ich im Export eines Maschinenbauers mit rd. 110 Mitarbeitern beschäftigt bin. Da habe ich seit Herbest vergangenen Jahres, bis dato meine leidvollen Erfahrungen machen müssen. Diese darf ich kurz zusammen fassen:
Bis zur Jahresmitte 2008 war unser Betrieb verwöhnt mit zweistelligen jährlichen Wachstumsraten. Ab dem Sept. 08 gings bereits sehr zäh, Aufträge wurden platziert, die notwendigen Finanzierungsbestätigungen, Akkreditive od. Garantien konnten in vielen Fällen jedoch nicht mehr von den internationalen Abnehmern beigebracht werden. Somit waren die Aufträge "wertlos".
Eine Reihe von Beratern besuchte unseren Betrieb, mit Aussagen "das dauert jetzt nur ein-bis zwei Monate", "spätestens im Frühjahr gehts wieder aufwärts", "zur Jahreshälfte 09 gehts wieder aufwärts " "die Konjunkturpackete werden bald wirken" die "Bankenpakete werden bald wirken" bla bla bla!

Faktum ist, die Auftragsbücher sind so gut wie leer, insbesondere seit Jänner gings weiter abwärts, der April ist die reine Katastrophe. Länder wie Spanien, Italien, sämtliche Oststaaten, UK. und USA sind zur Gänze ausgefallen und haben seit rd. einem Jahr nichts mehr bestellt. Auch der Verkauf von Ersatzteilen ist um mehr als die Hälfte eingebrochen, ein Indiz dafür, daß auch die im Umlauf befindlichen Anlagen nicht arbeiten od. benötigt werden. Offene Rechnungen von US-Kunden werden seit Sommer letzten Jahres nicht mehr rückgeführt. Das ist alles zum Vergessen!!

Ab Februar wurde bereits massiv Personal im administrativen Bereich abgebaut (ca. 20 %). Der Rest arbeitet jetzt nur mehr 4 Tage die Woche und alle warten gespannt auf Aufträge. Da ich auch wesentlich mit den Finanzen zu tun habe, fällt seit einigen Wochen eine grosse Nervosität unserer Hausbanken auf, welche ständig versuchen
noch freie Kreditrahmen zu kappen und rückzufahren, besonders die BA-CA und die oberösterr. Oberbank. Ständig werden Planrechnungen, Vorausschauen sowie alte und neue Bilanz/Quartalszahlen verlangt. Eröffnete Akkreditive werden nicht anerkannt, da die ausstellenden Banken, vor allem solche aus Lateinamerika und besonders solche die irgendwie mit US-Banken zu tun haben, nicht mehr bestätigt werden.. Die österr. Kontrollbank zieht sich ebenfalls immer mehr aus den Ländern zurück, schränkt ein und streicht Versicherungslimite über Nacht! Dies ganz im Gegensatz zu frühren Krisen.
Ich denke mir, daß unsere Regierung lieber den Banken das Geld gibt, als Exportversicherungen einzudecken, welche zwar auch ein Risiko sind, aber immerhin eine Vielzahl vonArbeitsplätzen sichern.
Wenn sich nicht bald was ändert, geht unser Betrieb, welche übrigens eine ausgezeichnete Bonität hat (tte) lt. Kreditschutzverband, bis spätestens Spätsommer od. Herbst pleite, da Illiquität herrschen wird.
Aus meiner Tätigkeit kann ich auch berichten, daß ich jeden Tag unzählige Anfragen von Lieferanten, Frächtern, Spediteuren, Reedereien etc. bekomme, welche händeringend um Auftäge bitten. Das kannte ich aus früherer Zeit nicht - da war es umgekehrt, wir mussten anfragen und um freie Transportkapazitäten betteln. Mein Bild über diese Krise ist mittlerweile ein ganz anderes als das was Politik, WIFO, IHS und National(idioten)bank und der Boulevard uns wahrmachen möchten.

Jedenfalls rechne ich mit sicher mit meiner Arbeitslosigkeit, was mir grosse Sorge bereitet, vor allem wie es dann nach der Krise weiter gehen soll. Meine privates Umfeld habe ich sehr geordnet, besitze ein Haus mit Grund ohne grosse Belastungen. Mein kleines Barvermögen wurde teilweise in Gold-u. Silbermünzen umgetauscht. Wobei ich auch überlege meine 21 Jahre Lebensversicherung zu kündigen und diese ebenfalls in Gold fliessen lassen sollte und noch weitere Vorräte kaufen sollte. Gleiches mit den Bausparern der Familie. Ein grosszügiger Lebensmittelvorrat für die Familie, ist angelegt. Übrigens sind wir in unserem Unternehmen mittlerweile 3 Personen, die genauso denken - alle im Bereich von ca. 45 - 50 Jahren. Jüngere od. auch noch ältere (meine Eltern) haben jedoch überhaupt keine Vorstellung und sehen mich eher als verrückt an!

Bitte machen Sie weiter mit Ihren Informationen!

Schöne Grüsse
Herbert




[Quelle: ef-magazin.de]



Meldungen:


Europas Armenhaus wird zwischen Ost und West zerrieben (spiegel.de)
Irland und die Krise - Der keltische Bettvorleger (woz.ch)
Porsche gibt's zum Schnäppchenpreis (handelsblatt.com)
Wie sicher ist die Altersvorsorge (sueddeutsche.de)
Geldmarktfonds verlieren dramatisch an Wert (welt.de)
Eine halbe Billion Verlust durch Bad Banks? (faz.net)
Musterschüler und Sorgenkinder (nzz.ch)
Wie aus einer Wirtschaftskrise eine Schuldenkrise wird (nzz.ch)
Russlands Superreiche verlieren 380 Milliarden Dollar (bernerzeitung.ch)
Mexiko erhält vom IWF 47 Milliarden Dollar Kredit (bernerzeitung.ch)
Gemeinden haben Berge von Schulden (kleinezeitung.at)
USA: Wieder zwei Banken geschlossen (mmnews.de)

Ein Blick hinter die Kulissen der Hochfinanz (alles-schallundrauch.blogspot.com)

Israel stands ready to bomb Iran's nuclear sites (timesonline.co.uk)



GEAB N°34 ist angekommen! Sommer 2009 : Wohl kaum mehr Zweifel am Auseinanderfallen des internationalen Währungssystems - Pressemitteilung des GEAB vom 18. April 2009 - Wie die Krise sich in den nächsten Monaten weiter entwickeln wird, wird ganz entscheidend von den Chinesen abhängen. Aber sind sie eigentlich noch Herr ihrer Entscheidungen? Wenn die US-Regierung und die üblichen Medienexperten Recht haben, dann stecken sie mit ihren 1.700... (leap2020.eu)

Konjunkturprogramm Weltkrieg? - „Der Krieg ist der Vater aller Dinge", heißt es bei Heraklit. Und Nietzsche schreibt gar davon, dass der Krieg unentbehrlich sei, und von einer eitel dahin schwärmenden Menschheit nicht mehr viel zu erwarten, wenn sie es verlernt hätte, Kriege zu führen. Nichts anderes als der Krieg wäre geeignet, ermattete Völker wieder zu revitalisieren, so der deutsche Moralkritiker, der um direkte Worte bekanntlich nie verlegen war. (faz.net)

USA: Statistik-Wunder-Land - Aus Schrumpfung wird Wachstum. Verluste werden Gewinne. Fast täglich neue Statistikwunder aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Doch die Beschleunigung des Niedergangs der US-Ökonomie vollzog sich viel schneller, als die Statistiken manipuliert werden konnten. (mmnews.de)

Bilanz frisieren leicht gemacht - Die Suche nach einem Ausweg aus der Krise macht erfinderisch: Neue Regeln erlauben es Banken in den USA, sich reich zu rechnen. Im Gegensatz zu ihren Konkurrenten auf dem alten Kontinent haben Amerikas Banken nun die Möglichkeit, die Bewertungskriterien für toxische Wertpapiere zu lockern. Experten kritisierten die Entscheidung heftig. (handelsblatt.com)

Lehrstätten für Finanzjongleure - Die Business Schools der Topuniversitäten geraten in Misskredit. Kritiker meinen, sie hätten falsche Inhalte gelehrt und den Schwerpunkt zu sehr auf kurzfristige Gewinne und hohe Aktienrenditen gelegt. Professoren versuchen nun, ihre Studenten stärker zu kritischem Denken anzuregen als bislang. (handelsblatt.com)

Australische Schnäppchen - Down Under im Griff der globalen Krise. Chinesische Investoren nutzen die Chance und kaufen sich bei großen Minengesellschaften ein. (jungewelt.de)

USA: Proteste gegen Obama - Tea Party: Zwischen Hysterie und Aberwitz. Amerikas Rechte versucht mit organisierten Aufmärschen eine Art nationale Bewegung gegen Obama ins Leben zu rufen - doch nicht alle Republikaner lassen sich von den Tea Partys mitreißen. Die Regierung bleibt indes betont gelassen. (sueddeutsche.de)

"Die Revolution wird kommen!" - Die radikalen Konservativen der USA rüsten auf: Mit immer schärferer Rhetorik hetzen sie gegen die Regierung - und gewinnen in der Wirtschaftskrise Zulauf. Schon warnt das Heimatschutzministerium vor der Gefahr rechten Terrors. (spiegel.de)

Kündigung: Die miesen Tricks der Chefs - In Krisenzeiten steigt die Gefahr, wegen vermeintlicher Bagatellen den Job zu verlieren. Nicht nur Fehler in der Spesenrechnung, die Mitnahme von Arbeitsunterlagen oder flapsige Äußerungen dienen dann als Vorwand für eine Kündigung. Was Mitarbeiter jetzt besser wissen sollten. (handelsblatt.com)






Sachen zum Schmunzeln (... wenn sie nicht so ernst wären!):





Gibt es Positives an der Krise?
Antworten von Kabarettisten als Ansichtssache in derstandard.at

Leo Lukas: Worüber man lachen kann? Beim Thema Krise ist vieles ein Witz, aber wenig lustig.






Kommentare:

Davila hat gesagt…

Hallo,
Ich bin Frau Celine da hat die suche nach darlehen seit mehr als 3 monaten
ich war viele male betrogen auf websites darlehen zwischen insbesondere
will macht ein darlehen zwischen privatperson bei mehreren personen.
Aber jedes mal, wenn ich zu tun haben, die durch falsche kreditgeber und
ich bekomme nichts auf meinem konto. Aber zum glück bin ich
stieß auf eine frau namens LYSE wirklich einfach und freundlich, die mir helfen
finden mein darlehen von 70.000€, die ich erhalten auf meinem konto 48 stunden
nach ohne zu viele protokolle.
Also sie, die im bedürfnis als mich, sie können ihm schreiben, und
lysemarie3@gmail.com

Pauleta Ternide hat gesagt…

Hallo,
Im Bereich der Finanz-, Investitions- und Darlehen zwischen Privatpersonen spezialisiert hat, biete ich ihre Dienstleistungen für alle Menschen guten Charakters und vor allem der Lage sein, seine Verpflichtungen zu erfüllen. Ich steige in den folgenden Bereichen: persönliches, Konsolidierung, Reorganisation, Handels-, Student, Auto und anderer Handel, Wirtschaft, Landwirtschaft, IT und Intellectual Property Society Dienstleistungen, Industrielle, Künstler, Mode, Medizin, Medien, Hypothek, Immobilien. Für weitere Informationen, zögern Sie nicht, mich auf meine E-Mail zu kontaktieren: totnode@gmail.com....

Pauleta Ternide hat gesagt…

Guten Morgen.
Wir haben das Kapital von € 3000-10000000 € für jede ernsthafte Person das Darlehen suchen im Bereich kurzfristigen und langfristigen Sonderdarlehen zu geben, verwendet werden. Unser Zinssatz beträgt 3% pro Jahr, abhängig von der Menge ausgeliehen, wie es insbesondere ist, wir wollen nicht das Wuchergesetz verstoßen. Sie können je nach Menge geliehen die 5 Monaten bis 300 Monate maximal zuzahlen. es ist an Ihnen zu monatlichen Zahlungen zu leisten. Wir bitten, dass handschriftliche zertifizierten Schulden Anerkennung und auch einige Teile benötigt. Sie sind fest verbietet Bank und Sie haben nicht den Vorteil der Banken oder Sie besser ein Projekt zu haben, und brauchen eine Finanzierung, schlechte Kredit-oder Geld brauchen Rechnungen zu bezahlen, Geld auf Geschäft zu investieren. Also, wenn Sie ein Darlehen benötigen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, um mehr über unsere Bedingungen zu lernen. Bitte kontaktieren Sie uns direkt per E-Mail: totnode@gmail.com

Pauleta Ternide hat gesagt…

Hallo,
Me zur Verfügung für ein Darlehen in Höhe von € 3.000 bis € 10.000.000 sehr einfachen Mitteln an alle Personen, die Ihren Anforderungen entsprechen. Ich mache auch Investitionen und Kredite zwischen Individuen aller Art. Ich biete kurz-, mittel- und langfristigen Darlehen in Zusammenarbeit mit seinem Anwalt und erschwinglicher Kreditlaufzeit . Wir wissen nicht, Ihre Anwendungen und unsere Transfers von der Bank für die Transaktionssicherheit zur Verfügung gestellt. Für alle Ihre Anfragen für Preise und die Höhe der Zahlungen und Ihre Hilfe sein. Schließlich ist für mehr Verständnis, fügen Sie nicht die E-mail: totnode@gmail.com

Pauleta Ternide hat gesagt…

Sonderdarlehen schnell und zuverlässig zwischen den Individuen innerhalb von 24 Stunden. Sie wollen für das Brechen der Sackgasse Kredit zu bekommen, dass die Banken führen, dass Ihr Kreditantrag Dateien abzulehnen. Sie wollen einen Kredit für die Durchführung Ihres Projekts zu erhalten; Start-up; Bau ihrer Häuser; Vermietung von Haus oder Wohnung; Kauf eines Hauses, etc ..... Wir bieten unseren Darlehen an Menschen mit guten Sitten ernst der Entschädigung kann. Sie sind in kürzester Zeit erfüllt. Sie können für 3 bis zu 20 Jahre zahlen, abhängig von dem Kreditbetrag gewährt. Es liegt an Ihnen, die monatlichen Zahlungen mit Zinssatz von 3% zu machen. Gerade unsere E-Mail an: totnode@gmail.com

Pauleta Ternide hat gesagt…

Hallo, alle Ihre finanzielle Bedürfnisse, Finanzorganisationen, desto mehr kurzen private Gewährung Darlehen und langfristiger 3000 € 10.000.000 € bis jemandem ernsthaft, zuverlässig und ehrlich wollen, einen Kredit zu nehmen. Unser Zinssatz 3%, abhängig von dem geliehenen Betrag und die Dauer des Geldes zurück, das Auto ist etwas Besonderes, wir wollen nicht das Wuchergesetz verletzen. Sie können die maximal über 3 bis 35 Jahre zurückzahlen, abhängig von dem geliehenen Betrag. Sie benötigen ein Darlehen nehmen: Dies sind Bereiche, in denen wir erwarten: * Finanzierung * Immobiliendarlehen * Investitionsdarlehen * Auto Loan * Zweite Hypothek * Persönliche Darlehen * Kein Nachweis erforderlich ist, kann man kaum stecken kann jede Person in einer Situation unterstützen zu sehen verbietet Bank und Sie bevorzugen die Banken nicht oder Sie besser haben ein Projekt und Finanzierung benötigen, schlechte Kredit-oder Geld brauchen, um die Rechnungen, Business-Fonds, Investitionen für das Unternehmen zu zahlen. Unsere Organisation ist keine Bank und wir haben nicht viele Dokumente fragen. Also, wenn Sie ein Darlehen benötigen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, um mehr über unsere Bedingungen zu lernen. Bitte kontaktieren Sie uns direkt per E-Mail: totnode@gmail.com