Donnerstag, 8. Januar 2009

Der wirtschaftliche Zusammenbruch der USA & russisches Gas

Bei der enormen Fülle von Prognosen und Voraussagen für das Neue Jahr ist mir eine besonders ausführliche und meines Erachtens realistische untergekommen. Der Psychologe, Statistiker und Radiomoderator Dave Hodges schreibt im Magazin "Freedom´s Phoenix" über die Aussichten der USA. Bemerkenswert ist, dass es ein amerikanisches Magazin ist. Denn derzeit schwimmen die amerikanischen Medien meist auf der Welle der Obama-Euphorie und glauben offensichtlich an das neue Regierungsteam.

Hodges gibt den Vereinigten Staaten keine Überlebenschancen! Wir werden das Desaster noch dieses Jahr miterleben, wenn der Gigant kollabiert ... (unbedingt lesen!)

The Economic Collapse of 2009 (Part One)
The Economic Collapse of 2009 (Part Two)
The Economic Collapse of 2009 (Part Three)

Falls du eine Übersetzung benötigst: Google Language Tools

Themenwechsel - derzeit sind unsere Medien voll mit dem Krieg Israels im Gazastreifen und die Aussetzung der russischen Gaslieferungen. Für letzteres gibt es viele Analysen und Kommentare - vor allem über die Unfähigkeit der EU-Politiker sich durchzusetzen. Hat es doch den Anschein, dass diese Aktion seit längerem geplant war. Im November und Dezember waren Gazprom-Mitarbeiter in allen Staaten der Europäischen Union und haben damals schon über mögliche Szenarien gesprochen. Die Zahlungsunfähigkeit der Ukraine ist nur ein leicht durchschaubarer Vorwand. Doch was will Russland damit bezwecken, wenn es halb Europa bei tiefsten Wintertemperaturen in Geiselhaft hält?

Es geht um den US-Dollar. Bisher wurden die russischen Gaslieferungen in US-Dollar abgerechnet ... so wie die meisten der Erdölkäufe auch. Doch auch Russland weiss, dass der US-Dollar kaum mehr das Papier wert ist, auf dem er gedruckt wurde. Auch ein Zeichen, dass der Dollar bald kollabiert, wenn ihn die Russen (und nicht nur die) nicht mehr haben wollen! Allerdings, in Rubel zu bezahlen, ist auch nicht das Ziel. Denn damit die Russen ihre Importe bezahlen können, benötigen sie Devisen. Den Rubel akzeptiert kaum ein Unternehmen, vor allem jetzt, wo dieser ziemlich unter Druck steht und enorm an Wert verloren hat. Russland möchte die Gaslieferungen in Euro abrechnen. Das ist allerdings den Europäern nicht so sehr willkommen, denn sie verfügen aus Exportgeschäften über US-Dollars, die sie verständlicher Weise los werden wollen, bevor dieser wertlos ist. Sollte sich Russland durchsetzen und die Bezahlung auf Euro umstellen, dann beweist dies zum einen die Macht des neuen Gaskartells (Russland, Iran, Venezuela) und bringt den US-Dollar zusätzlich unter gewaltigen Druck. Denn viele andere Branchen werden diesem Beispiel folgen und versuchen aus dem Dollar zu gehen. Die Ängste vor Totalverlusten ist ziemlich hoch. Dazu kommt, dass die neue Erdöl-Börse, die Ende letzten Jahres in Terheran eröffnet wurde, von Beginn an auf den Euro gesetzt hat. Der Dollar verliert dadurch sehr, sehr viel an wirtschaftlicher Macht und noch mehr an Image. Das Gas wird wieder ankommen, der russische Bär hat seine Krallen gezeigt und die USA ist der grosse Verlierer. Die Tage des US-Dollars sind gezählt. Obama wird nichts ändern können!

... noch 12 Tage bis zur Übergabe des Präsidentenamtes!

Johannes (schnittpunkt2012.blogspot.com)


Meldungen:

So wird 2009 (hintergrund.de)
Investoren zittern vor der Bondblase (ftd.de)
Grosse Verluste für Medien (meedia.de)
EU fürchtet Gaskollaps (ftd.de)
EU-Staaten drohen Spannungen (spiegel.de)
Nach dem Bundestrojaner folgt der EU-Trojaner (macwelt.de)
Die Geldentwicklung wird negativ (politikglobal.blogspot.com)
US-Konsumenten bleiben auf der Strecke (zeitenwende.ch)
Finanzkrise zwingt Milliardenliga zu Bescheidenheit (spiegel.de)
Krise bring GM-Aspern ins Schleudern (kurier.at)
Spekulanten treiben sich selber aus dem Geschäft (nzz.ch)

... interessantes rund um den Krieg Israel vs. Hamas (alles-schallundrauch.blogspot.com)


Obama: Rekordschulden von 1,2 Billionen Dollar. Nach einer Schätzung des Haushaltsbüros des US-Kongresses wird das Minus 2009 mehr als doppelt so hoch sein wie im vergangenen Jahr. (mmnews.de) ... ich denke nicht, dass diese Zahlen real sind, in Wirklichkeit werden sie ohne weitere "unplanmässigen" Aufstockungen ein Vielfaches davon! Unfassbar!

Bank Medici: Angst vor Russen? Russische Oligarchen könnten der Chefin der Krisen-Bank, der Wienerin Sonja Kohn, Angst gemacht haben. Sie ist angeblich untergetaucht. (kurier.at)

LyondellBasell ist pleite! Dramatischer Einbruch der Nachfrage, eine drückende Schuldenlast: Der Chemiekonzern LyondellBasell sah keinen anderen Ausweg aus der Krise als die Insolvenz. Nun müssen die Mitarbeiter um ihre Jobs bangen. (ftd.de)

„Geschmolzenes Blei“ Kurz nach Mitternacht berichtete der arabischsprechende Aljazeera-Sender über das, was gerade im Gazastreifen geschieht. Plötzlich wurde die Kamera zum dunklen Himmel gedreht. Er war pechschwarz. Man konnte nichts sehen, doch ein Geräusch hören: das Geräusch von Flugzeugen, ein erschreckendes, entsetzliches Dröhnen. (hintergrund.de)

Willem Buiter warns of massive dollar collapse. Americans must prepare themselves for a massive collapse in the dollar as investors around the world dump their US assets, a former Bank of England policymaker has warned. (telegraph.co.uk)


Tipp zum Bunkern:
Sauerkraut - alles spricht für dieses natürliche Wundermittel unter den Lebensmitteln ... lagerfähig, gesund, schmackhaft, vielseitig verwendbar, kalt und warm geniessbar. Nicht nur als Beilage zu verwenden! (Erhältlich in Supermärkten, im Lebensmittelfachhandel und Bauernmärkten)



Keine Kommentare: