Sonntag, 23. November 2008

Hat Amerika tatsächlich Generalmobilmachung angeordnet?

Es häufen sich heute Blogs, wonach Amerika alle wehrfähigen Männer einberufen hat. Von offizieller Stelle und in den Medien ist natürlich nichts zu erfahren. Dass es allerdings ein billiger Fake ist, glaube ich nicht, denn einiges spricht dafür:

Der US-Dollar ist stark unter Druck geraten, es mehren sich die Anzeichen, dass es zu einer Währungsreform kommen wird. Es wurden auch schon die ersten Münzen der neuen Währung, dem Amero, im Internet abgebildet!

Wenn, wie heute von mir geschrieben, die "Big Three", also General Motors, Ford und Chrysler sich unter Gläubigerschutz stellen lassen, also Chapter 11 in Anspruch nehmen, kommt dies einer nationalen Katastrophe gleich: Schulden von rund einer Billion US-Dollar (1.000.000.000.000 U$) sind vorerst uneinbringlich, über 3.000.000 Arbeitsplätze werden vernichtet und der Dominoeffekt reicht von der Autozulieferindustrie, dem Handel bis hin zu den Gläubigerbanken. Tausende weitere Unternehmen müssten schliessen! ... mit noch mehr Verluste von Arbeitsplätzen.

Eine der grössten Bankenkonzerne, die CitiGroup erklärt ihren Bankrott ... mit dreistelligen Milliardenverlusten!

Oder es ist etwas im Busch, das noch nicht als akut bekannt ist! (ebenfalls denkbar)

Kurz, wenn eins (oder alle) dieser Szenarien eintreten, verlieren die amerikanischen Bürger nicht nur sehr viel Geld, sondern viele (sehr viele) auch ihre Existenz. Ein Volksaufstand wäre die logische Folge. Es scheint, als wäre die Generalmobilmachung die regierungsseitige Vorbereitung für den bevorstehenden Ausnahmezustand! Internierungslager hat die Army schon gebaut, angeblich existieren mehr als 800 im ganzen Land.

Obama bekommt einen grösseren Trümmerhaufen als er glaubt, zu retten ist im Land der unbegrenzten Möglichkeiten nicht mehr viel. Ich bin nur neugierig, wann es beginnt. Lange kann es nicht mehr dauern!

God bless America!

Johannes



Hal Turner Show
WBAY
Right Soup
yourwebapps.com
politikglobal.blogspot.com
Unzensiertes



Keine Kommentare: