Samstag, 14. März 2009

Die Politiker belügen uns!

Wieder erbrachte der österreichische Finanzminister und Vizekanzler den Beweis, dass Versprechen von Politikern nur heisse Luft sind und vor allem bei der Einschätzungen von Situationen höchste Vorsicht geboten ist. Pröll sagte noch vor wenigen Tagen, das Bankgeheimnis bleibt, gestern wurde genau dieses geöffnet. Also kein Bankgeheimnis mehr in unserem Land. Ein Kniefall vor der EU? Eigentlich betrifft es uns "Kleine" sowieso nicht, sondern nur jene "Grossen", die auch möglicherweise was zu verbergen haben ...

Deshalb erwähnte ich auch, dass bei der Einschätzung der derzeitigen Lage und den Zukunftsaussichten bei Politikern höchste Vorsicht geboten ist. Sie werden beschönigen und lügen, bis sie die Realität einholt. Obwohl ich nicht weiss, ob sie so naiv sind, uns bewusst belügen oder die Zusammenhänge nicht erkennen können. Allerdings gilt für alle 3 Varianten, dass sie für diesen Job, ein Land zu führen, nicht geeignet sind!

Da jetzt mehrfach im Internet Publizierungen rund um die Lebensmittelkrisenlager in Deutschland kursieren, fand ich auf hartgeld.com einen Leserkommentar, der sich mit Krisenlager in Österreich auseinander setzt: "Ich hatte vor ungefähr zwei Monaten ein Gespräch mit einem Vertreter des Zivilschutzes Österreich, welcher mir mitteilte, dass der Staat Österreich für jeden einzelnen Bürger Vorräte für bestenfalls 6 Tage zur Verfügung stellen kann. Wo genau diese Lagerstandorte aber sein würden, wurde mir nicht gesagt."

Im Folgenden verweisen zwei Links zu einem Artikel in zwei Teilen: "Countdown zum Kollaps". Sehr gut recherchiert, ein mögliches Szenario, das auch ich so oder ähnlich erwarte - leider! Das impliziert, wenn schon nicht der Staat oder die Kommunen vorsorgen, die jedenfalls die meisten relevaten Informationen lange vor uns bekommen, ist wohl jeder auf sich allein gestellt oder man sollte schon jetzt beginnen Kollektive zu bilden.

Je mehr von Seiten der Politik behauptet wird, der Euro sei nicht in Gefahr, die EU wird weiter bestehen und überhaupt haben wir alles im Griff, dann ist - wie ich schon schrieb - höchste Vorsicht geboten! Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie ohne Plan B und/oder Plan C dastehen. Denn das wäre für uns, das Volk, fatal. Doch zuzutrauen wäre es dieser Gattung Mensch schon ...

Machterhalt bis zur letzten Sekunde! Alles andere hat offensichtlich keine Relevanz! Hier wird beschönigt, desinformiert, gelogen und verschwiegen. Irgendwann, wahrscheinlich dann, wenn es zu spät ist, werden auch wir (teil)informiert.

Aber wenn der Staat - und wir ALLE sind der Staat - keine Vorbereitungen trifft, so müssten doch zumindest die Kommunen darauf achten, dass zumindest für einige Wochen oder Monate Lebensmittel verfügbar sind, öffentliche Ausspeisungen einplanen, die Trinkwasserversorgung auch bei Stromausfall sicher zu stellen, ein Treibstofflager einrichten, eine Art Bürgerwehr gegen Plünderer zusammenstellen, öffentliche Anbauflächen für Gemüse und Obst bereitstellen und so weiter. Derzeit passiert nichts! Doch es bleibt nicht mehr viel Zeit ...

Dein Einwand, es muss nicht so brutal kommen, ist berechtigt. Es kann, wenn wir viel, viel Glück haben und endlich wirklich fähige Leute Entscheidungen fällen lassen, die auch unpopulär sind, weit weniger hart werden. Doch das ist wenig wahrscheinlich, denn man kann bei Obama sehen, dass all diese Hoffnung wirklich etwas zu verändern bloss Wahlkampfgestammel war. Der Messias der Medien wird genauso scheitern wie die USA als Staatenverbund. Und das gibt kaum neue Hoffnung für uns alle!


Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)


Countdown zum Kollaps (Teil 1 - 7. März): Entwicklung der Finanzkrise - Ein unbequemer Ausblick in eine düstere Zukunft: Erst Deflation, dann Inflation. Staatsbankrott aller Industrienationen. Ende des Dollars und Euros. Insolvenzen ohne Ende. Einlagen und Renten sind weg. Zusammenbruch der EU. Zusammenbruch der USA. Versorgungslücken. (mmnews.de)

Countdown zum Kollaps (Teil 2 - 13. März): Lügen bis zur letzten Sekunde. Die Folgen der Geldsystem-Krise: Geopolitische Veränderungen. Politische und gesellschaftliche Instabilität. Eventuell neue Kriege. Massive Wertsteigerungen bei Gold und Silber. Goldverbot. Multikulti scheitert. Die Terror-Lüge fliegt auf. Die Rattenfänger warten schon. - Lügen bis zur letzten Sekunde. (mmnews.de)



Meldungen:


Warnung vor dem "Währungskrieg" (derstandard.at)
Schweizer Franken bricht ein (mmnews.de)
Citigroup-Mail pusht Börsen (mmnews.de)
Bankengläubiger bangen um ihr Geld (handelsblatt.com)
Bank von England beginnt mit Anleihekauf (faz.net)
Rumänien hält die Hand auf (n-tv.de)
Wütende Arbeiter nehmen Sony-Chef als Geisel (welt.de)
Bankgeheimnis wird ein bisschen gelüftet (derstandard.at)



US-Schuldenpyramiden wachsen weiter! - Gestern veröffentlichte das Federal Reserve Boards den Flow of Funds Accounts Bericht zum 4. Quartals 2008. Die US-Notenbank bietet in ihrem vierteljährlichen Bericht eine umfassende Aufstellung der Vermögen und der Verbindlichkeiten der USA. Wieder mal wird eindeutig klar, alle Ebenen der Gesellschaft in den USA sind hoffnungslos überschuldet und der Verschuldungslevel erreicht Ende 2008 ein neues Rekordhoch! Die Gesamtverschuldung von Staat (explizit), privaten Haushalten, Unternehmen inkl. Finanzsektor in den USA betrug gewaltige 52,5927 Billionen Dollar, nach 49,8657 Bio. Dollar Ende 2007! Die Gesamtverschuldung liegt bei 370,36% des Bruttoinlandsproduktes der USA von nominal 14,2003 Billionen Dollar in Q4 2008! (wirtschaftquerschuss.blogspot.com)

Goldman malt Horrorszenario für Deutschland - Die Wirtschaft in Deutschland befindet sich im Sturzflug, und wann der Boden erreicht sein wird, ist nicht absehbar. Im Gegenteil: Die jüngsten Daten vom verarbeitenden Gewerbe verheißen nichts Gutes. Goldman Sachs hat daher seine Prognose für das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland 2009 drastisch gesenkt. Nun wird ein Rückgang der Wirtschaftsleistung um 5,2 Prozent erwartet. (handelsblatt.com)

EU-Staaten wollen Hilfe miteinander abstimmen. Ergebnis von Krisentreffen zu GM in Brüssel - Deutscher Minister Guttenberg soll in USA für EU sprechen. Die EU-Staaten wollen mögliche Hilfsaktionen für die europäischen Töchter des angeschlagenen US-Autobauers General Motors (GM) miteinander abstimmen. Darauf verständigten sich nach Angaben der EU-Kommission am Freitag Vertreter der betroffenen EU-Länder, der EU-Kommission und des GM-Managements. (derstandard.at)

Die Obama Täuschung - Der neue Dokumentarfilm von Alex Jones „The Obama Deception – Die Obama Täuschung“ ist ein knallharter Film welcher komplett den Mythos zerstört, dass Barack Hussein Obama im besten Interesse der amerikanischen Bevölkerung und der Welt arbeitet. (alles-schallundrauch.blogspot.com)



Keine Kommentare: